Loading

ZuckerFreiFit Kochen & Backen. Kein Zucker, Weizen...

Diagnose

Diagnose Rosazea (Rosacea). Da denkt man sich erstmal nichts bei. Gebt mir halt nun eine ordentliche Behandlung und dann ist gut. Bis ich erfahre: Da kann man nichts machen. Wenn du das hast, dann hast du es. Okay, es gibt Salben und Co. Vielleicht helfen die ja.

Und jetzt?

Vier Ärzte. Vier Meinungen zur Behandlung. Allein das ist nicht unbedingt erbauend. Also ran an die Medikamente. Vier verschiedene Salben. Alle zu den richtigen Zeitpunkten und in der richtigen Reihenfolge. Zuerst wurde es schlimmer, dann kam immerhin eine Linderung. Aber es war immer da.

Hoffnungsvoll zum Arzt. Ernüchterung folgte.

Der Moment, der alles änderte

Ich sah “Die Ernährungs-Docs” im NDR. Mit DocFleck (Dr. Anne Fleck) und Co. Eine Leidensgenossin wurde behandelt. Komplette Ernährungsumstellung. Vorher aß sie das, was wir alle essen. Von Chips, Pizza, Kuchen, Aufschnitt bis hin zu ab und zu auch mal Gemüse eben. Normal.

Begleitung über 6 Monate. Sie durfte kein Zucker, Weizen, Sonnenblumenöl, Schweinefleisch, viel süßes Obst und Früchte, keine Schokolade, kein Kuchen essen. Toastbrot? Auf keinen Fall. Und ich aß jeden Morgen Toastbrot. Wenngleich Vollkorn (schaut man auf die Zutatenliste: Lächerlich...). Kein Croissant (fand ich immer toll). Keine Cola, kein... oha - es wurde eine lange Liste.

Beeindruckend

Die Frau war toll. Sie hielt sich an den Plan. Die Rosazea verschwand. Wer es hat und, wie ich, jeden Morgen nach dem Aufstehen erstmal in den Spiegel schaut und die Niedergeschlagenheit fühlt, wenn wieder rote Flecken und Pusteln auftauchen, der weiß, welch Erlösung das ist.

Oh ja! Pizza geht auch. Selber machen nach eigenem Rezept :-)

ZuckerFreiFit

Seit Mai 2017 lebe ich strikt nach Plan. Kein Zucker, Weizen und vieles weitere nicht mehr. Keine Milch im Kaffee. All das und noch viel mehr. Engt es ein? Ist es Langweilig? Muss man sich zurückhalten? Keinesfalls. Vielmehr schaue ich nun nach was in den Lebensmitteln drinnen ist. Nun begreife ich die Lebensmittel als Mittel zum Leben! Ich staune, welche unschönen Dinge wir durch Convenience Food (halbfertige und Fertigprodukte) zu uns nehmen.

Noch nicht mal in gutem Katzenfutter ist Zucker drin!

Gesund. Fit. Konsequent.

Seit Mai 2017 backen wir jedes Brot selber, wir forschen nach tollen Rezepten für die Kaffeezeit (gekaufter Kuchen geht ja nicht mehr), wir gestalten die Rezepte um und inspirieren sogar Freunde und Bekannte. Wie genial! Ein Traum. Nebeneffekt: Von 85kg auf 70kg runter, die nun auch gehalten werden.

Marathon Training. Nun noch besser.

Die Überzeugung

Ich bin absolut überzeugt von meinem Weg. Zucker braucht jedes Lebewesen. Doch Zucker ist in jedem Lebensmittel drin. Zusätzlicher Zucker, egal in welcher Form (Dextrose, Maltodextrin, Saccarose...) braucht kein Mensch!

Weizen, wie wir ihn heute kennen, gab es de facto nie. Die Urformen sind Einkorn und Emmer. Der heutige ist derart überzüchtet und genmanipuliert, der macht nur krank. Sie dienen der Lebensmittel-, Industrie- und Landwirtschaftslobby.

Ich komme selber aus einem Bauern-nahen Umfeld. Genau die damaligen, kleinen, tollen und nachhaltigen Höfe gibt es nicht mehr. Druck, Preise, Zusammenschlüsse haben sie verdrängt. Es regieren wenige große und deren erstes Ziel ist nicht unser Wohlbefinden.

Inspiration

Somit bin ich mit dem YouTube Kanal “ZuckerFreiFit” gestartet. Weil ich von dem Weg überzeugt bin, habe ich es beim DPMA gar als Marke angemeldet. Lasst uns zusammen Lebensmittel neu wieder-entdecken! Zurück zu den Ursprüngen. Fragt eure Großeltern ob sie diese heutigen Mengen an Zucker kannten. Sie kannten es nicht.

Back to the roots. Kochen mit tollen Produkten. Kochen und backen wie “damals”, weil wir es uns wert sind!

Created By
Hauke Hein
Appreciate

Credits:

Created with images by Anna Pelzer • Hush Naidoo • Carissa Gan

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.