Loading

Nähen für Mütter und Kinder in Cusco 2016

Handarbeitsunterricht auf neuen Höhen

Es ist so weit. Endlich sind die lang ersehnten BERNINA Nähmaschinen bei “Urpi Wasi”, einer Kindertagesstätte und Schule in Cusco (Peru) eingetroffen. “Urpi Wasi” ist Quechua und bedeutet auf Deutsch “Taubenhaus”. Die Gründerin Barbara Casanova und ihr Team betreuen täglich rund 350 Kinder, die aus den Armenvierteln Cuscos stammen. Die meisten davon stammen aus zerrütteten Familienverhältnissen mit Alleinerziehenden Müttern. “Urpi Wasi” bietet den Kindern einen sicheren Ort, in dem Sie Fröhlichkeit und Zuneigung erfahren.

Neugierige Blick beim Auspacken der BERNINA Nähmaschinen.

Nach einer langen Zeit der Vorfreude konnten die Kinder kürzlich die von BERNINA International AG gespendeten in Empfang nehmen. Die revidierten Nähmaschinen des robusten Typs B 1020 stammen aus Beständen von BERNINA Zürich.

Nähkurse für Kinder und ihre Mütter

Die robusten Nähmaschinen werden den Kindern noch viele Jahre Freude bereiten.

Die Nähmaschinen werden im Handarbeitsunterricht von Schulkindern der fünften und sechsten Klasse eingesetzt. Auch für die Mütter gibt es neu Nähkurse.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.