Loading

Was wissen wir wirklich über Hämeisen? Einige veröffentlichte medizinische Studien

In der Literatur sind Mechanismen sowohl für die Aufnahme von organischem (Häm) als auch von anorganischem (Nicht-Häm) Eisen gut dokumentiert. Die regulären Eisenpräparate sind künstliche / synthetische Nicht-Häm-Eisenverbindungen. Heute ist die OptiFer®-Reihe von Hämeisen-Ergänzungsmitteln erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.optifer.international und www.hemeiron.com.

Der spezielle Weg, durch den Hämeisen aufgenommen wird, hat große Vorteile, vor allem weil die Aufnahme wesentlich höher ist.

Da das Hämoglobinmolekül als Ganzes absorbiert wird, werden im Darm keine freien Eisenionen freigesetzt, um Störungen auszulösen. Dies geschieht mit künstlichem / synthetischem Nicht-Hämeisen, da es im Darm zerfallen muss, bevor eine Aufnahme erfolgen kann. Da die Aufnahme für Nicht-Hämeisen gering ist, verbleiben reaktive Eisen im Darm.

Hämoglobin, das Hämeisen enthält, wird von menschlichen duodenalen Schleimhautzellen als Ganzes in einem spezifischen Aufnahmevorgang absorbiert, der nicht durch extrinsische Faktoren wie Phytate, Calcium oder Oxalate beeinflusst wird. Die zwei verschiedenen Absorptionswege sind komplementär und additiv. Häm-Eisen desensibilisiert Schleimhautzellen nicht wie Nicht-Häm-Eisen. Es wird beispielsweise während der Behandlung mit Protonenpumpenhemmern / Antazida im Gegensatz zu Nicht-Häm absorbiert.

Häm-Eisentabletten haben typischerweise eine Toleranz nahe dem Placebo-Niveau. Im Vergleich dazu hat orales Nicht-Häm-Eisen aufgrund unangenehmer Nebenwirkungen eine Therapieausfallrate von etwa 30%.

Häm-Eisenprodukte können die Anämietherapie ergänzen. Dies würde erhebliche Einsparungen für die Gemeinschaft und eine deutlich verbesserte Lebensqualität für die Patienten bedeuten.

Das folgende Material präsentiert und kommentiert einige der veröffentlichten wissenschaftlichen Studien zu Hämeisen.

Schlussfolgerungen:

  • Hämeisen wird besser aufgenommen als alle anderen Formen von schmackhaftem Eisen.
  • Es gibt wesentlich weniger therapiezerstörende Nebenwirkungen.
  • Es ist sicher und funktioniert gut als Ergänzung für chronische, schwangere und so weiter.
  • Sicher und natürlich bei allen Formen von Eisenmangel.
  • Es kann aktuelle Medikamente erfolgreich ersetzen.
Häm-Eisenpräparate sind effizienter und besser verträglich als die synthetische Ergänzungen

Comparative Absorption of Ferrous and Heme-Iron with Meals in Normal and Iron Deficient Subjects.

Zeitschrift für Ernährungswissenschaft 1993 Mar; 32 (1): 67-70 Ekman M, Reizenstein P. Hematology Laboratory, Karolinska Hospital and Institute, Stockholm, Sweden.

“For targeted prophylaxis of iron deficiency with small, side-effect-free doses, heme-iron is thus a valuable component which increases the absorption by about 40%. Heme-iron does not cause high concentrations in the intestinal lumen of free radical inducing, possibly harmful ferric iron.”

„Für die gezielte Prophylaxe des Eisenmangels mit geringen nebenwirkungsfreien Dosen ist Hämeisen somit ein wertvoller Bestandteil, der die Resorption um etwa 40% erhöht. Häm-Eisen verursacht im Darmlumen keine hohen Konzentrationen von freien Radikalen, die möglicherweise schädliches Eisen (III) -eisen auslösen. “

Folge:

Häm-Eisentabletten haben in der Regel eine Toleranz nahe dem Placebo-Spiegel, wohingegen Eisen, das nicht mit Häm behandelt wird, aufgrund von Nebenwirkungen eine Therapieausfallrate von etwa 30% hat. Dies würde erhebliche Einsparungen für die Gemeinschaft und eine deutlich verbesserte Lebensqualität für die Patienten bedeuten.

Blutspende

Side Effects of Iron Supplements in Blood Donors

Side Effects of Iron Supplements in Blood Donors: Superior Tolerance of Heme Iron. Laboratory Clinical Medicine 1994 April; 123(4): 561-4.

“The study demonstrates that a low-dose iron supplement containing both heme iron and non-heme iron has fewer side effects when compared with an equipotent, traditional non-heme iron supplement.”

"Die Studie zeigt, dass ein niedrig dosiertes Eisenpräparat, das sowohl Häm-Eisen als auch Nicht-Häm-Eisen enthält, im Vergleich zu einem äquipotenten traditionellen Nicht-Häm-Eisen-Supplement weniger Nebenwirkungen hat."

Folge:

In der Literatur sind Mechanismen sowohl für die Aufnahme von organischem (Häm) als auch von anorganischem (Nicht-Häm) Eisen gut dokumentiert. Der spezielle Weg, durch den Hämeisen aufgenommen wird, hat große Vorteile, vor allem weil die Aufnahme wesentlich höher ist. Da das Hämoglobinmolekül insgesamt absorbiert wird, werden im Darm keine freien Eisenionen freigesetzt, um Störungen zu verursachen.

Schwangerschaft

Iron Supplementation in Pregnancy

Iron Supplementation in Pregnancy: Is less enough? A randomised, placebo Controlled Trial of Low Dose Iron Supplementation with and without Heme Iron. Eskeland B. Acta Obstet Gynecol Scandinavia 1997 Oct 76(9);822-828.

“A daily dose of 27 mg elemental iron, containing a heme component, given in the second half of pregnancy, prevents depiction of iron stores after birth in most women. An equivalent dose of pure inorganic iron seems less effective, but the sample size in this study was too small to demonstrate significant differences between the two treatment groups.”

„Eine tägliche Dosis von 27 mg elementarem Eisen, die eine Hämkomponente enthält und in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft verabreicht wird, verhindert bei den meisten Frauen die Abbildung von Eisenspeichern nach der Geburt. Eine äquivalente Dosis an reinem anorganischem Eisen scheint weniger wirksam zu sein, aber die Probengröße in dieser Studie war zu gering, um signifikante Unterschiede zwischen den beiden Behandlungsgruppen aufzuzeigen. “

Folge:

Häm-Eisen wird besser aufgenommen als alle anderen Formen von künstlichem / synthetischem Nicht-Häm-Eisen. Es gibt wesentlich weniger therapiezerstörende Nebenwirkungen. Es ist sicher und eignet sich gut als Nahrungsergänzungsmittel für Kinder, Schwangere usw. Sicher und natürlich bei allen Formen von Eisenmangel. Es kann aktuelle Medikamente erfolgreich ersetzen.

Absorption

Seminars in Hematology 1998 Jan; 35 (1): 27-34. Absorption of heme iron. Uzel C, Conrad ME. USA Cancer Center, University of South Alabama, Mobile 36688, USA.

“Heme iron is absorbed from meat more efficiently than dietary inorganic iron and in a different manner. Thus, iron deficiency is less frequent in countries where meat constitutes a significant part of the diet.“

„Hämeisen wird von Fleisch effizienter aufgenommen als anorganisches Eisen aus der Nahrung und auf andere Weise. Eisenmangel ist daher in Ländern, in denen Fleisch einen wesentlichen Teil der Ernährung ausmacht, seltener. “

Folge:

Hämeisen wird von menschlichen duodenalen Schleimhautzellen in einem spezifischen Aufnahmevorgang absorbiert, der nicht durch extrinsische Faktoren wie Phytate, Calcium oder Oxalate beeinflusst wird. Die zwei verschiedenen Absorptionswege sind komplementär und additiv. Häm-Eisen desensibilisiert Schleimhautzellen nicht wie Nicht-Häm-Eisen. Es wird beispielsweise während der Behandlung mit Protonenpumpenhemmern / Antazida im Gegensatz zu Nicht-Häm absorbiert.

Eisenpfade

Pathways of iron absorption

Marcel E. Conrad and Jay N. Umbreit. Blood Cells, Molecules, and Diseases (2002) 29(3) Nov/Dec: 336–355

”Iron is vital for all living organisms but excess iron can be lethal because it facilitates free radical formation. Thus iron absorption is carefully regulated to maintain an equilibrium between absorption and body loss of iron. In countries where meat is a significant part of the diet, most body iron is derived from dietary heme because heme binds few of the dietary chelators that bind inorganic iron".

"Eisen ist für alle lebenden Organismen lebenswichtig, aber überschüssiges Eisen kann tödlich sein, weil es die Bildung freier Radikale erleichtert. Somit wird die Eisenabsorption sorgfältig reguliert, um ein Gleichgewicht zwischen der Absorption und dem Körperverlust von Eisen aufrechtzuerhalten. In Ländern, in denen Fleisch einen bedeutenden Teil der Ernährung ausmacht, wird das meiste Körpereisen aus Häm gewonnen, da Häm wenige Chelatbildner bindet, die anorganisches Eisen binden".

Folge:

Frauen essen weniger als Männer und müssen während der geburten Jahre täglich etwa 2 mg Eisen aufnehmen, um Eisenmangel zu vermeiden.

Häm dringt als intaktes Metalloporphyrin in den Enterozyt ein. Die Aufnahme von Häm ist mit dem Nicht-Häm-Eisen nicht konkurrenzfähig.

Andere gleichzeitig aufgenommenes Essen oder Trinken

Effect of tea and other dietary factors on iron absorption

Zijp IM, Korver O, Tijburg LB. Crit Rev Food Sci Nutr. 2000 Sep;40(5):371-98.

"Increased heme-iron intake (this form of dietary iron present in meat fish and poultry is hardly influenced by other dietary factors with respect to its absorption.”

"Erhöhte Häm-Eisen-Aufnahme (diese Form von Eisen, das in Fleisch, Fisch und Geflügel enthalten ist, wird kaum durch andere Faktoren beeinflusst, die sich auf die Ernährung beziehen."

Folge:

Die Aufnahme von Hämeisen wird durch andere gleichzeitig aufgenommene Nahrungsmittel, Getränke oder Medikamente nicht beeinflusst.

Losec stoppt die Aufnahme von Nicht-Häm-Eisen

Proton pump inhibitors suppress absorption of dietary non-haem iron in hereditary haemochromatosis.

Hutchinson C, Geissler CA, Powell JJ, Bomford A. Gut. 2007 Sep;56(9):1291-5

“Low iron counts and even anemia is often found in patients using proton pump inhibitors such as Losec (omeprazole). These drugs make stomach content less acidic. A lowered gastric acid pH effectively stops non-heme iron uptake.”

„Bei Patienten, die Protonenpumpenhemmer wie Losec (Omeprazol) verwenden, werden häufig niedrige Eisenwerte und sogar Anämie festgestellt. Diese Medikamente machen den Mageninhalt weniger sauer. Ein niedriger pH-Wert der Magensäure stoppt die Aufnahme von Eisen ohne Häm.

Folge:

Häm-Eisen erfordert keine saure Umgebung, da dies auf einem anderen und getrennten Weg geschieht. Hämeisen wird auch während der Protonenpumpenbehandlung absorbiert.

Häm und Nicht-Häm unabhängig aufgenommen

Non-heme iron as Ferrous Sulphate does not interact with heme iron absorption in humans.

Gaitán D, Olivares M, Lönnerdal B, Brito A, Pizarro F. Biol Trace Elem Res. 2012 Dec;150(1-3):68-73

“The addition of non-heme iron as ferrous sulfate did not have any effect on heme iron absorption (P = NS). We reported evidence that heme and non-heme iron as ferrous sulfate does not compete for absorption,"

„Die Zugabe von Nicht-Häm-Eisen als Eisensulfat hatte keinen Einfluss auf die Häm-Eisenabsorption (P = NS). Wir berichteten von Beweisen, dass Häm und Nicht-Häm-Eisen als Eisensulfat nicht um die Absorption konkurrieren. "

Folge:

Häm- und Nicht-Häm-Eisen interagieren und konkurrieren nicht um Aufnahme oder Wirksamkeit. Sie ergänzen sich tatsächlich.

Wenige Nebenwirkungen und gute Wirksamkeit

Heme iron-based dietary intervention for improvement of iron status in young women.

Hoppe M, Brun B, Larsson MP, Moraeus L, Hulthen L. Nutrition. 2013 Jan;29(1):89-95.

"Conclusion: Dietary-based treatment containing heme iron has few side effects and can be used efficiently to improve the iron status of women of reproductive age.”

"Schlussfolgerung: Eine auf Diät basierende Behandlung, die Hämeisen enthält, hat wenige Nebenwirkungen und kann effizient zur Verbesserung des Eisenstatus von Frauen im gebärfähigen Alter verwendet werden."

Folge:

Dies bedeutet, dass es für Häm-Eisen bei der Verwendung bei fruchtbaren Weibchen nur wenig Nebenwirkungen und eine gute Wirksamkeit gibt.

Höhere Absorption

Production of stable-isotope-labeled bovine heme and its use to measure heme-iron absorption in children.

Paz Etcheverry, Gordon E Carstens, Erin Brown, Keli M Hawthorne, Zhensheng Chen, and Ian J Griffin. Am J Clin Nutr 2007;85:452–9.

"The current study suggests that geometric mean heme-iron absorption from 4 mg heme iron (13–16 %) is higher, consistent with the expectation that heme-iron absorption would be greater than nonheme-iron absorption.”

"Die aktuelle Studie legt nahe, dass die geometrische mittlere Häm-Eisen-Absorption von 4 mg Häm-Eisen (13–16%) höher ist, was mit der Erwartung übereinstimmt, dass die Häm-Eisen-Absorption größer ist als die Nicht-Häm-Eisen-Absorption."

Folge:

Häm-Eisen wird als Ganzes effizient aufgenommen. Die Aufnahme liegt zwischen 20 und 40 %. Nicht-Häm-Eisenaufnahme variiert zwischen 2 und 4%

Bioverfügbarkeit

PREDICTION OF DIETARY IRON ABSORPTION: AN ALGORITHM FOR CALCULATING ABSORPTION AND BIOAVAILABILITY OF DIETARY IRON.

Hallberg L, Hulthén L. Am J Clin Nutr. 2000 May;71(5):1147-60.

” The basis for the algorithm was the absorption of iron from a wheat roll (22.1 +/- 0.18%) containing no known inhibitors or enhancers of iron absorption and adjusted to a reference dose absorption of 40%.”

"Die Grundlage für den Algorithmus war die Absorption von Eisen aus einer Weizenrolle (22,1 ± 0,18%), die keine bekannten Inhibitoren oder Verstärker für die Eisenaufnahme enthielt, und auf eine Referenzdosisaufnahme von 40 % eingestellt.

Created By
Michael Collan, NutriCare Division MediTec Group
Appreciate

Credits:

Created with images by DarkoStojanovic - "doctor medical medicine" • DarkoStojanovic - "medic hospital laboratory" • rdelarosa0 - "blood donation give" • PublicDomainPictures - "experiment chemistry liquid" • Devanath - "harmony relax rock" • hottolenghi - "gene therapy" • coolmikeol - "Food" • jarmoluk - "medications cure tablets" • WerbeFabrik - "medical tablets pills" • Steven Pisano - "New York City Street Scenes - Young Woman Eating a Candy Apple on Madison Avenue" • Gilmanshin - "child christmas girl" • Vegan Feast Catering - "Zucchini Feta Burger Torta"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.