Loading

"Rückkehr zur Normalität" etwas verzögert 09-11-2021

Impfstoffe halten Covid in Schach

In Europa steigen die Covid-Infektionen wieder an. Dank des fortgeschrittenen Impfprogramms sind die Krankenhauseinweisungen und die Zahl der schwer erkrankten Personen beherrschbar. Neue strenge Lockdownmaßnahmen scheinen nicht erforderlich zu sein.

In Asien und Amerika hingegen ist ein starker Rückgang der Infektionen zu verzeichnen. Vor allem in Asien laufen die Impfungen wie am Schnürchen, und die Einschränkungen des Wirtschaftslebens werden immer weniger notwendig.

Jenseits der Wachstumsspitze

Freiwerdende gehortete Ersparnisse bei den Verbrauchern, niedrige Zinsen und eine großzügige Finanzpolitik halten die Rückkehr zur Normalität auf Kurs. Dennoch könnte das Wachstumstempo kurzfristig etwas an Schwung verlieren.

Der Höhepunkt des Wiederauflebens der Wirtschaft liegt in den meisten Regionen hinter uns. Vorübergehend höhere Inflationsraten belasten das Wachstum. Sie sind das Ergebnis höherer Energiepreise und von Engpässen beim Warentransport, die zu längeren Lieferzeiten führen.

In China wird das Wachstum durch die Probleme im Immobiliensektor beeinträchtigt.

Viele gute Nachrichten nähren die Aktienmärkte

Die Federal Reserve drosselt allmählich ihre Kaufpolitik. Das treibt die Zinsen in den USA in die Höhe. In der Eurozone ist von einer solchen Anpassung noch nicht die Rede. Die Zinsen sind nach wie vor niedrig, so dass Bargeld und Anleihen keine echte Alternative zu Aktien darstellen.

Allerdings sind wir etwas vorsichtiger. Der spektakuläre Aufschwung der Unternehmensgewinne ließ die Aktienmärkte auf neue Rekordwerte steigen. Wir sind weiterhin zuversichtlich für die Wirtschaft, gehen aber davon aus, dass die Verlangsamung die Marktstimmung vorübergehend trüben kann.

Wir bevorzugen weiterhin Sektoren, die von höheren Zinsen profitieren (Banken und Versicherungen). Regional entscheiden wir uns für die westlichen Märkte und meiden Asien.

Neben diesem langfristigen Konzept sind auch der Schutz und die Trends an den Finanzmärkten wichtig. Die Zusammensetzung Ihrer Geldanlage, abrufbar in KBC Mobile und Touch, ist von Ihrer persönlichen Komfortzone abhängig.

Dirk Thiels, Anlagestratege KBC Asset Management
„Der Höhepunkt des Wachstums und der Gewinnerholung liegt hinter uns. Die Risiken einer vorübergehenden Abschwächung und einer Marktkorrektur nehmen zu. Kurzfristig sind wir bei Aktien etwas vorsichtiger."

Die Redaktion endete am 09. November 2021. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von KBC Asset Management NV (KBC AM). Die Informationen können unangekündigt geändert werden und bieten keine Garantie für die Zukunft. Dieses Dokument darf nicht - auch nicht teilweise - ohne die vorherige ausdrückliche und schriftliche Zustimmung von KBC AM reproduziert werden. Diese Informationen unterliegen dem belgischen Recht und der alleinigen Gerichtsbarkeit der belgischen Gerichte.