Loading

Aktivitäten innerhalb des Refugios

Platzierung von Kamerafallen

Das Ecovida-Team installierte in verschiedenen Bereichen des Naturschutzgebietes Kamerafallen, um das Vorkommen der unterschiedlichen Wildtiere nachzuweisen. Diese Überwachung ermöglicht es uns auch, die Bewegungen der Tierarten innerhalb unseres Refugios nachzuverfolgen und darauf aufbauend wirksam Schutz- und Erhaltungsstrategien zu entwickeln.

Kontroll-Patrouillen

Unsere Mitarbeiter patrouillieren regelmässig in unserem Naturschutzgebiet, um die unerlaubte Jagd im Refugio möglichst gering zu halten.

Ab und zu treffen unsere Mitarbeiter auf eine Gruppe von Jägern und orientieren sie darüber, dass sie sich in einem privaten Naturschutzgebiet befinden, worin die Jagd verboten ist. Unsere Mitarbeiter benutzen die Gelegenheit, die Eindringlinge über ihre Arbeit und die Naturschutz-Projekte von Ecovida sowie die Wichtigkeit des Erhalts der Naturvielfalt aufzuklären.

Sicherheit am Arbeitsplatz

Unsere Refugio-Mitarbeiter wurden zu Themen der Sicherheit und Gesundheitsprävention mit Fokus auf ihre tägliche Arbeit im Refugio unterrichtet.

Ziel dieser Ausbildung war es, die physische und psychische Unversehrtheit all jener zu gewährleisten, die sich tagtäglich für die Erhaltung der Wälder in unserer Region einsetzen. Die Weiterbildung wurde von Fiorella Mora Campos durchgeführt, welche bald ihr Ingenieur-Studium im Bereich Arbeitssicherheit an der TEC abschliesst. Fiorella ist eine Studentin, die von der Schweizer Stiftung Edunámica unterstützt wurde.

Angesichts der Herausforderungen, welche unsere Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit begegnen, sind diese Präventionskurse enorm wichtig. Zurzeit besucht unsere Mitarbeiterin Daniela Sánchez Araya eine solche Weiterbildung, die vom Nationalen Institut für Berufsbildung (INA) durchgeführt wird.