Loading

Netzwerktag 2.0 06.03.2020 - Max-Bense-Forum, Stadtbibliothek

Unsere Stadtgesellschaft steht vor vielfältigen Herausforderungen: Wohnraum ist zu teuer und zu knapp, Kulturangebote sollen allen zugänglich sein, Demokratie, Teilhabe und Chancengleichheit sind zentrale Schlagworte. Sowohl Akteure der Sozialen Arbeit, als auch gesellschaftliche Gruppen, Initiativen, weitere Institutionen und einzelne Bürger*innen engagieren sich auf herausragende und unterschiedlichste Art und Weise für ein sozialen Miteinander.

Mit dem Netzwerktag 2.0, der Neuauflage unseres zentralen Vernetzungsangebots, am 06.03.2020, wollen wir eine breite Austausch- und Kennenlernplattform bieten. Die positiven Rückmeldungen der vergangenen Veranstaltung motivieren uns zu dieser Fortsetzung. Methodisch legen wir einen noch größeren Schwerpunkt auf den Austausch - über (Professions-) Grenzen hinweg.

Sie sind selbst aktiv in der Sozialen Arbeit, engagieren sich beruflich oder ehrenamtlich für einen Stadtteil, ein Viertel oder brennen für ein bestimmtes Thema? Sie arbeiten in einer Institution, die sich für ein demokratisches Miteinander in unserer Stadt einsetzt? Sie suchen Verbündete oder wollen sich einfach inspirieren lassen?

Dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme!

Wir laden Sie dazu ein gemeinsam mit unterschiedlichsten Akteur*innen ins Gespräch zu kommen, um sowohl Ihre eigenen Anliegen einzubringen, als auch Unterstützer*innen zu gewinnen, neue Ideen gemeinsam zu entwickeln, Anknüpfungspunkte zu finden und so gemeinsam unsere Stadtgesellschaft voranzubringen.

Ablauf des Netzwerktags 2.0:

  • ab 09.45 Uhr: Ankommen
  • 10.00 Uhr: Begrüßung durch Katinka Emminger (Direktorin der Stadtbibliothek) und Einführung in die Methode
  • 10.15 Uhr - 13:45 Uhr: Diskussionen an Thementischen
  • 14.00 Uhr: Ende

Zur Methode: Unten finden Sie den Button "Anmeldung", der Sie direkt zum Anmeldeformular bringt. Dort können Sie Ihre zentralen Anliegen und Themen nennen. Vorab werden die gesammelten Wünsche durch das Vorbereitungsteam geclustert und entsprechende Thementische vorbereitet. Moderator*innen an den Tischen werden die gesammelten Ideen sichtbar machen. So besteht jederzeit die Möglichkeit Verknüpfungen zwischen den unterschiedlichen Themen zu finden und neue Anregungen zu erhalten. Sie können sich während der Diskussionsphase beliebig im Raum bewegen und an allen Tischen mitdiskutieren, selbst neue Themen einbringen, oder einfach zuhören. Ein Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.

Der Netzwerktag ist ein Teil des Projekts „Mobile Jugendarbeit im Europaviertel“, das durch die Stadtbibliothek Stuttgart, den Caritasverband für Stuttgart e.V. sowie die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. umgesetzt wird. Unser Ziel ist es nachhaltig für ein soziales und demokratisches Miteinander aller Menschen einzutreten.

Sie haben weitere Fragen zum Projekt? Wenden Sie sich gerne an Simon Fregin, unsere Projektleitung vor Ort (s.fregin@mja-europaviertel.de), oder besuchen Sie unsere Homepage.

Credits:

Impressum: http://www.mobile-jugendarbeit-stuttgart.de/impressum.php Fotos: Simon Fregin