It's getting cold ...und doch zeigt sich der Herbst von seiner farbenfrohen und schmackhaften Seite...

«Wandern ist des Müllers Lust»

Was ist die wohl beliebteste Freizeitbeschäftigung von Herr und Frau Schweizer in den Herbstferien? Natürlich, wandern! Gerade in der Gegend in der ich lebe, ist man schnell zu Berg. Und so habe ich mich entschlossen die Wälder des Juras zu erwandern.

  • Startpunkt: Langenbruck (BL)
  • Endpunkt: Oberbuchsiten (SO)
  • Wetter: Neblig, 7°C
  • Wanderzeit: 2 Stunden (...mit Umwegen 3 Stunden)

Eine Wanderung gemacht für jederman. Leichter Aufstieg, tolle Aussicht und leichter Abstieg. Nur mit den Wanderwegen durch Territorien der Pferde oder Kühe, ist Vorsicht geboten! Um ein Haar wären wir durch ein Hufeisen im Gesicht markiert worden. Deshalb hat sich die Wanderung, wegen Umwegen etwas verlängert. Dies tat aber nichts gegen unsere Wanderlust!

Hoch über Balsthal!

Hocherfreut über die erste Wanderung, musste noch eine drangehängt werden! Startpunkt Balsthal war noch im Nebel getränkt. Doch nach einem happigen Aufstieg von 1h, waren wir deutlich über dem Nebelmeer. Von da aus zog sich die Wanderung über die Krete der vordersten Jurakette bis zur Hinteren Schmiedematt. Begleitet von wunderschönen Aussichtspunkten, satten Herbstfarben und Sonnenschein, ging die Zeit wie im Flug durch. Ob der Hinteren Schmidematt, führte unsere Wanderung zum Ziel, Attiswil.

  • Startpunkt: Balsthal
  • Endpunkt: Attiswil
  • Wetter: Neblig, sonnig, 10-15°C
  • Wanderzeit: ca. 5h
Herrliche Aussicht!

Wer wandert, der muss auch währschaft essen!

Nebst dem Arbeiten, dem Lernen und dem Wandern, da bleibt doch ein wenig Zeit. Für's Essen, wohlgemerkt! Denn in den Ferien, da hatte ich wieder einmal richtig Zeit das Essen in all seinen Facetten zu geniessen. En Guete!

Kürbis-Bruschetta

1. Backofen auf 220 °C (Umluft: 200 °C) vorheizen. Kürbis in Spalten schneiden, Fasern und Kerne entfernen. Kürbis in Würfel schneiden.

2. Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und grob hacken. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Kürbiswürfel, Rosmarin, Knoblauch und Olivenöl vermischen. Marinierte Kürbiswürfel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und ca. 10 Minuten im Ofen backen. Nach Belieben salzen und pfeffern.

3. Baguette in Scheiben schneiden. Nach Belieben im Ofen oder Toaster leicht anrösten. Mit Rama Cremefine bestreichen und mit warmen Kürbiswürfeln belegen

Aber natürlich lässt sich Kürbis auch ganz anders zubereiten...

Kürbis hier, da und überall
nicht sabbern!
Frittierte Bananen! Süsskartoffeln! Bananabread!
Familien-Pizza für 2!
Typical Hot-Dog! Curry-poulet Krapfen! Süsskartoffeln, Ribs, Karottensalat!

Lavoro è Finito...

Gutes Essen und schöne Wanderungen waren meine Lieblingsbeschäftigungen in diesen Ferien. Im Unterschied zum normalen daily-lifestyle, habe ich diese Beschäftigungen ganz anders wahrgenommen. Wir wandern schliesslich jeden Tag, von Zuhause zur Arbeit oder Schule und essen tun wir ebenfalls jeden Tag. Nur anders halt. Denn Ferien sind da zum Geniessen und dies tat ich mit jedem Schritt und mit jedem Biss.

Created By
Seline Ehrenbolger
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.