Chronik Seit 135 Jahren . . .

Seit über 135 Jahren steht Ziegler für Kreativität, Qualität, Erfolg und Zuverlässigkeit.

Das familiengeführte Unternehmen hat von Beginn an seinen Sitz in Neckarbischofsheim und das im Jahr 2006 neu errichtete Gebäude, erstreckt sich über fast 5.200 m2.

Wir sehen uns als Gemeinschaft und legen sehr viel Wert auf ein positives Arbeitsumfeld, in dem ein respektvoller und verantwortungsbewusster Umgang miteinander gezielt gefördert wird. Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitern Freiraum für ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

Als Lösungsanbieter nutzen wir verschiedene Medienkanäle und entwickeln konsequent neue Perspektiven. Neben den klassischen Drucksachen erweitern wir unser Leistungsspektrum kontinuierlich um innovative Technologien.

Deshalb wurde aus der Druckerei Ziegler: Ziegler Crossmedia Experts.

Wir verknüpfen neue und klassische Medien sinnvoll miteinander und erstellen individuelle Konzepte, die Sie aus der Masse heben und für Begeisterung sorgen.

1879

Gegründet: Februar 1879

01.02.1879 gründete Carl Ziegler die Druckerei in der alten Landwirtschaftsschule "Alexanderburg" in Neckarbischofsheim. Seine Ehefrau Johanna brachte sich das Handsetzen selbst bei, somit konnte die Zeitung "Der Süden" in den Druck starten. Im Jahre 1884 wurde der erste Lehrling eingestellt. Die Geschäfte gingen so gut, dass Carl Ziegler in der Unteren Mühlbachgasse ein Haus kaufen konnte.

1908

1908: Umzug und erste Firmenübernahme

1908 wurde das Haus für die Produktion der Zeitung „Neckarbischofsheimer Volksbote" zu klein und der Umzug in die von Hindenburgstrasse 8 erfolgte. Wegen dem Kriegseinzug von Carl Ziegler wurde der Betrieb bereits im August 1914 an den Sohn übergeben. Als leidenschaftlicher Zeitungsverleger, konnte er trotz Zensur und Kriegsverordnungen die Menschen in den schweren Zeiten über den Neckarbischofsheimer Volksboten informieren. Die Zeitung galt als Bindeglied zwischen Front und Heimat.

1920

1920: Zeitung "Volksbote"

Aus der Zeitung „Der Süden“ wurde 1885 der „Neckarbischofsheimer Volksbote“, der die Bevölkerung u.a. über die Zeit während des 1. Weltkrieg informierte. Im Jahre 1920 erfolgte die letzte Namensänderung in das bekannte Blatt „Der Volksbote“. Ziel war es eine Zeitung für den gesamten Amtsbezirk und die Umgebung zu sein und mehr Leser zu erreichen.

1934-1938

1934: Geschäftsübernahme von Carl Ludwig Ziegler

1938 Hochzeit der Tochter Meta Ziegler mit Gustav Strein

Der Gründer Carl Ziegler verstarb im Jahre 1934. Sein Sohn Carl Ludwig Ziegler wurde somit nachfolgender Geschäftsführer der Druckerei. Dessen Tochter Meta Ziegler heiratete 1938 den ehemaligen Lehrling Gustav Strein nach Vollendung seiner Meisterschule. Ein Jahr später zog Gustav Strein (im Bild links) in den 2.Weltkrieg. 1941 musste die Zeitung „Der Volksbote“ aus Mangel an Papier und Bleibuchstaben eingestellt werden. Später erfolgte die Spezialisierung auf Privat- und Geschäftsdrucksachen.

1946

1946

Gustav Strein kauft zusammen mit Carl Ludwig Ziegler jun. die erste Heidelberger Tiegeldruckpresse.

1966-1969

1966-1969

Die Rechte am "Heimatboten" (ehem. "Volksbote") werden an die Rhein-Neckar-Zeitung verkauft, Dipl. Ing. (FH) Dieter Strein übernimmt die Druckerei Ziegler und stellt auf das Offsetdruckverfahren um.

1999

1999

Es erfolgt der Wechsel von der Bogenmontage und dem analogen Belichten der Druckplatten zur neuen Computer-To-Plate (CtP) Technologie, nachdem 1996 der vierte Anbau für die Fertigmacherei erfolgte. 2001 wurde dann das Image Control und das Print Color Management eingeführt.

2007

2007

Umzug der Druckerei Ziegler in die heutigen Geschäftsräume in den Auwiesen 1 in Neckarbischofsheim unter dem Geschäftsführer Joachim Bloss. Die Druckerei Ziegler zählte somit zu einer der modernsten Druckereien Deutschlands.

2013

2013 Angela Strein übernimmt das Unternehmen

Angela Strein übernimmt als Gesellschafterin und alleinige Geschäftsführerin in der 5. Generation das Unternehmen Ziegler Crossmedia Experts - Druckerei Ziegler GmbH + Co. KG.

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.