Loading

e •BLOG –––2-2019 e-Magazin rund um E-Bikes, Zubehör & News ! by e-bike-company.de

Herzlich Willkommen zum Newsletter der e Bike Company Mainz!

In dieser Ausgabe des E-BLOG‘s geht es um viele Neuerungen für 2020, neue Räder in unserem Bestand, Gadgets und eScooter. Wenn Ihr Euch kurz und knapp über das Geschehen am E-Bike Markt erkundigen möchtet, regelmäßig neue Videos zu Bikes und Technik sehen wollt oder auch sonst Interesse am innovativen Elektromobilitäts-Sektor habt, dann seid Ihr hier genau richtig !

Idealerweise lest Ihr diesen BLOG im Querformat eures Tablets oder PC !

All das und mehr seht Ihr in dieser Ausgabe !

Multitalent

Heute muss jedes Produkt (fast) alles können. Wir erwarten im Alltag immer die perfekte Lösung. Jetzt und hier. Der technische Fortschritt der letzten 10 Jahre hat uns dies eingetrichtert. Und so macht auch die E-Bike Branche nicht Halt davor, uns „Multitalente“ zu kreieren, die uns bequem und sauber auf die Arbeit bringen, zugleich aber auch einen Ausflug in den Wald ermöglichen.

Tiefeinstieg, vollgefedert, oder Herrenrahmen ... ?

So z.B. das MOUSTACHE XROAD ! Ob man sich für den Herrenrahmen, den Tiefeinsteiger oder sogar die vollgefederte Version entscheidet, liegt an den eigenen Vorstellungen. Allen gemein ist jedoch das Talent, mit den groben, dicken Reifen, einer Sattelfederung und robusten Anbauteilen , auch einen Abstecher in den Wald zu unternehmen. Und am Folgetag klickt man am MIK-Gepäckträger wieder seinen Korb an und geht einkaufen. In der 2020er Version kommt nun ein neues Rahmendesign zum Tragen, dass den BOSCH-Intube-Akku formvollendet in sich aufnimmt. Bei den Motoren wählt man in den unterschiedlichen Varianten des XROAD, ob man komfortorientiert den ACTIV-Plus , oder sportlich, den Performance Motor bevorzugt.

Teils auch als Damenrahmen ...

In den Topmodellen der Reihe 7 kommt jeweils der neue BOSCH Performance CX zum Einsatz. Bereits ab der 5 gibt es jedoch schon den riesigen Akku mit 625Wh. Moustache bleibt hier, obwohl teils sehr sportlich gehaltener Optik, seiner Linie treu, sehr komfortable Räder zu bauen. So verfügen alle Modelle über gekröpfte Lenker, die eine ergonomische Handhaltung gewährleisten, sowie Federgabeln, Sattelfederung und mehr. Die hier gezeigten Modelle starten bei rund 2.790€. Die ersten MOUSTACHE Bikes der Generation 2020 sind bereits bei uns eingetroffen, z.B. in knallblau ....

Ein Testvideo erscheint dann auch bald wieder . Weitere Infos gibt es hier:

HNF Nicolai

In der letzten Ausgabe des eBLOGs hatte ich Ihnen schon die neue Generation des XD3 avisiert. Nun sind die ersten Modelle eingetroffen und ich muss sagen : WOW ! Noch besser als bisher. Jetzt verfügen die beiden neuen Modelle XD3 und UD3 bereits ab Werk alles, was man bisher nachrüsten musste : verstellbarer Vorbau, vollständiger Gepäckträger ! Und selbstverständlich kommen hier wieder nur die Top-Komponenten zum Einsatz: der stärkste Bosch Motor ( GEN4 ) sowie der 625WH Intube-Akku. Den Gatesriemen samt stufenloser Enviolo-Schaltung kennen wir ja bereits. Das Rad wirkt nun noch mal mehr , wie aus einem Guß.

..eine eierlegende Wollmilchsau ...

Das stimmige Gesamtkonzept aus Technik, hochwertiger Verarbeitung und Design überzeugt hier sicherlich (fast) jeden ! Doch am besten seht Ihr selbst alles Details :

Bilder sagen doch dann immer wieder mehr, als Worte. Wer ein Commuter-Bike der Extraklasse sucht, wird hiermit sicherlich fündig. Die ersten Modelle sind eingetroffen und auch schon teils an die ersten Vorbesteller ausgehändigt. Das daraus resultierende Dauergrinsen muss wohl teils operativ behandelt werden .....

eScooter

Auch, wenn es nicht zu unserem Kerngeschäft gehört, so möchten wir auch andere Themen im Bereich Elektromobilität nicht ganz außen vor lassen. Still und heimlich hat sich ein Newcomer erfolgreich nach vorne gearbeitet. Die Rede ist vom eScooter. Das kleine Helferlein kann in vielen Alltagssituationen unterstützen. Obwohl evtl. der Ruf durch die Vermiet-Roller in den Großstädten etwas gelitten hat. Ungerechtfertigt, wie wir finden. Hier sind es eher die Fahrer, die für Unmut sorgen.

... bis zu 65km Reichweite ...

Bei uns findet Ihr z.B. den Ninebot Segway G30 Max. Dieser hat eine Zulassung und einen rießigen Akku mit 550WH, der dem eBike sogar sehr nah kommt. Das soll für bis zu 65km Reichweite sorgen. 350W leistet der starke Heckmotor. Das höhere Gewicht trägt zur sicheren Fahrstabilität bei. Neben einer Smartphoneanbindung verfügt er natürlich auch über eine Klappfunktion. Gebremst wird mechanisch und elektromagnetisch - das heisst, man rekuperiert und nutzt die Bremsenergie. Der erste Eindruck ist super - ein Testvideo folgt natürlich !

829 €

Sicherer Umgang!

Nicht nur das richtige Laden und Benutzen eines Akkus ist elementar für die zu erwartende Lebenszeit, sondern auch das richtige „Überwintern“. Und da all diese Punkte nicht oft genug genannt werden können, möchte ich Ihnen hier nochmals ein paar Tipps und Empfehlungen geben.Denn, wer will schon rund 700-900€ für einen neuen Akku ausgeben, nur, weil er nicht richtig behandelt wurde ....

Lithium-Ionen Akkus möchten heute gänzlich anders, als frühere Akkus mit Nickel-Kadmium etc. behandelt werden. Dazu zählt :

  • so häufig als möglich in kleineren Portionen nachladen, statt von 10% auf 100%
  • vermeiden, daß der Akku so selten wie möglich unter eine Restkapazität von 30% gefahren wird
  • nach hoher Beanspruchung nicht sofort wieder aufladen, erst abkühlen lassen
  • bei einstelligen Temperaturen (unter 10Grad) den Akku nicht draußen lassen
  • bei hohen Temperaturen (z.B. über 30Grad) den Akku vor zusätzlicher Sonneneinstrahlung schützen (im Schatten parken)
  • Winterschlaf : wird der Akku für 2-3 Monate nicht genutzt, lagern Sie ihn mit ca. 50% Restladung im Haus - nicht im Gartenhaus !
  • Spätestens nach 3 Monaten der Nichtbenutzung bitte mal wieder für eine Stunde ans Ladegerät hängen
... laden, laden , laden ...

Wenn Sie diese Regeln beachten, haben Sie schon mal Ihr Bestes gegeben. Dennoch kann ein moderner Akku mal vorzeitig das Zeitliche segnen. Um Schlimmeres zu vermeiden, schauen Sie sich Ihren Akku regelmäßig einmal genauer an. Sind Risse oder Ausbeulungen vorhanden ? Ist der Kontakt verbogen ? Ist er ungewöhnlich warm ? Das alles können Warnzeichen sein. Diesbezüglich hat uns vor Kurzem auch mal wieder der SWR besucht, um darüber zu berichten. Den Beitrag können Sie hier sehen :

Wenn Sie die oben genannten Tips beherzigen, werden Sie bis zu 6 Jahren Freude an Ihrem Akku haben können. Bei sehr häufigem Benutzen kann natürlich auch schon beispielsweise bei 4 Jahren das Lebensende erreicht sein. Heute geht man davon aus, dass moderne E-Bike-Akkus wie unsere ca. 1.000-1.300 mal voll aufgeladen werden können. Dies nennt man Voll-Ladezyklen. Nicht zu verwechseln ist das mit „wie oft habe ich das Ladegerät in die Steckdose gesteckt“. Laden Sie z.B. 4x 25% Ihres Akkus nach, ergibt dies 1 Voll-Ladezyklus. Diese Regeln für Lithium-Akkus gelten im Übrigen auch für Ihr Smartphone, den Akkuraßenmäher oder das Laptop.

.

Werkstatt

Wer wollte schon mal seinen Reifen z.B. am Mountainbike wechseln und hat sich fast die Finger gebrochen ? Jetzt werden einige der (gebrochenen) Finger hochgehen. Gerade moderne Tublessreifen neigen dazu, nicht gerade allein von der Felge springen zu wollen. Daher habe ich Ihnen hier einmal ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie sich das Leben zu Hause etwas einfacher gestalten können.

Zum Einen benötigt man statt der klassischen Kunststoff-Reifenheber einen, besser zwei, aus Metall. Diese gibt es auch mit einer Plastik-Ummantelung, um die Felge zu schützen. Desweiteren ist Reifen-Fluid sehr hilfreich. Wie dies dann zusammenwirken, habe ich Ihnen hier zusammengefasst :

Die o.g. Kniffe funktionieren natürlich auch bei jedem normalen Tourenrad. Das wichtigste dabei: ruhig und bedacht arbeiten. Einmal zu schnell gehebelt, und der Schlauch wurde evtl. gequetscht, was zur erneuten Panne führt. Und, wie immer im Leben : Übung macht den Meister ....

MTB Cycletech

Wir haben eine neue Firma in unserem Bestand genommen ! Warum ?

Wir suchen uns ja immer Firmen aus, die etwas können, was andere nicht (so) können. Ein besonderes Design, außergewöhnliche Technik, großartige Lösungsansätze oder ein besonderes Preis-/Leistungsverhältnis. Was davon trifft auf MTB Cycletech aus der Schweiz zu ? Einiges ! Neben dem Einsatz eines 500W Heckmotors aus deutschem Hause (Neodrives/Alber) verbaut die Firma zudem ein integriertes Piniongetriebe ! Mit den z.B. 12 Gängen bekommt man dann fast 600% Bandbreite zu Stande. Hier dann noch einen Riemen zu verbauen ist dann natürlich der Königsweg. Und da die Firma seit rnd. 35 Jahren besteht, können wir erstmal davon ausgehen, daß sie weiß, wie man so etwas baut. An diesem Antriebsstrang beißt sich der Verschleiß die Zähne aus. Kein Ölen, 3-4 mal höhere Lebensdauer, und der Motor sitzt zudem noch hinter dem Antriebsstrang.

Individuelle Farbwahl möglich ...

Und dann wurde das Ganze auch noch schön verpackt ! Das Modell CODE (dunkles Bild mit schwarzem Bike) wird nicht nur wahlweise in 25 oder 45 km/h geliefert, man bestimmt auch bei allen Bikes die Farbe selbst ( aus einer riesigen Palette). Noch zierlicher präsentiert sich das Modell SOUPLESSE. Hier ist alles für den Puristen vorbereitet. Keine großen Displays oder ähnliches (blaues Bike) . Der Akku im CODE fasst 650WH. Auch der Damenrahmen (weiß) macht einen "schlanken Fuss".

Bis die ersten schnellen Modelle bei uns stehen , wird es noch einen kleinen Moment dauern. Dazu gibt es dann natürlich wieder eine Info auf INSTAGRAM oder FACEBOOK . Natürlich reden wir bei diesen immensen Leistungs-/Komponentendaten nicht von einem Fahrrad für 3000€. Das Kontoguthaben sollte schon gut 6.000€ aufweisen, um den Sattel des CODE erklimmen zu können. Aber dann .......

Kurz-Ticker

Spontan (im Netzt) gesehen haben wir diese kleinen , hilfreichen oder interessanten NEWS !

Die ersten beiden Bilder entspringen der Quelle von sazbike.de und geben Aufschluß über den ersten Radweg, der für S-Pedelecs freigegeben ist, sowie die neue 0,25% Regelung bei e-Fahrzeugen.

S-Pedelecs frei !
Steuersenkung auf 0.25%

Auf der Webseite specialized.com finden man nun alle neuen CREO´s, das leichte eRennrad von Specialized. Auch die am 19.11. neu erschienene Version COMP, die den günstigsten Einstieg darstellt.

Specialized´s neues CREO Rennrad

Neue 0,25% Regelung für eFahrzeuge in verabschiedet.Wohl ab 01.01.20 soll dies für eAutos und S-Pedelecs gelten. Ob und wann dies für Pedelecs kommt, ist offen. Auf der Seite von Jobrad.org findet man die neuesten Änderungen

Quelle: Jobrad.org

Specialized Kenevo

Das KENEVO war das letzte eMTB aus dem Hause Specialized, welches nocht nicht auf die neue Generation (Rahmen,Magnesium-Motor,TCU) gehoben wurde. Dies war den Levos vorbehalten. Nun ist auch dies vollbracht und es arbeitet zukünftig der 2.1 Motor von BROSE im Kenevo. Neben der Übernahme des Rahmens mit zusätzlicher Verstrebung, ist auch die Steuereinheit samt Akkuanzeige auf das Rahmenoberrohr gewandert. Zwei Varianten stehen zur Auswahl, und zwar auf 27,5“ Rädern :

  • EXPERT für 6.890€, mit Boxxer Gabel, 180mm Federweg und 700er Akku
  • COMP für 5.499€, mit Bomber Gabel, 180mm Federweg und 500er Akku
Spaß bereits im Preis inbegriffen : Kenevo

Die 180mm Federweg, ein Stahlfeder-Dämpfer hinten und der seidenweich laufende BROSE Motor sorgen für ungetrübten Trail-Spaß in den unwegsamsten Geländen. Der besonders ruhige und dennoch kraftvolle Lauf des BROSE (bis 90Nm) vermittelt hier ein harmonisches Fahrgefühl, als hätte man gar keinen Motor unter sich, sondern die Oberschenkel von Hulk. Hier gibt´s weitere INFOS !

Räder für 1.999€ - 2.999€

Nicht jeder kann und will 3.400€ für ein E-Bike ausgeben. Das muss auch nicht sein. Grundsätzlich kann man sich heute daran orientieren, daß man ein Marken-E-Bike ab ca. 2.000€ bekommt, bei dem nicht die Angst mitfährt, wann geht der Billig-Akku in Flammen auf oder bricht der Discounter-Rahmen. Die Winora/Haibike Group gilt hier als passionierter Hersteller (Schweinfurt), der auch dies bedienen kann, ohne auf Sicherheit oder Markenkomponenten verzichten zu müssen. So bietet Winora mit der TRIA - Reihe Räder an, die bei 1.999€ starten (7Gang Shimano Kettenschaltung , 400WH Bosch Akku).

Entscheidet man sich für einen größeren Akku oder eine andere Schaltung (z.B. 8 Gang Nexus) , kann man auch dies aus dem Regal von Winora bekommen. Die Tria-Serie bietet hier vielzählige Variationen bis etwa 2.799€. Die Basis ist immer die gleiche. Hier gehts zu den Winora-Rädern.

Tria 7eco, 1.999€
SDuro Trekking 6.0

Möchten Sie eher sportlich unterwegs sein, könnte die sDuro-Reihe etwas für Sie sein. Genauer : die Modelle „TREKKING“. Das Trekking 6.0 mit starkem Yamaha -Motor ist hier der Klassiker . Mit XT-Ausstattung, integriertem (herausnehmbaren) 500er Akku, Bluetooth und mehr, lässt es jeden Pendler entspannt auf der Arbeit ankommen. Auf unserer Webseite gibt es weitere Modell und auch die Links zum Hersteller. Eine Aktualisierung auf die 2020er Räder erfolgt kurzfristig. Grundsätzlich gibt es jedoch keine rießigen Neuerungen zu 2019.

Taschen-Parade

Irgendetwas hat man ja immer dabei. Und dann ist immer die Frage: was nehme ich ? Rucksack,Korb,Seitentasche ?

Hier unsere Empfehlungen für die , die dabei auch optisch gerne Akzente setzen möchten. Die beiden Seitentaschen von Newlooxs sind praktisch und schön. Während die erste noch auf mehr Volumen setzt (20l) und absolut wasserdicht ist, setzt die RearRider auf kompakte Maße und angenehme Stoffoberfläche (inkl. Regenhaube).

Newlooxs 89,90€
Newlooxs 59.90€

Beide haben verschiedene Außentaschen, um Schlüssel, Geld und Handy immer griffbereit zu haben. Auf den Gepäckträger drauf setzt man diesen Racktime-Korb bzw. die TrunkIt-Stofftasche. Die Rattan-Optik verleiht jedem Retrobike ein gewisses Flair. Dieser liegt bei 89€.

TrunkIt 59,90€

Die blaue TrunkIt Tasche klickt in Ihrem Racktime-Gepäckträger praktisch ein und kann sogar mit einem Schloß gesichert werden, ebenso wie der Rattankorb. Die nächste rot-karierte Tasche könnte gerade von der FashionWeek kommen. Ein Hingucker sondersgleichen, auch mit Racktimes-Klicksystem, 69,90€

Wer eine Quahl hat, hat meist auch eine Wahl ... oder so !

Schnapper !

Wer antizyklisch handeln und dabei sparen will, sollte jetzt aufpassen ! Hier haben wir Euch aktuellste Räder zu tollen Preise aufgestellt, damit Weihnachten noch schöner wird. Teils haben wir nur noch bestimmte Farben oder Größen davon. Daher gilt : schnell schnappen !

Wichtig ist : Nennt uns den Code "Red Friday", um die Rabatte zu erhalten. Alle Angebote sind freibleibend und teils auf wenige Stücke beschränkt. Die Preisnachlässe gelten für alle bei uns im Geschäft stehenden Bikes.

Angebot nur solange Vorrat reicht - alle Angaben ohne Gewähr ! Ruft uns gerne einfach an.

Transport

Das Bike soll mit in den Urlaub, der Kofferraum ist aber voll ? Dann hilft nur noch der Transport am Auto, auf der Anhängerkupplung. Bisher waren die Lösungen dafür immer sperrig und klobig. Wie man einen minimalistisch verstaubaren Fahrrad-Gepäckträger sehr einfach nutzen kann, zeigt Euch diese Vorstellung des faltbaren Thule.

Praktischer lässt sich ein Gepäckträger nicht mehr aufbewahren ! Mit knapp 800€ sicherlich kein Schnapper, aber wer will schon die Angst haben, daß einem auf der Autobahn der Billig-Gepäckträger vom Discounter ungefragt "verlässt". Hierfür bekommt man Sicherheit und Komfort ! Kann direkt bei uns bestellt werden.

Smarter Helm

Livall Helme haben wir schon länger im Bestand. Nun ist ein neuer Kopfschutz herausgekommen - der BH51M Neo ! Neben der bekannten Freisprecheinrichtung mit kleinen Lautsprechern im Helm und dem Mikrofon, hat man sich nochmals intensiver um die Beleuchtung gekümmert. Der Blinker und das Rücklicht sind nun über einen Winkel von 360 Grad zu sehen. Wie das ?

Urbaner Style mit viel Technik ...

Nicht nur, daß das Rücklicht weiter nach außen gezogen wurde, auch vorne sind nun noch zwei Leuchteinheiten dazugekommen. Auch hier ist eine Blinkeinrichtung verbaut, so daß man beim Abbiegen gut von vorne gesehen wird. Desweiteren kennen wir die Funktion des autom. Notruf bei einem Sturz oder auch das Hören von MP3 bzw. Navigationsansagen.

Weitere Steuerungen , wie z.B. den Blinker, erledigt man über die Funkfernbedienung am Lenker. Auch in hellgrau ist der urbane BH51m Neo zu haben.

169€

Bilder: Livall.de

Abschlußfrage

Hat Euch unser E-BLOG gefallen ? Das beste Kompliment für uns ist, wenn Ihr es kund tut. Verteilt ihn an Freunde oder Verwandte. Habt Ihr bereits ein Bike bei uns gekauft und seid zufrieden ? Dann gebt uns gerne eine Bewertung auf :

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt gemacht. Dennoch können wir keine Haftung für externe Links oder andere Angaben übernehmen. Verantwortlich für den Inhalt :

E Bike Company, M.Ehry, Holzstraße 30 55116 Mainz

instagram______ facebook________ youtube

Created By
E Bike Company Mainz
Appreciate

Credits:

Keine Haftung für weiterführende Links oder Inhalte der verlinkten Webseiten !