Loading

HAVO 4 K 3 L 3

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Spielzeug • Badewanne • Zwillinge • Anfang • Richtung • Erfindungen • Vater • YouTube • Videos • Kinderfahrzeug

Skurrile Erfindungen

Die 1. _____ Johannes und Philipp Mickenbecker sind auf 2. _____ unter dem Namen „The Real Life Guys“ bekannt. In ihren 3. _____ zeigen sie ihre neuesten, meist lustigen oder sogar verrückten „Do-it-Yourself“-Projekte. Die beiden haben zum Beispiel aus einer alten 4. _____ ein Mini-Flugzeug gebastelt, und sogar ein selbstgebautes U-Boot gehört zu ihren 5. _____ .

[…]

SPRECHER: Die fliegende Badewanne „Marke Eigenbau“ ist nur eine der rund zwanzig verrückten Erfindungen der YouTube-Zwillinge „The Real Life Guys“. Heute wollen Philipp und Johannes Mickenbecker ein 6. _____ gegen einen Kleinwagen antreten lassen. Dafür soll das 7. _____ einen Motor bekommen. Wie immer bauen die 22-Jährigen alles selbst.

JOHANNES MICKENBECKER: Ja, also gelernt in die 8. _____ haben wir eigentlich nichts, das haben wir uns alles eher mit YouTube-Tutorials beigebracht und alles irgendwie gegoogelt. Unser 9. _____ hat uns auch ein bisschen geholfen am 10. _____ , mit Fahrrädern zu basteln und so.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Motorleistung

2. … Sponsor

3. … Regler

4. … Kleinwagen

5. … Sauerstoffflasche

6. … Tretauto

7. … YouTube-Tutorial

8. … Erfinder

9. … Kinderfahrzeug

10. … Rampe

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Die Zwillinge Johannes und Philipp Mickenbecker (sein) _____ auf YouTube unter dem Namen „The Real Life Guys“ bekannt.

2. Die beiden (haben) _____ zum Beispiel aus einer alten Badewanne ein Mini-Flugzeug gebastelt.

3. Dafür (sollen) _____ das Spielzeug einen Motor bekommen.

4. Unser Vater (haben) _____ uns auch ein bisschen geholfen am Anfang.

5. Damit das Tretauto das Körpergewicht eines jungen Erwachsenen halten (können) _____ , schweißen die Brüder ein zusätzliches Stahlgerüst ein.

6. Mittlerweile (werden) _____ sie bei den meisten Aktionen von Sponsoren unterstützt.

7. Die beiden (können) ______ inzwischen hauptberuflich davon leben.

8. Da (sein) _____ es uns wirklich richtig schlecht geworden dabei.

9. Ich (sein) _____ saugespannt, aber ich glaube schon, dass ich das packe.

10. Am Anfang hat es richtig reingehauen, aber am Ende (haben) _____ ich schon gemerkt, wie ich schneller geworden bin.

AUFGABE 4

Ergänze:

Sponsor • spektakulär • Körpergewicht • Marke Eigenbau • irgendwie • Tretauto • jemals • Skatepark • akkubetrieben • Erfinder

1. umgangssprachlich für: selbstgemacht; selbstgebaut = _____

2. auf eine bestimmte Art und Weise = _____

3. ein Fahrzeug ohne Motor, das man mit den Füßen bewegen muss = _____

4. so viel, wie ein Mensch wiegt = _____

5. so, dass etwas durch einen Akku/eine Batterie Strom bekommt = _____

6. jemand, der sich etwas Neues überlegt, das noch nie da war, und dieses dann baut oder bastelt = _____

7. jemand, der jemanden/etwas finanziell unterstützt = _____

8. ein Park, in dem man auf speziellen Rampen Skateboard fahren kann = _____

9. sensationell; super; großartig = _____

10. irgendwann einmal (in der Vergangenheit oder Zukunft) = _____

AUFGABE 5

Ergänze:

Alkohol • Konditorei • anrufen • Speisekarte • Werbung • verboten • Ernährung • Zutaten • ärgerlich • Kneipe

1. Auf der _____ findet man die Gerichte und Getränke.

2. In dieser _____ verkauft man herrliche Kuchen.

3. In dieser _____ trinkt er freitags gern ein Bier.

4. Es ist _____ , dass du wieder den Zug versäumt hast.

5. Es ist _____ im Klassenzimmer zu essen.

6. In diesem Schnaps sind 40% _____ enthalten.

7. Er muss seine _____ umstellen, wenn er abnehmen will.

8. Die _____ im Radio nervt mich. Ich höre lieber Musik.

9. Kannst du mich später _____ ? Ich habe jetzt keine Zeit.

10. Welche _____ braucht man für die Zubereitung des Gerichts?

AUFGABE 6

Übersetze N-D:

1. Wir sehen uns hoffentlich gauw = _____ wieder.

2. Ich esse gern ein Brötchen mit Käse und scharfem mosterd = _____ .

3. Ich habe morgens richtig eetlust = _____ , dann esse ich vier Brötchen.

4. Ich will selbst bepalen = _____ , was ich am Wochenende mache.

5. Der Koch möchte auf keinen Fall auf das Gemüse afzien = _____ .

6. In diesem Museum darf man die Gegenstände nicht aanraken = _____ .

7. Wir reisen erst morgen ab. Wir müssen noch einiges afhandelen = _____ .

8. Zuerst schneidet sie die ui = _____ und sie brät sie danach kurz an.

9. In dieser Region besteht ein großer behoefte = _____ an Arbeitskräften.

10. Die Schüler gehen nach Hause und fluiten = _____ eine Melodie.

AUFGABE 7

Ergänze im Präsens:

1. Warum (verhalten) _____ du dich so nervig?

2. Na, dann bestelle ich auf jeden Fall den Lachs, weil du so kindisch reagiert (haben) _____ .

3. Vor allem Lachs (schmecken) _____ mir gut.

4. Lachs? Wirklich? Ich wusste gar nicht, dass du Fisch (mögen) _____ .

5. Was (bestellen) _____ du?

6. Das (tun) _____ mir wirklich leid.

7. Pff! Du (sein) _____ aber empfindlich.

8. Bäh, Fisch. Das (riechen) _____ immer so eklig!

9. So ab und zu (essen) _____ ich gerne Fisch.

10. Ich (sein) _____ mir noch nicht sicher, ob ich den Lachs oder das Hähnchen nehme.

AUFGABE 8

Übersetze D-N:

1. Die Zigaretten sind alle = _____ .

2. Es ist zu teuer und von eher = _____ schlechter Qualität.

3. Der Auflauf = _____ mit Käse und Schinken sieht herrlich aus.

4. Sein Lieblingsessen ist Eintopf = _____ .

5. Ich finde es total blöd = _____ , dass du mich so blamierst.

6. Ich bin der Meinung, dass viele Schüler sich zu oft = _____ ungesund ernähren.

7. Dieser Imbiss = _____ bietet auch Essen zum Mitnehmen an.

8. Ich möchte die Nudeln = _____ mit Sahnesoße und Pilzen.

9. Ich bin allergisch gegen Erdnüsse = _____ .

10. Wahnsinn = _____ ! Wir haben einen Tisch am Fenster mit tollem Ausblick!

AUFGABE 9

Mehrzahl:

1. der Schüler – die _____

2. die Erdnuss – die _____

3. die Konditorei – die _____

4. das Trinkgeld – die _____

5. die Kneipe – die _____

6. der Jugendliche – die _____

7. die Zigarette – die _____

8. die Speisekarte – die _____

9. das Gericht – die _____

10. das Getränk – die _____

AUFGABE 10

Übersetze:

1. ik heb – ich _____

2. ik zal – ich _____

3. ik ben – ich _____

4. jullie hebben – ihr _____

5. hij is – er _____

6. jij wordt – du _____

7. jullie zijn – ihr _____

8. jij hebt – du _____

9. ik word – ich ____

10. jij bent – du _____

AUFGABE 11

Übersetze D-N:

1. Es war ärgerlich = _____ , dass wir so lange warten mussten.

2. Die Veranstalter möchten Werbung = _____ für die Region machen.

3. In dieser Konditorei = _____ verkauft man herrliche Brötchen.

4. Das Mädchen hat gut bedient und bekommt Trinkgeld = _____ .

5. Sie feiern seinen Geburtstag in dieser Kneipe = _____ .

6. Für schwangere Frauen ist gute Ernährung = _____ sehr wichtig.

7. Meine Eltern haben mir verboten = _____ , heute auszugehen.

8. Die Tagessuppe steht nicht auf der Speisekarte = _____ .

9. Welche Zutaten = _____ braucht man für Pfannkuchen?

10. Welches Getränk = _____ möchten Sie bestellen?

AUFGABE 12

Ergänze:

Moped-Führerschein schon mit 15

Jugendliche dürfen künftig schon mit 15 Jahren Moped fahren - zumindest wenn ihr_1_ Heimat-Bundesländer (mv) d_2_ (m) zustimmen. D_3_ Bundestag (m) machte d_4_ Weg (m) dafür frei, d_5_ Mindestalter (o) für d_6_ Moped- Führerschein (m) von derzeit 16 Jahren dauerhaft auf 15 zu senken.

Ob dies_7_ Option (v) auch tatsächlich genutzt wird, muss aber jed_8_ Bundesland (o) für sich selbst entscheiden. In d_9_ ostdeutschen Ländern (mv) gab es bereits entsprechende Pilotversuche. D_10_ dafür notwendige Sonderregelung (v) wäre aber im nächsten Jahr ausgelaufen.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik