Loading

LIONS Club Wittenberg Rückblick 2017 100 jahre lions - 500 JAhre reformation

Es liegt ein außergewöhnliches Jahr mit zwei Jubiläen hinter uns, die so nie wiederkehren werden und die wohl nur einen LIONS Club, der in der Stadt Martin Luthers beheimatet ist, besonders berühren konnten. Daher hier ein Rückblick auf "100 Jahre LIONS" und "500 Jahre Reformation" aus Sicht des LIONS Clubs Lutherstadt Wittenberg. Wir können nur einige Aspekte unserer Ideen, Planungen und letztlich der Umsetzungen wiedergeben. Aber die guten Erinnerungen an die vielen positiven Gespräche und Begegnungen mit Menschen aus nah und fern, die wir als LIONS Club im Jahr 2017 in der Lutherstadt Wittenberg begrüßen konnten, werden deshalb nicht in Vergessenheit geraten.

"100 Jahre LIONS, d.h. 100 Jahre Solidarität mit den Schwächeren, Engagement für Toleranz, Zivilcourage und internationale Verständigung. Ideen, die sich seit 1917 über die ganze Welt ausbreiteten und bis heute mehr als 1.35 Mio. Mitglieder in rund 46.000 Clubs in mehr als 200 Ländern gewinnen konnten."

Herausforderung 1: Wie zeigen wir als LIONS Club dauerhaft, dass auch nach 100 Jahren nur durch mutigen Einsatz für Toleranz, Zivilcourage und internationale Verständigung friedliches Zusammenleben möglich ist?

Im Jahr 1517 veröffentlichte der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablassmissbrauch. Der berühmte Thesenanschlag in Wittenberg gilt als Beginn der Reformation. Ein mutiges Ereignis, das in seinen Auswirkungen auf Politik, Religion, Kultur und Gesellschaft von weltgeschichtlicher Bedeutung ist.

Herausforderung 2: Wie bringen wir uns als LIONS Club in eine von den Kirchen geplante "Weltausstellung Reformation" ein, ohne dadurch dem Grundsatz zu religiöser Neutralität zu widersprechen?

Herausforderung 3: Wie schaffen wir es, für LIONS aus aller Welt, die im Jahr 2017 zum Lutherjubiläum nach Wittenberg anreisen, durchgehend als Ansprechpartner an prominenter Stelle vor Ort zu sein?

Wir wollen chronologisch und mit vielen Bildern versuchen, Antworten zu geben und das Jahr 2017 Revue passieren lassen. Allen, die sich in dem Jahr für die LIONS Ideen engagiert haben, sagt der LIONS CLub Lutherstadt Wittenberg schon an dieser Stelle: DANKE!

Beginnen wir im Januar 2017. Bereits zum damaligen Neujahrsempfang präsentierte Dr. Wolfgang Kristof, Präsident 2016/2017, den aktuellen Stand der Jubiläumsplanungen und konnte als ersten Höhepunkt des Jubiläumsjahres die Einweihung des "Denkmals für Zivilcourage" ankündigen, die am 05. März 2017 im Lutherhof stattfinden sollte.

Mut und Zivilcourage 1983 in der Lutherstadt Wittenberg.

05. März 2017: Einweihung "Denkmal für Zivilcourage" im Lutherhof.

Die Festveranstaltung im Lutherhaus mit "Zwischenrufen" von Schülerinnen und Schülern des Lucas-Cranach-Gymnasiums.

Zur Erinnerung an diesen Tag überreichte Dr. Wolfgang Kristof den Ehrengästen, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (li) und LIONS Governor Jens Baastrup (re), die Jubiläumsmedaille "100 Jahre LIONS - 500 Jahre Reformation".

Bereits am 04. März 2017 besichtigten die Mitglieder des Stiftungsrates der deutschen LIONS unter kundiger Führung (Bernhard Naumann) das Denkmal im Lutherhof.

Nun drängte die Zeit. Nur noch acht Wochen bis zum Start der "Weltausstellung Reformation". Ein Meetingpoint musste her.

Dank der Weitsicht unserer LIONS Freunde Jürgen Kaiser (Geschäftsführer Ev. Medienhaus Stuttgart) und Günter Schildhauer (Geschäftsführer WET Wittenberg) wurden wir Gäste der Evangelischen Landeskirche Württembergs, die sich für die Dauer der Reformationsfeierlichkeiten die ehemaligen Produktionshallen unseres LIONS Freundes Günter Schildhauer angemietet hatten. Hier sollte also unser Internationaler Meetingpoint Station beziehen.
Zugegeben, auf den ersten Blick erscheint dieser Meetingpoint noch etwas "unaufgeräumt". Doch das war nur eine Frage von kreativem Engagement, wie wir gleich sehen werden.

... da ist Freiheit

Draußen wie drinnen: Das Medienhaus der Evangelischen Landeskirche Württembergs hat unter der Federführung von Prinzessin Micaela von Preußen ein einzigartiges Ambiente geschaffen, in dem Kirche, Glaube, Tradition und Zukunft zu einer richtungsweisenden Einheit zusammengeführt wurden. Und wir, der LIONS Club Lutherstadt Wittenberg, mit dem Internationalen LIONS Meetingpoint, mittendrin.

Mehr als 20.000 Besucher kamen wärend der Weltausstellung Reformation zur Württemberger Halle. Gäste aus aller Welt, die die Ausstellungen und Veranstaltungen der Württemberger und die auch unsere Veranstaltungen und Angebote wahrgenommen haben.

Juni 2017: Die Charterfeier. Ein Höhepunkt in jedem LIONS Jahr. Präsidentenwechsel vor einem hängenden Weinberg, Grußworte des District Governors, Auszeichnungen und eine Versteigerung zugunsten sozialer Projekte in der Stadt standen im Mittelpunkt.

Mai bis September 2017: LIONS Vortragsveranstaltungen, mit Gästen aus ganz Deutschland, zu Themen, die die Welt bewegen. Ein Beispiel dazu im folgenden Video.
Meetingpoint, Charterfeier, Vortragsveranstaltungen, unzählige Gespräche zum Engagement der LIONS und am Ende auch noch Geld gesammelt für die Stiftung der Deutschen LIONS, für die Cranach-Stiftung, für den Nähzirkel der denkMal-Oase in Piesteritz sowie für das internationale, humanitäre Projekt "Aufbau einer Schule in Arsal, in einem Flüchtlingslager im Libanon".

Wir sagen Danke! Wir sagen aber auch Danke zu den vielen Unterstützern und Helfern, die oft im Hintergrund das Gelingen unseres Auftritts überhaupt erst ermöglicht haben.

Danke Jürgen Kaiser - Danke Petra Hannemann
Danke Petra Geisler, Bärbel Lieder und Elke Schwarz (v.l.n.r.), die drei fleißigen Helferinnen aus der denkMal-Oase.

Dank an das gesamte Team der Ev. Landeskirche Württembergs und des Ev. Medienhauses Stuttgart.

Ein Rückblick auf 2017 sollte nicht beendet werden, ohne auch auf die übrigen Activities unseres Clubs hinzuweisen. Da war schon im Juni das Stadtfest, dann die Clubabende im Oktober und November und natürlich der Weihnachtsmarkt im Dezember.

Juni 2017: LIONS Stand auf dem Stadtfest "Luthers Hochzeit".

Oktober 2017: Gemeinsamer Bowling-Abend der Club-Mitglieder.

Dezember 2017: Rund 1,7 hl Glühwein verlassen die Zapfanlagen der LIONS Weihnachtshütte. "Glühwein trinken für den guten Zweck" lautete auch in diesem Jahr unser Motto.

Der LIONS Club Lutherstadt Wittenberg wünscht allen Menschen in nah und fern ein glückliches und gesundes Jahr 2018. Mögen Frieden und Gesundheit Eure Wegbegleiter sein.

Created By
Manfred B. Geisler
Appreciate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.