Loading

VWO 3 K 2 L 2

Das Germatikspiel

Aufgabe 1

Wähle das richtige Verb, übersetze es und ergänze es in der richtigen Form:

1. kunnen / zullen - _____ ihr vom Markt Bioäpfel mitbringen?

2. zullen / weten - _____ ich das Fenster aufmachen?

3. zullen / moeten - Du _____ nicht mit offenem Mund essen.

4. moeten / willen - Mama, warum _____ ich schon wieder ins Museum?

5. weten / mogen - Ich _____ die Schweiz lieber als Österreich.

6. mogen / moeten - _____ du am Wochenende mit uns in den BärenPark fahren?

7. moeten / zullen - Du _____ morgen einen Test in Bio schreiben.

8. mogen / lusten - Hier _____ man nach 18 Uhr nicht parken.

9. zullen / willen - Ich _____ lieber in die Berge fahren.

10. willen / mogen - _____ ihr den Film schon sehen? Ihr seid doch erst 14.

Aufgabe 2

Mehrzahl:

ll

1. der Traum – die _____

2. die Laus – die _____

3. der Zaun – die _____

4. der Baum – die _____

5. das Bein – die _____

6. der Schaum – die _____

7. die Maus – die _____

8. das Haus – die _____

9. der Raum – die _____

10. die Ameise – die _____

.

Aufgabe 3

Ergänze:

Osten • Land • Sprachen • Nachbarland • Europa • Aussterben • Beispiel • Norden • Mitte • Einwohner

Die Schweiz liegt in 1. _____ und hat einige große Städte. Neben Bern gibt es zum 2. _____ auch noch Zürich und Basel. Die Schweiz liegt in der 3. _____ Europas, also nicht am Meer. Das 4. _____ grenzt an mehrere große Länder: Deutschland im 5. _____ , Frankreich im Westen, Italien im Süden und Österreich im 6. _____ . Im Osten liegt außerdem das besonders kleine 7. _____ Liechtenstein. Das Land hat etwas mehr als acht Millionen 8. _____ . Die meisten haben als Muttersprache Deutsch, Französisch oder Italienisch. Diese 9. _____ gibt es auch in den Nachbarländern. Die vierte und kleinste Sprache der Schweiz ist das Rätoromanische. Diese Sprache ist vom 10. _____ bedroht.

Aufgabe 4

Ergänze:

wird • singen • habe • fehlt • klingen • ist • kann • stecken • schauen • hole

Tagtraum – Der Umweltsong

Ich 1. _____ so viele Fragen. Wie 2. _____ ich die Welt denn wecken aus dem Winterschlaf. Entdecken, dass in mir Gefühle 3. _____ ? Für die Tropenwälder, wo die Vögel leiser 4. _____ , für die kranken Kinder, deren Stimmen arm und heiser 5. _____ . Für jeden Teil unserer Landschaft und jeden sauren Baum, für jeden Menschen, auch für die, die morgen in die Röhre 6. _____ . Die Umwelt 7. _____ uns nicht verschonen, dann 8. _____ es verloren. Leih’ mir bitte deine Ohren und ich 9. _____ dich auf den Boden. Den Gletschern 10. _____ die Sonnencreme, die Winde werden unbequem. Gestern war es noch angenehm, heute wird die Wärme zum Problem.

Aufgabe 5

Ergänze:

Du (1. gehören) _____ zu den Jugendlichen, denen unser Planet nicht egal (2. sein) _____ . Du (3. wollen) _____ dazu beitragen, die Natur zu schützen und ihre Schönheit bewahren? Dann werde Mitglied beim WWF! Mit Pandaction beim WWF dabei: Dein Beitrag (4. zahlen) _____ !

Der WWF (5. einsetzen) _____ sich ein:

• für den Klimaschutz

• für eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen

• für den weltweiten Schutz von Wäldern, Meeren und bedrohten Tierarten

• für den Umweltschutz

Auch du (6. können) _____ den WWF dabei unterstützen. Mit deinem persönlichen Einsatz, mit deiner Mitgliedschaft oder mit beidem. Mach den Unterschied: Mit nur Fr. 45.- im Jahr (7. sein) _____ du dabei! (WWF-Mitgliedschaft für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren)

Das bringt dir deine WWF-Mitgliedschaft:

• Als Mitglied (8. gehören) _____ du zu Pandaction – dem Jugendprogramm des WWF Schweiz. Du (9. erhalten) _____ viermal im Jahr das Jugendmagazin Pandaction Info und (10. sein) _____ so informiert über alle Aktionen und Themen des WWF und du bekommst Umwelttipps für den Alltag.

Aufgabe 6

Imperativ:

1. Einzahl – sein = _____ !

2. Mehrzahl – kommen = _____ !

3. Höflichkeitsform – warten = ______ Sie!

4. Einzahl – geben = _____ !

5. Mehrzahl – antworten = _____ !

6. Höflichkeitsform – aufstehen = _____ Sie auf!

7. Einzahl – haben = _____ !

8. Mehrzahl – sein = _____ !

9. Höflichkeitsform – sein = _____ Sie!

10. Einzahl – kaufen = _____ !

Aufgabe 7

Imperativ Einzahl:

1. nehmen – - _____ bitte Rücksicht!

2. sein - _____ im Wald besonders vorsichtig, wenn dort Bäume gefällt werden!

3. brechen - _____ keine Äste und Zweige von Bäumen ab!

4. nehmen - _____ deine eigenen Sachen wieder mit

5. anzünden - _____ nie ein Feuer im Wald an!

6. schreien - _____ nicht laut im Wald herum!

7. denken - _____ daran, dass der Wald der Lebensraum von Pflanzen und Tieren ist!

8. vermeiden - _____ es, auf junge Pflanzentriebe zu treten!

9. werfen - _____ sie in einen Mülleimer!

10. lassen - _____ deine Abfälle nicht herumliegen!

Aufgabe 8

Imperativ:

1. (singen) _____ Sie die Nationalhymne der Schweiz!

2. Martin, Jonathan, (steigen) _____ schnell aus ! Das ist unsere Haltestelle.

3. Herr Federer, (setzen) _____ n Sie sich hier auf diesen Stuhl!

4. Marieke, (bleiben) _____ im Wald auf den Wegen!

5. (schicken) _____ deiner Oma eine Postkarte aus Bern!

6. Kinder, (sein) _____ bitte still! Es ist viel zu laut hier.

7. Du, (werfen) _____ das Papier in den Papiercontainer!

8. Ihr, (spielen) ______ nicht mit den kleinen Hunden!

9. Frau Kollmann, (rufen) _____ Sie bitte die Touristeninformation an!

10. (besuchen) _____ Sie das Albert-Einstein-Haus! Es ist sehr schön!

Aufgabe 9

Übersetze D-N:

1. Was ist der Unterschied = _____ zwischen einem Pferd und einem Zebra?

2. Ich möchte noch ein paar Wochen bleiben. Die Insel ist traumhaft = _____.

3. Gib die Hoffnung = _____ nicht auf! Morgen wird alles besser sein.

4. Frau Meindert, Sie erhalten = _____ die Rechnung morgen!

5. Meine Mutter ist von Greenpeace sehr begeistert = _____ .

6. Kennst du der WWF? Sie unterstützen = _____ Umweltprojekte auf der ganzen Welt.

7. Was machst du für den Umweltschutz = _____ ? – Ich trenne Müll.

8. Er möchte Mitglied = _____ beim WWF werden.

9. Es fehlen = _____ noch Freiwillige, wer hilft mit?

10. Die Giftstoffe kommen durch den Regen in den Boden = _____ .

Aufgabe 10

Übersetze N-D:

1. In Deutschland gibt es eine blaue vuilnisbak = _____ fürs Altpapier.

2. Der Polizist muss die Adresse des Bewohners controleren = _____ .

3. Bitte den afval = _____ in die Container geben!

4. Birnen und Bananen, das ist fruit = _____ , das ich mag!

5. Wir müssen alle die milieu = _____ schützen.

6. Wir müssen mehr auf die Gesundheit unserer Kinder letten = _____ !

7. Wir putzen und machen das Haus schoon = _____ !

8. Kannst du die Äpfel für einen Kuchen gebruiken = _____ ?

9. Bohnen, Erbsen und Kartoffeln … Isst du groente = _____ gern?

10. Auch in der Schweiz scheiden = _____ die Leute den Hausmüll.

Aufgabe 11

Welches Wort ist weiblich (die):

1. Salz - Handy - Eintritt - Tisch - Katze

2. Schlüssel - Bundesland - Hausaufgabe - Stift - Kino

3. Geschichte - Wettkampf - Fuß - Wald - Kopf

4. Meer - Leuchtturm - Fahrrad - Ferien - Kurs

5. Ausland - Butter - Spaß - Platz - Einzelkind

6. Wetter - Unterschied - Tierheim - Insel - Fluss

7. Öl - Gurke - Märchen - Flughafen - Frühstück

8. Obst - Fechten - Buch - Klettern - Freundschaft

9. Lehrer - Schloss - Farbe - Rabatt - Einwohner

10. Bühne - Abenteuer - Urlaub - Stau - Heft

.

Aufgabe 12

Ergänze:

1. Hast du heute d_1_ Zeitung (v) schon gelesen?

2. Seit d_2_ Wochenende (o) hat es in unserer Gegend nur noch geregnet.

3. Unsere Freunde übernachten in ein_3_ Hotel (o).

4. Dies_4_ Freunde (mv) mag ich besonders gern.

5. Die Ärztin hat dies_5_ kranken Mann (m) untersucht.

6. Welch_6_ Geschenk (o) hast du von diesem Mädchen bekommen?

7. Das Buch aus d_7_ Bibliothek (v) liegt auf dem Tisch.

8. Die Tante dankte d_8_ Kindern (mv) für das Buch.

9. Sie stellte sich zwischen ihr_9_ Eltern (mv).

10. Ich habe unser_10_ Wagen (m) geparkt.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.