Loading

Gemeinsam gegeneinander? Sprechen wir über unsere Werte!

Was hält unsere Gesellschaft zusammen?

Eine Veranstaltungsreihe der vhsrt gefördert durch den Volkshochschulverband Baden-Württemberg

Ein Virus beherrscht die Welt und das Leben in Zeiten der rigorosen Kontaktreduzierung wird zunehmend zur Belastungsprobe für uns alle. In diesem Frühling hatte die Volkshochschule Reutlingen wie gewohnt ein breites Bildungsprogramm auf die Beine gestellt, welches bedingt durch COVID-19 leider jäh unterbrochen werden musste. Als eine der ersten Deutschlands hat die vhsrt ihre Veranstaltungen aber bereits wieder hochgefahren und bietet mittlerweile schon ca. 120 Kurse online an. Ab sofort werden nun auch etliche Einzel- und Abendveranstaltungen fortgeführt. Den Anfang dabei macht die vom VHS-Verband unterstützte Reihe „Gemeinsam gegeneinander? Sprechen wir über unsere Werte!“

Do, 28.05.2020, 20:00

Schaulust für/in/und die digitale Gesellschaft

Seit jeher handeln Gesellschaften stets neu aus, was öffentlich werden kann und was besser hinter geschlossene Türen gehört. Demokratien setzen eine mündige Öffentlichkeit sowie den offenen Meinungsstreit voraus. Auf der anderen Seite verschwinden geschützte Innenräume in der sich bis in alle Lebensbereiche durchdigitalisierenden Gesellschaft zunehmend. Permanente Selbstzurschaustellung, Vergleichsmentalität und Sensationslüsternheit markieren Mentalitäten in Zeiten von Selfi-Kult und Echokammer. Die preisgekrönte Schriftstellerin Kerstin Preiwuß diskutiert mit dem Tübinger Literaturwissenschaftler Jürgen Wertheimer über den Zusammenhang von Öffentlichkeit und neuen Kommunikationsformen.

Do, 28.05.2020, 20:00

Die Veranstaltung kann kostenlos per YouTube besucht werden:

Kerstin Preiwuß

Prof. Dr. Jürgen Wertheimer

Jürgen Wertheimer ist einer von Deutschlands bekanntesten Literaturwissenschaftlern. Er erforscht seit Jahrzehnten das Verhältnis von Gesellschaft und ihrer Sprache. Im Projekt „Wertewelten“ untersuchte er gemeinsam mit internationalen Wissenschaftler*innen sowie Künstler*innen das Wesen und Entstehen von Werten. Sein aktuelles Cassandra-Projekt verfolgt die Spur nach gesellschaftlichem Zusammenhalt sowie Konflikten in Afrika und Europa gezielt weiter. Im März erscheint sein neustes Buch „Europa- eine Geschichte seiner Kulturen", das den Zusammenhalt des Kontinents in schwierigen Zeiten kulturgeschichtlich ausleuchtet. Prof. Wertheimer für die Zusammenarbeit mit der Abteilung Sprachen der vhsrt als Moderatoren und Ideengeber gewonnen zu haben, ist ein großer Glücksfall, der in bezeichnender Weise für den dialogischen Wissenstransfer von Top-Universität und Volkshochschule steht.

Mitschnitte vergangener Veranstaltungen

... können jederzeit über unseren YouTube-Kanal abgerufen werden.

Do, 09.04.2020, 18:00

"Aus heiterem Himmel“

Sind wir immun gegen Vorzeichen?

Die prominente Anwältin und Aktivistin Seyran Ateş fragt gemeinsam mit dem Tübinger Literaturwissenschaftler Jürgen Wertheimer nach dem kulturellen Zustand der Gegenwart. Beide Referenten beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Gesellschaften im Krisenmodus und sind daher ideale Dialogpartner, um über ethische, soziale, künstlerische und auch religiöse Aspekte in der aktuellen Situation zu sprechen.

Diskutieren Sie mit!

Die Aufzeichnung der Veranstaltung kann kostenlos auf YouTube abgerufen werden:

Seyran Ateş

Prof. Dr. Jürgen Wertheimer

Di, 05.05.2020, 20:00

Intelligente Kunst und künstliche Intelligenz

Was ist eine literarische Figur eigentlich anderes als „künstlerische Intelligenz“? Geschichten sind schon immer dramatische Experimente, in denen anhand tragischer Helden alle möglichen, gesellschaftlichen Veränderungen simuliert werden. Heute lernen Maschinen menschenunabhängig und selbstständig Neues. Algorithmen-gesteuerte Datennetzwerke beeinflussen wichtige Entscheidungen und könnten von Menschen getroffene Entscheidungen schon bald ins Abseits katapultieren. Welche Kompetenzen und Regeln braucht es, um diese neue Realität proaktiv zu gestalten? Christoph von der Malsburg, einer der renommiertesten Neurobiologen Deutschlands, erläutert im Dialog mit dem Tübinger Literaturwissenschaftler Jürgen Wertheimer neuste Entwicklungen im Bereich künstlicher Intelligenz und deren Konsequenzen für die Gesellschaft.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung kann kostenlos auf YouTube abgerufen werden:

Prof. Dr. Christoph von der Malsburg

Prof. Dr. Jürgen Wertheimer

Haus der Volkshochschule · Spendhausstraße 6 · 72764 Reutlingen · Tel. 07121 336-0 · info@vhsrt.de · www.vhsrt.de · Facebook · Instagram · Twitter · YouTube · Impressum

Created By
Sascha Pernat
Appreciate