Loading

Digitale Medien in Schule und Unterricht ...vom Lernen im 21.Jahrhundert

Wie nutzen Sie digitale Medien?
Kartenabfrage bei oncoo.de

Gelbe Karten: Private Nutzung

Grüne Karten: Schulische Nutzung

Was verstehen Sie unter dem Begriff 'Digitale Bildung'?
Wortwolke mit Mentimeter
#10YearChallenge
Quelle: Tweet Dejan Miajlovic, Foto von Steffen Voss
Quelle: Tweet Dejan Miajlovic, Foto von Steffen Voss
http://www.spiegel.de/panorama/papst-momente-bilder-zeigen-vergleich-zwischen-2005-und-2013-a-889031.html
http://www.spiegel.de/panorama/papst-momente-bilder-zeigen-vergleich-zwischen-2005-und-2013-a-889031.html

Living in a vuca world

VUCA-Modell

Grundannahmen

Bevor man sich ernsthaft und vor allem inhaltlich mit digitaler Bildung und zeitgemäßem Unterricht auseinander setzen kann, bedarf es grundlegender Einsichten. Diese Grundannahmen sollten nicht länger diskutiert werden:

  • Die digitale Gesellschaft ist da und geht auch nicht mehr weg.
  • Der Leitmedienwechsel ist in der Schule nicht angekommen.
  • WLAN bedeutet Zugang und Teilhabe.
  • Alles, was automatisiert werden kann, wird automatisiert werden.
  • In der Schule geht es nicht um entweder-oder (KEIN analog vs digital).
  • Für Lehrer und Lerner sind vor allem vier Kompetenzen zentral: Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und Kritisches Denken.
  • Didaktik wird durch Menschen entwickelt und nicht durch Technik bestimmt.
  • (Kein Mensch braucht Diskussionen über Betriebssysteme)

Ein Blick in die Zukunft

„Die Potenziale digitaler Medien werden vor allem dann ausgeschöpft, wenn die neuen Medien nicht nur genutzt werden wie die alten.“ D. Petko
„Wenn wir einen scheiß Prozess digitalisieren, haben wir einen scheiß digitalen Prozess“ T. Dirks
“Das neue Medium bewahrt keine Geheimnisse! Es macht die Schreiber arbeitslos! Es verfälscht die Werke der alten Dichter und Philosophen durch schludrige Raubdrucke! Am schlimmsten aber sei, dass es jede Meinung ungeprüft verbreite, ‚alleyn uff gewynn und groß beschisß’, sodass die Leute am Ende den ‚buren’ mehr glauben als den ‚glerten’.”
Die vier Dimensionen der Bildung - Was Schüler im 21. Jahrhundert lernen müssen
.
LERNEN am Modell
Erfolgsfaktoren
  1. Wir brauchen mutige Schulleitungen, die Top-Down-Prozesse vorantreiben und Rahmenbedingungen für zeitgemäßes Lernen schaffen. Wichtiger als Spezialwissen ist ein gutes Change-Management
  2. Wir Lehrerinnen und Lehrer müssen im Bottom-up-Prozess eine Didaktik von digital gestütztem Unterricht entwickeln und selbst lebenslang Lerner bleiben.
  3. Wir brauchen dringend Investitionen in Infrastruktur, Aus-, Weiterbildung und Innovation seitens der Politik.

“The secret of getting ahead is getting started." M.Twain

Praxis

Digitale Lerntheke: Arbeitsblätter zum Selbstlernen für Lehrerinnen und Lehrer

Digitale Pinnwand (Padlet)

Aufgabe: Lesen Sie zunächst den Text "Lehrerinnen und Lehrer vernetzt euch!" (QR-Code).

1. Fassen Sie die für Sie wichtigsten Aussagen zusammen.

2. Erstellen Sie ein digitales Produkt mit den Kernaussagen.

3. Nutzen Sie eine der folgenden Anwendungen: Book Creator, Podcast, Spark Video, Spark Post, Baiboard, Greenscreen.

Machen ist wie wollen, nur krasser!

Danke für die Aufmerksamkeit

Weitere Informationen gibt es unter https://www.vedducation.de

Twitter: https://twitter.com/vedducation

Credits:

Erstellt mit Bildern von coyot - "person reading tablet" • geralt - "human google polaroid" • TeroVesalainen - "thought idea innovation" • William Iven - "Social Media Facebook" • moreharmony - "felt pens 6 art" • yohoprashant - "augmented reality vr virtual reality" • TeroVesalainen - "smartphone screen android" • Ross Findon - "Change"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.