Mein fotografischer Blick oder die gestaltungsmöglichkeiten

In der Fotografie ergeben sich in vieler Form verschiedene Interaktionen auf einer Bildfläche.

Ich möchte anhand eines Beispiels mal zeigen, wie bewusst oder unbewusst man linien in der Fotografie einsetzt.

Auf diesem Bild wollte ich die Person an der Säule unscharf fotografieren - ist mir auch gelungen-. dabei habe ich bewusst den fokuspunkt weit nach links auf die weisse saüle gesetzt...schwups, es hat geklappt.

hier habe ich bewusst, die vorhandenen linien im vordergrund eingesetzt. mir war auch klar, dass der blick nicht sofort auf die hintere tür fällt, sondern vorne auf die weisse mauer. das gestalterische element hierbei ist, dass der blick eine barriere hat. da die mauer eine schöne harmonische struktur hat, ist es der blick, der einen nicht abschreckt, sondern nach mehr forschen lässt.

dass ich die senkrechte linie bewusst eingesetzt habe, erwähnte ich bereits. was ich beim fotografieren aber nicht wahrgenommen habe ist, dass auch noch mehrere waagerechte linien vorhanden sind. die linie über der tür z.b..

durch die senkrechte und waagerechte linie ergibt sich eine flächenverbindende form. diese gewollte, oder ungewollte komposition von linien, ergeben den eindruck von klarheit und stabilität.

in den nächsten 2 bildern seht ihr, dass man noch einige senkrechte und waagerechte linien mehr erkennen kann.

auch schatten und licht sind hervorragende faktoren von linien. das licht kommt von links und verläuft PARALLEL zum türsturz.

abschliessend sage ich mir, man sollte achtsamer fotografieren und solche gestalterischen mittel häufiger einsetzen.

Created By
BLENDENVIELFALT de
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.