Loading

HAVO 5 K 5 L 2

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Anhieb • Berliner • Einheimische • Tor • Mauer • Glück • Teile • Grenze • Markierungen • Verlauf

Auf den Spuren der Berliner Mauer

Touristen, die Berlin besuchen, wollen natürlich auch die Berliner 1. _____ sehen – oder genauer gesagt: das, was von ihr übrig ist. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn nur kleine 2. _____ der Mauer stehen noch. An einigen Stellen findet man aber 3. _____ , die zeigen, wo die Mauer früher einmal war. Wer mehr wissen will, muss 4. _____ fragen oder eine geführte Tour buchen.

REPORTER: Wo ist denn die Mauer? Wer 5. _____ hat, entdeckt das Metallband, das ihren früheren 6. _____ markiert. Aber die Mauer selbst? Wer von den vielen Berlin-Touristen findet die auf 7. _____ ?

TOURISTIN 1: Nein, ich nicht. Ist sie da hinten? Dann werd ich da mal schauen.

TOURIST 1: Weiß ich nicht. Das Brandenburger 8. _____ ? Nein, da gibt’s was anderes noch ... Weiß ich jetzt nicht.

REPORTER: Beiderseits der ehemaligen 9. _____ ist die Stadt gewachsen – zusammengewachsen. Nur alteingesessene 10. _____ wissen, wo sie war.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Eisene Vorhang

2. … Mauer

3. … Graffiti

4. … Hotspot

5. … Brandenburger Tor

6. … Verlauf

7. … Fotomotiv

8. … Wachturm

9. … Wand

10. … Grenztruppe

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Wer Glück (haben) _____ , entdeckt das Metallband, das ihren früheren Verlauf markiert

2. Ansonsten (müssen) _____ die Touristenführer eben viel erzählen.

3. Touristen, die Berlin besuchen, (wollen) _____ natürlich auch die Berliner Mauer sehen.

4. Dann (werden) _____ ich da mal schauen.

5. Das heißt, man kann auch hier noch ganz gut zeigen, wie die Stadt sich verändert (haben) _____ .

6. Doch das (sein) _____ gar nicht so einfach.

7. (wissen) _____ ich nicht.

8. Berlin-Neulinge (sein) _____ ohne Guide häufig als vergebliche Mauer-Sucher unterwegs.

9. Wer mehr wissen will, (müssen) _____ Einheimische fragen oder eine geführte Tour buchen.

10. Allerdings: Von den einstmals 160 Mauer-Kilometern (sein) _____ 150 verschwunden – eine Grenze weniger.

AUFGABE 4

Ergänze:

Grenztruppe • wenigstens • Neuling • auf Anhieb • solide • Hotsport • beiderseits • Guide • alteingesessen • Fotomotiv

1. hier: stabil = _____

2. hier: immerhin = _____

3. auf beiden Seiten = _____

4. etwas (z. B. eine Landschaft), das von jemandem fotografiert wird = _____

5. so, dass jemand schon sehr lange an einem Ort lebt = _____ 6. eine Gruppe von Soldaten, die eine Grenze kontrollieren = _____

7. hier: jemand, der an einem Ort neu ist und ihn noch nicht (gut) kennt = _____

8. ein Mann, der Touristen einen Ort zeigt ihnen etwas über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten erzählt = _____

9. sofort; beim ersten Versuch = _____

10. hier: ein sehr beliebter Ort = _____

AUFGABE 5

Ergänze:

entscheiden • fordern • gemeinnützige • kurzfristig • Proband • Prüfung • engagieren • tätig • Umfrage • Unterricht

1. Über die Höhe der Strafe muss das Gericht noch _____ .

2. Für welche Freiwilligenarbeit werden sie sich ______ ?

3. Wir haben täglich in der Schule mindestens sechs Stunden ______ .

4. Die ______ zum Thema ‚Schulanfang‘ wird telefonisch durchgeführt.

5. Die Verhandlungen werden _____ wieder fortgesetzt.

6. Sie hat bei der ______ mit der Note 2,0 abgeschnitten.

7. Die Bürger waren dazu aufgerufen, _____ Arbeit zu leisten.

8. Die Arbeitnehmer _____ eine gerechte Bezahlung.

9. Der ______ wurde vor dem Experiment ausführlich untersucht.

10. Bundesweit sind mittlerweile Millionen freiwillige Helfer ______ .

AUFGABE 6

Ergänze:

kommen • denkt • könnten • ist • schlafen • dürfen • will • lernen • wollen • können

In Gleitzeit lernen

Länger 1. ______ für bessere Leistungen in der Schule – in Alsdorf 2. _____ Schüler in Gleitzeit. Gewissermaßen 3. _____ sie den Unterrichtsbeginn und das Ende des Schultags selbst bestimmen.

Andere Schüler 4. _____ glatt neidisch werden: Oberstufenschüler des Gymnasiums in Alsdorf bei Aachen 5. _____ länger schlafen, wenn sie 6. _____ . Sie können wählen, ob sie direkt zur ersten Stunde um 8 Uhr 7. _____ oder zur zweiten gegen 9 Uhr. „Super cool, wir können ausschlafen“, 8. _____ Schulsprecher Lars Meyer kurz nach dem Start immer noch begeistert. Nach einer Probephase 9. _____ die Schule auch künftig an dem Modell festhalten – und 10. ______ sogar darüber nach, es auf die Mittelstufe auszuweiten.

AUFGABE 7

Ergänze:

Deutschland • Viertel • Jugendlichen • System • Schule • Vortag • Schule • Uhr • Unterricht • Erwachsenen

Als erste 1. _____ in Deutschland gehe das Alsdorfer Gymnasium auf die innere 2. _____ von Jugendlichen ein, stellt der Chronobiologe Till Roenneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München fest. Die tickt nämlich anders als bei 3. _____ , erklärt er: Bei der Synchronisation mit dem Tag-Nacht Rhythmus geht die innere Uhr der meisten 4. ______ etwa bis zum 20. Lebensjahr nach. Sie können abends erst später einschlafen. Müssen sie entgegen ihrer biologischen Uhr schon um acht in der 5. _____ sein, entsteht ein „sozialer Jetlag“. Drei 6. _____ der Jugendlichen hätten damit zu kämpfen, sagt Roenneberg: Die Schüler sitzen dann halb schlafend im 7. _____ . Außerdem fällt der wichtige Anteil des Schlafes, der das erlernte Wissen vom 8. _____ konsolidieren soll, weg.

Fast überall in 9. _____ fängt die Schule um 8 Uhr an. Roenneberg meint, dass kurzfristig der Unterrichtsbeginn flexibel geregelt sein müsste. Langfristig müsste man das ganze 10. _____ ändern und den Schulzeitbeginn zumindest für ältere Schüler nach hinten verschieben.

AUFGABE 8

Übersetze N-D:

1. Fieber ist ein aanwijzing = _____ für die Grippe.

2. Im tegenstelling = _____ zu dir bin ich schon fertig.

3. Al naar gelang = _____ , wie man sich entscheidet, es könnte schiefgehen.

4. Es ist twijfelachtig = _____ , ob das wirklich ein Vorteil ist.

5. Es wird blijken = _____ , ob du recht hast.

6. Aus welchem reden = _____ hast du das gemacht?

7. Die Zeitschrift erscheint telkens = _____ am 1. des Monats.

8. In welcher opzicht = _____ geht es dir gut?

9. Aus den Ermittlungen wird blijken uit = _____ , dass er der Täter ist.

10. Es machen in totaal = _____ 300 Menschen an dieser Veranstaltung mit.

AUFGABE 9

Übersetze N-D:

1. Es ist schon allang = _____ bekannt, wer gewonnen hat.

2. Aus tekort = _____ an Geld konnte er sich das nicht leisten.

3. Was bedoelen = _____ die Lehrer damit? Ich verstehe sie nicht.

4. Seine Intelligenz darf man geenszins = _____ unterschätzen.

5. Dieses Thema ist onbelangrijk = _____ und nicht der Rede wert.

6. Welches Wort passt in die open gat = _____ ?

7. Volgens = _____ den geltenden Gesetzen müssen Steuern bezahlt werden.

8. Gib mal ein Beispiel zur iets concreet maken = _____ der Ziele des Naturschutzes!

9. Er kennt eine Frau, die op de eerste plaats = _____ viel Geld verdienen möchte.

10. Wer gibt mir die oplossing = _____ dieses Problems?

AUFGABE 10

Übersetze D-N:

1. Der Zeuge war eine wichtige Quelle = _____ für die Aufklärung des Falles.

2. Die meisten Frauen legen schlicht = _____ nicht so viel Wert auf Macht.

3. Unsere neue Nachbarin ist offenbar = _____ sehr begabt.

4. Es darf keine Relativierung = _____ von Gewalttaten geben.

5. Das kann man aus seinen Worten nicht schließen = _____

6. Der Sonnenuntergang ist ein Phänomen = _____ am westlichen Abendhimmel.

7. Lies den ersten und den letzten Satz = _____ des Textes.

8. Seine Schlussfolgerung = _____ war nicht ganz logisch.

9. Es traten kleine Änderungen in Kraft, die zu einer Präzisierung = _____ der Regeln führten.

10. Glauben Sie, dass der Deal scheitern = _____ wird?

AUFGABE 11

Der, die oder das:

1. _____ Engagement

2. _____ Gesellschaft

3. _____ Klassenzimmer

4. _____ Gymnasiallehrerin

5. _____ Lerncafé

6. _____ Einrichtung

7. _____ Migrationshintergrund

8. _____ Nachhilfeunterricht

9. _____ Dankbarkeit

10. _____ Unterstützung

AUFGABE 12

Ergänze:

Jugendliche schießen auf Züge

D_1_ niederländische Polizei (v) hat zwei 15-jährige Jungen festgenommen, d_2_ (mv) auf Personenzüge geschossen haben sollen. Wie d_3_ Polizei (v) mitteilte, zerbrachen bei zwei Zügen Fensterscheiben. Fahrgäste wurden nicht verletzt.

Zugreisende berichteten am Freitagabend, sie hätten vor d_4_ Einfahrt (v) in d_5_ Bahnhof (m) von Breda ein_6_ Knall (m) gehört. Mehrere Scheiben gingen kaputt - es war aber nur d_7_ Außenverglasung (v), die Innenverglasung blieb hingegen intakt. In d_8_ Stadt (v) Eindhoven kam ebenfalls ein_9_ Zug (m) mit ein_10_ beschädigten Fenster (o) an.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik