Vom Mittelalter in die Neuzeit Neuerungen und Umbrüche

Die mittelalterliche Gesellschaft war auf weite Strecken durch eine gewisse Kleinräumigkeit geprägt: Nur wenige Menschen kamen damals aus ihrer engen dörflichen Welt hinaus. Am Beginn der Neuzeit gab es mehrere Erfindungen, dass diese Kleinräumigkeit aufgebrochen wurde.

Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern

Die vielleicht wichtigste Erfindung für die Geschichte der Frühen Neuzeit stammt aus Deutschland: Um 1445 perfektionierte Johannes Gutenberg in Mainz den Buchdruck mit beweglichen Lettern . Dadurch konnten Schriftstücke in großer Anzahl hergestellt werden. Der endgültige Durchbruch gelang dem Buchdruck während der Reformationszeit am beginn des 16. Jahrhunderts: Über Flugblätter verbreitete sich das Gedankengut Luthers und anderer Reformatoren binnen kürzester Zeit über ganz Europa.

Humanismus und Renaissance

Seit dem Ende des 14. Jahrhunderts begann man in in Italien die antike Kultur wiederzuentdecken und sie nachzuahmen. Nicht mehr Gott stand im Mittelpunkt des Interesses, sondern der Mensch; nicht mehr die Erde stand im Zentrum des Universums, sondern die Sonne. Die Wissenschaften gerieten in Konflikt mit der immer noch einflussreichen Kirche.

Eroberungen

Das nun stärker verbreitete Wissen, dass die Erde eine Kugel ist, ließ die Seefahrernationen nach einem Seeweg Richtung Indien suchen, sowohl um die Südspitze Afrikas als auch auf geradem Weg nach Westen. Die "Entdeckung" Amerikas (aus europäischer Sicht) wurde rasch zur Eroberung, zur Ausbeutung eines Kontinents und zur Erniedrigung oder Vernichtung ganzer Kulturkreise.

Reformation

Die Missstände in der katholischen Kirche veranlassten den Wittenberger Theologieprofessor Martin Luther, zahlreiche Reformvorschläge zu unterbreiten. Seine 95 Thesen spalteten die Kirche endgültig. Der Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten, den Anhängern der Lehre Luthers, gipfelte schließlich im Dreißigjährigen Krieg.

Frühkapitalismus

Mit den Eroberungen in Amerika erreichte der Fernhandel eine neue Dimension; damit setzte sich die Geldwirtschaft endgültig durch. Bankhäuser wie das der Fugger in Augsburg waren an zahlreichen wirtschaftlichen Großprojekten beteiligt und erlangten auch politische Macht.

Soziale Unruhen

Schon im 15. Jahrhundert gab es im süddeutschen Raum Unruhen und Aufstände unter den Bauern, die jedoch unorganisiert waren und unterschiedliche, örtlich bedingte Anlässe hatten. Die Beschwerden der Bauern richteten sich gegen die steigende finanzielle Belastung und die zunehmende Beschneidung der Rechte.

Quellen: Duden. Basiswissen Schule. Geschichte. / Geschichte. Aktuell 1/

Credits:

Created with images by zigazou76 - "Gutenberg" • vijarvinen - "Kolumbus suunnistamassa" • Cea. - "[ P ] Georg Pencz - Portrait of Martin Luther (1533)"

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.