MELDUNGEN AUS NACHRICHTEN PRÄSENTIEREN GESCHRIEBEN VON OBERSTUFE-SCHÜLERN DER EOI LANGREO

MITHILFE FOLGENDER REDEMITTEL EINE NACHRICHTSPRÄSENTATION HALTEN

LORETOS MELDUNG

I

Ich habe eine Nachricht aus der Wirtschaftsrubrik ausgesucht. Die Meldung wurde von “Die Welt” am 16.02.2017 publiziert und kann im Internet gelesen werden. Seit sechs Monaten haben zunehmende Diebstähle von Vieh im Ostdeutschland stattgefunden. Viehdiebe stehlen weder Geräte noch altes Vieh. Die besten Tiere des Kuhstalles wurden leider ausgewählt. Deshalb haben die Landwirte Angst, sind sie unzufrieden und verzweifelt. Die Diebstähle werden von der Polizei untergesucht, die schon vermutet haben, dass die gestohlenen Kühe über die Grenze nach Polen gefahren worden seien. Manche Bauern haben schon eine Belohnung ausgesetzt, um die Viehdiebe zu ergreifen. Ich habe diese Nachricht ausgewählt, weil sie mich schockiert hat. Landeskundlich interessant, finde ich, dass Diebstähle auch in Deutschland stattfinden. Ich wusste schon, dass Landwirtschaft zwar einen wichtigen Teil für die Deutschökonomie ist. Aber wusste ich nicht, wie wichtig es im Ostdeutschland ist. Der Text ist logisch aufgebaut, aber ist nicht ganz einfach für mein Niveau zu verstehen. Es ist lang, mit komplizierter Grammatik und vielen Strukturen. Das Vokabular ist auch schwer, weil es nicht zu häufig ist. Ich würde diese Nachricht empfehlen, um mit der Hilfe des Wörterbuches zu lesen.

MIGUELS MELDUNG

Ich habe diese Nachricht in der Oberösterreichische Nachrichten aus dem nationalen Bereich gelesen. Die Meldung stammt aus dem Internet. Am letzten Samstag ereignete sich in Braunau am Inn das Folgende: in der Nähe von der Grenzstadt durchfuhr ein 25-jähriger Mann verkleidet als Hitler-Doppelgänger, wo er sich in einer Kneipe als Harald Hitler präsentierte. Man erfährt außerdem, dass er gegenüber von dem Hitlers Geburtshaus gesehen wurde, obwohl niemand nichts verstand. Am Ende wurde der kostümende Mensch in Haft genommen, wegen seines verbrecherischen Verhalten. „Ein für andere Personen wahrnehmbares Glorifizieren der Person Adolf Hitlers ist strafbar“ sagte Alois Ebner, Sprecher der Staatsanwaltschaft Ried. Ich habe diese Meldung gewählt, weil Rassismus und Xenophobie sehr aktuell leider sind. Die Zuwanderer aus Mexiko oder aus Syrien leben heutzutage eine humanitäre Krise, während Trump, Le Pen oder Farage die Trennung und die Isolierung verteidigen. Sprachlich interessant finde ich, dass alle ihre Ausdrücken und Meinungen spiegeln. Der Text ist logisch aufgebaut aber zu lang und leider nicht viel bebildert.

Credits:

Created with images by NEC Corporation of America - "Education - Creative Commons" • jackmac34 - "magazines reading journals" • 3dman_eu - "cows curious cattle" • kaboompics - "man boy male" • hannibal1107 - "Hitler (1942)"

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.