Loading

Todesmarsch vom KZ Flossenbürg Zeitzeugen und Überlebende berichten

Ein Dokumentarfilm von Michael Geyer

Deutschland 2017, Farbe, Spielzeit: 78 Minuten

Überlebende und Augenzeugen berichten in diesem Film über ihre Erlebnisse in Flossenbürg und auf dem Todesmarsch nach der Auflösung des Lagers im April 1945. Der Todesmarsch führte über Schwarzfenfeld, Neunburg vorm Wald, Neukirchen-Balbini bis nach Stamsried, wo am 23. April 1945 amerikanische Truppen die Häftlinge befreiten.

Martin Hecht, Erwin Farkas, Leslie Kleinman, Tibor Sands, Abraham Maisner und Nechemia Feder gehen darin die Stationen des Todesmarsches ab und erinnern sich an die Vergangenheit.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.