Loading

SCRAM-ITALY LEAVE THE MAINROAD - LIGURIEN - PIEMONT 2020

Pass beim Monte Sacarello
Das Gebiet - Die Seealpen zwischen Ligurien & Piemont
die Region in den Alpenausläufern von Limone Piemont nach Sanremo

ca. 1200 Tour-Kilometer. Die Strecken sind gespickt mit vielen Highlights .

Unterkunft 1 - im Hinterland von Albenga - Alassio

Unsere Unterkunft 1, ein tolles Agritourismo im Hinterland von Albenga

Die ersten Touren

Touren im Hinterland von Albenga, Alassio, Imperia, Pieve di Tecco ....
erste Erkundungstour

hier gibt es viele tolle alte Dörfer mit einmaligem Blick ins bergige Hinterland

Tour bei Pieve di Tecco / Badalucco

Unterkunft 2 - ein kleines Hotel im Hinterland von Sanremo

für alle die mit uns hier schon zum Enduro fahren waren eine bekannte Adresse. Unter neuer Leitung mit einem super Koch! Ein Highlight ist natürlich die tolle Terrasse mit dem Blick von den Bergen zum Meer!

viele Touren rund um Perinaldo, Dolceaqua, Sanremo, Pigna, ....

Castel Vittorio bei Pigna

Unterkunft 3 - ein Agritourismo-Refugio in Limone Piemont

hoch oben in den Bergen

die Anfahrt erfolgt über den Tende Pass oder alternativ über Frankreich! Ein Großteil der Strecke verläuft über 2000m Höhe

auf der Tour von Ligurien über Frankreich ins Piemont

Ankunft am Agritourismo

im Winter eine Skihütte, im Sommer ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer oder uns ;-)

am nächsten Tag. Touren im Piemont. Hier fahren wir teils auf 2500m

unglaubliche Eindrücke!
Tour durchs Valle Maira

zurück zur Unterkunft 1

wir fahren zurück an unseren Ausgangspunkt nach Albenga. Hier haben wir zum Abschluss noch einmal eine große Tour vor uns. Wir fahren die ligurische Grenzkammstrasse hinunter, über den Colle Melosa, Triora, Badalucco, Pieve di Tecco über kleinste Pässe zurück nach Albenga.

auf der Tour sehen wir viele alte Festungen.

Die Grenzkammstraße wurde insbesondere zwischen den Weltkriegen in der Mussolinizeit benutzt und instand gehalten. Zahlreiche Militärforts, wie das Forte Centrale am Tenda-Pass von 1880, säumen die hochalpine Kammstraße. Die meisten Höhenforts wurden zwischen 1880 und 1940 erbaut.

alte Festungen in den Bergen
ohne Worte ... hmmmm
Tour bei Albenga Alassio
die ligurische Grenzkammstrasse

Leider ereignetet sich nur 2 Wochen nach unserer Tour eine der schlimmsten Naturkatastrophen die es in dieser Gegend je gegeben hat. Es wurden Regenmengen von bis zu 500 Liter /qm gemessen. Die höchste Menge seit Aufzeichnug. Es wurden durch Überflutungen und damit einher gehende Erdrutsche sehr viele Straßen und Dörfer zerstört >> https://de.wikipedia.org/wiki/Alpenhochwasser_2020 und hier noch ein bewegender Bericht einer betroffenen Familie https://berlinerininfrankreich.de/unwetterkatastrophe-in-sudfrankreich/12811/