Loading

Einfache Lernvideos für den Unterricht. nutzen Sie die kostenlose App Adobe Spark video zur schnellen gestaltung von Videos im Storytelling-Stil.

Herzlich willkommen bei Adobe Spark!

Wir freuen uns darüber, dass Sie Lust haben, gemeinsam mit Ihren Schülern kreativ zu werden. In diesem Guide erfahren Sie, wie Sie Adobe Spark Video schnell und effizient nutzen und in Windeseile Lernvideos zu jeglichen Themen Ihrer Wahl erstellen. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei.

Adobe Spark Video steht Ihnen kostenlos zur Verfügung

Die Vorteile digitaler Medienprojekte

Heutzutage ist das bloße Wissen dank digitaler Medien jederzeit online und in den unterschiedlichsten Darstellungsformen (Text, Bild, Video, Animation usw.) verfügbar. Aus diesem Grund wird der Erwerb von Schlüsselkompetenzen für die berufliche Zukunft der Schüler immer wichtiger. Das spiegelt sich auch in den Lehrplänen wider, die nun vornehmlich kompetenzorientiert ausgelegt sind. Nur durch verständiges und souveränes Verhalten können sich Schüler in einer immer komplexer werdenden Welt zurechtfinden und diese selbstbestimmt mitgestalten.

Die vier wichtigsten Kompetenzbereiche des 21. Jahrhunderts fasst das 4K-Modell treffend zusammen:

Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken

Diese Kernkompetenzen lassen sich in jedem Unterrichtsfach fördern. Ziel des zeitgemäßen Unterrichtens sollte es sein, Schüler aus ihrer passiven Konsumentenrolle zu holen und sie zu aktiven Produzenten zu machen. Und genau dabei können digitale Medienprojekte helfen.

Eine digitale Projektarbeit im Fachunterricht ist eine hervorragende Gelegenheit, die 4K-Kompetenzen bei Schülern zu fördern. Stellen Sie sich eine Gruppenarbeit zum Thema „Wiedervereinigung“ im Fach Geschichte vor. Ganz selbstverständlich wird hier miteinander gesprochen (Kommunikation), Aufgaben arbeitsteilig erledigt (Kollaboration), Teilergebnisse hinterfragt (kritisches Denken) und ein Präsentationsmedium wie z. B. ein Erklärvideo, eine Projektwebseite oder eine Infografik erstellt (Kreativität).

Adobe Spark kann Sie bei der Förderung der 4K-Kompetenzen unterstützen, indem es Sie und Ihre Schüler bei der Medienproduktion entlastet. Durch die schlanke, intuitive Gestaltung der App bekommen Schüler die Möglichkeit, sich schwerpunktmäßig auf das Projektthema zu konzentrieren. Die Medienerstellung nimmt nur einen geringen zeitlichen und technischen Faktor im Projekt ein.

Beim Einsatz von Adobe Spark zeigt sich jedoch schnell der entscheidende Vorteil digitaler Medien:

  • Jedes einzelne Projekt wird automatisch im Internet gespeichert und ist somit immer auf dem neuesten Stand.
  • Die Projekte synchronisieren sich auf allen angemeldeten Geräten und es kann an jedem Gerät weitergearbeitet werden.
  • Veränderungen oder Aktualisierungen sind immer möglich und schnell erledigt.
  • Das Veröffentlichen und Teilen von mit Adobe Spark erstellten Medien im Internet ist jederzeit möglich und kann genauso widerrufen werden.
  • Die digitalen Endprodukte lassen sich auch lokal speichern und können beispielsweise zur Notengebung archiviert werden.

Was kann Adobe Spark Video?

YouTube und Co. sind fester Bestandteil in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Dabei werden die Videoportale nicht nur in der Freizeit genutzt, sondern auch immer mehr zum Lernen. Warum also nicht die Motivation der Schülerinnen und Schüler für dieses Medium nutzen, um eigene Filme – beispielsweise als Alternative zu einem Referat – zu produzieren?

Mit Adobe Spark Video gibt es ein kostenloses Angebot, welches Sie in einem gängigen Desktopbrowser auf einem Computer oder mit der Adobe Spark Video App auf einem iPhone oder ipad nutzen können. Sie benötigen also weder eine teure Spezialausstattung noch technisches Fachwissen. Die Erstellung eines Films ist dabei so intuitiv, dass sich die Einarbeitungszeit in Adobe Spark Video auf ein Minimum reduziert. In kürzester Zeit entstehen Videos im Storytelling-Stil.

Was benötigen Sie?

Um Adobe Spark Video produktiv in Schulprojekten einzusetzen, benötigen Sie entweder einen aktuellen Browser auf Ihrem Computer oder Sie verwenden die Adobe Spark Video App für iOS-Geräte aus dem Apple Store.

Zum Einsetzen der Browser-Version geben Sie bitte die Adresse https://spark.adobe.com ein oder verwenden den folgenden Link.

Mit einem vorhandenen Google- oder Facebook-Account können Sie sich direkt anmelden und den Dienst sofort nutzen. Anderenfalls legen Sie sich eine kostenlose Adobe ID an und loggen sich damit ein. Dieselben Anmeldedaten können natürlich auch in der iOS-App für iPhone und iPad verwendet werden und Ihre Projekte synchronisieren sich anschließend auf allen angemeldeten Geräten automatisch im Hintergrund.

Wie verwenden Sie Adobe Spark Video mit Schülern?

Hier gibt es zwei zielführende Vorgehensweisen.

1. Variante „Schule“

Ihre Schule kann sich bei Ihrem Adobe Fachhändler als Bildungseinrichtung registrieren lassen und erhält damit ein kostenloses Schulkonto und Zugang zur Adobe Admin Konsole. Sollten Sie keinen Adobe Fachhändler haben, kontaktieren Sie uns bitte unter partner@adobe.com oder 0800 723 97 61. Mit dieser Konsole lassen sich individuelle Zugänge erstellen bzw. vorhandene Zugänge von anderen Anmeldediensten (wie z. B. Office365 oder dem eigenen Schulserver) koppeln. Das bedeutet, Schüler können sich etwa mit ihren Office365-Zugangsdaten direkt bei Adobe Spark anmelden und müssen sich keine weiteren Benutzerdaten merken. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, eigene Design-Elemente zu kreieren und damit den Wiedererkennungswert der Medienprodukte deutlich zu erhöhen. Eine detaillierte Beschreibung, wie sich Adobe Spark für die Schule bereitstellen lässt, finden Sie in diesem Deployment Guide.

2. Variante „Lehrer“

Bei dieser Variante legt der Lehrer eine Adobe ID mit einer eigens dafür erstellen E-Mail-Adresse (z. B. projekt7a@roemergymnasium.de) auf der Webseite https://spark.adobe.com an und gibt diese Zugangsdaten an seine Schüler weiter, die dann gemeinsam diesen Account nutzen.

Wie erstellen Sie Medien mit Adobe Spark Video?

In dem folgenden Video sehen Sie, wie Sie einen Film mit Adobe Spark Video erstellen und ihn im Anschluss im Internet veröffentlichen bzw. als mp4-Datei herunterladen.

Einzelprojekte und Gruppenprojekte organisieren

Mit der Bereitstellungsvariante „Schule“ kann für jeden einzelnen Schüler oder auch für einzelne Projektgruppen im Handumdrehen ein individueller Zugang erstellt werden. Zugriff durch Fremde ist damit ausgeschlossen – natürlich auch für die Lehrkraft, was nicht immer gewünscht ist. Es gibt jedoch die Möglichkeit, andere Personen in die eigenen Projekten einzuladen und ihnen die Möglichkeit zu geben, produktiv mitzuarbeiten. Eine Lehrkraft sollte sich also bei der Variante „Schule“ immer von seinen Schülern einladen lassen, um einen Überblick bezüglich des Projektverlaufs zu erhalten. Dieser kurze Film zeigt, wie das funktioniert.

Mit der Anmeldemethode „Lehrer“ können alle Schüler mit dem gleichen Account ihre eigenen Projekte erstellen. Jeder Schüler bzw. jede Gruppe sollte in diesem Fall sein bzw. ihr Projekt eindeutig betiteln, um es später besser in der Auflistung der Einzelprojekte wiederzufinden.

Was bei diesem Szenario jedoch als Nachteil klar sein sollte, sind die Systemrechte der einzelnen Schüler und der betreuenden Lehrkraft: Alle sind gleichberechtigt, auch der Lehrer. Somit kann in diesem Szenario Schüler X das Projekt von Schüler Y ansehen, erweitern, verändern und im schlimmsten Fall löschen. Dies sollte man mit den Schülern vorab besprechen und einen Verhaltenscodex erarbeiten.

Ein Verändern des Zugangspasswortes und der damit verbundene Ausschluss von der Plattform wäre ärgerlich, jedoch kein großes Problem, da nur der Lehrer den Zugang zum Postfach der verwendeten Anmelde-E-Mail-Adresse hat und sich damit jederzeit ein neues Passwort generieren kann.

Sollte Ihnen diese Variante jedoch zu unsicher erscheinen, raten wir Ihnen, die Variante "Schule" zu nutzen. Denn hier haben nur der Ersteller und die von ihm eingeladenen Personen exklusiven Zugriff und die Inhalte sind vor externer Manipulation geschützt.

Und nach Projektabschluss?

Wenn die Projekte abschlossen sind, gilt es für die Lehrkraft noch einige Punkte im Auge zu behalten. Adobe Spark Video liefert als Endprodukt einen Film, der als mp4-Datei heruntergeladen oder online veröffentlicht werden kann. Da bei der Erstellung von den Schülern oft eine Nachvertonung stattfindet und nicht selten Bilder oder kleine Videosequenzen aus den Schulalltag eingebaut werden, die Schüler zeigen können, ist es wichtig, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Schule einzuhalten. Holen Sie also bitte alle Einverständniserklärungen (Bild- und Tonnutzung) in schriftlicher Form ein, um auf der sicheren Seite zu sein. Da die Online-Version des Videos eine automatisch generierte Internetadresse (URL) bekommt, wird sie nicht von Suchmaschinen angezeigt. Adobe Spark zeigt auf seiner Landingpage standardmäßig einige gelungene Beispiele von Benutzern an. Wenn Sie jedoch nicht wünschen, dass Medienprodukte Ihrer Schüler hier erscheinen, können Sie dies explizit in den Einstellungen angeben und Ihre Ergebnisse sind im Web unauffindbar.

Durch Auswahl der Option "AUS" werden Ihre Videos nicht auf der Adobe Spark Webseite gezeigt.

Natürlich können Sie jedes veröffentlichte Video auch wieder offline schalten oder komplett von der Adobe Spark Plattform löschen. Zur Dokumentation und Notengebung raten wir Ihnen jedoch, die erstellten Medien als mp4-Datei herunterzuladen und diese auf Ihrem Schulserver zu archivieren. Diese Funktion ist in Adobe Spark Video integriert und lässt sich über einen gängigen Desktopbrowser ebenso wie in der App mit einem Klick durchführen.

Durch Auswahl der Option "Download" wird eine mp4-Datei generiert, die Sie herunterladen können.

Das Thema Datenschutz

Adobe Spark bietet in der für Schulen kostenlosen Premiumversion Funktionen, die für Schulen wichtig sind: erweiterte Datenschutzeinstellungen und DSGVO-Konformität, einfachere Anmeldung und Jugendschutzfilter. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier:

Tipps und Tricks

Sie sind bereit, mit Ihrem ersten Projekt zu starten? Hier finden Sie noch ein paar Tipps, die Ihnen und Ihren Schülern den Einstieg mit Adobe Spark Video erleichtern.

1. Adobe Spark Video ist in den Gestaltungsmöglichkeiten im Gegensatz zu anderen Anwendungen begrenzt. Was am Anfang als Einschränkung erscheint, zeigt sich als riesiger Vorteil beim Einsatz im Schulbetrieb: Die Schülerinnen und Schüler verlieren keine Zeit durch ständiges Verändern des Aussehens, der Übergänge oder der Hintergrundmusik, sondern konzentrieren sich auf das Projektthema und die damit verbundenen Lerninhalte. Machen Sie Ihren Schülern vorab klar, welche Möglichkeiten Adobe Spark Video bietet, damit sie eine klare Vorstellung haben, was möglich ist und was nicht.

2. Durch die intuitive Bedienbarkeit von Adobe Spark Post werden Ihre Schüler kaum Zeit für die Einarbeitung in die Software benötigen. Diese „freie“ Zeit können Sie für Recherche, Diskussion, Themenfindung oder Gemeinschaftsarbeiten nutzen.

3. Bei der Erstellung eines Filmes eignet sich ein Storyboard hervorragend, um den zeitlichen Ablauf im Film zu koordinieren und die Inhalte abzuklären. Durch den Einsatz eines analogen oder digitalen Storyboards wird die darauffolgende Erstellung des Films immens beschleunigt und die Qualität enorm gesteigert.

4. Für die zeitliche Einteilung eines Adobe Spark Video Projekts können Sie von einem 70:30-Verhältnis ausgehen. 70 Prozent der Zeit werden Ihre Schüler für die Arbeit am Projektthema benötigen und in den verbleibenden 30 Prozent die dazugehörige Grafik erstellen.

6. Bei mehrmaligem Einsatz von Adobe Spark Video werden Sie feststellen, dass die Medienproduktion einen noch geringeren Anteil einnehmen wird und noch mehr Zeit für die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Projektthema bleibt.

7. Wenn Sie Inspiration suchen, besuchen Sie die Adobe Spark Webseite und erfahren Sie, wie Lehrer und Schüler, aber auch professionelle Agenturen mit Adobe Spark arbeiten.

Bereit zum Loslegen?

Nun sind Sie gefragt! Gestalten Sie zusammen mit Ihrer Klasse ein Video zu einem Thema Ihrer Wahl: die Biographie einer Persönlichkeit der Zeitgeschichte, eine multimediale Formelsammlung im Mathematikunterricht, die Auswertung eines Schülerversuchs im naturwissenschaftlichen Unterricht – wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei, gemeinsam kreativ zu werden.