Der Absolutismus

Die Epoche vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Französischen Revolution von 1789 wird meist als Zeitalter des Absolutismus bezeichnet, weil hier eine neue Herrschaftsform entstand, die sich in den meisten europäischen Ländern durchsetzte.

Eckpunkte

Der Dreißigjährige Krieg 1618 - 1648

  • 1618: Prager Fenstersturz: zwei Stellvertreter des habsburgischen Königs von Böhmen werden aus dem Fenster der Prager Burg geworfen - Böhmen wollen ihre Eigenstaatlichkeit und Freiheiten für die Protestanten bewahren - Protestantische Union unter Friedrich von der Pfalz gegen Katholische Liga unter der Führung Bayerns
  • 1648 Westfälischer Friede

Die Französische Revolution 1789

Der Absolutismus in Frankreich

Voraussetzungen für das Entstehen des Absolutismus in Frankreich

  • Religionskriege im 16. Jahrhundert zwischen den Katholiken und den Protestanten schwächten königliche Zentralmacht
  • Bedürfnis nach einer konfliktlösenden, starken Staatsgewalt, die souverän über den gesellschaftlichen Gruppen stehen sollte
  • König als Garant des Friedens - von den Gesetzen losgelöst, um souverän sein zu können (Jean Bodin)

Absolvere = loslösen

  • Schrittweise Loslösung des Herrschers von der Regierungsgewalt der Stände
  • Landstände / Generalstände = zur politischen Mitbestimmung zugelassene Gremien (Adel, Geistlichkeit und Bürger) - Herrscher mussten sich vielfach an Stände wenden, wenn es um wichtige Entscheidungen ging (Kriegsführung, Steuern...)
  • Loslösung von Ständen ermöglicht es absolutistischem Herrscher, völlig alleine zu regieren - Adelige werden politisch vollkommen bedeutungslos

Ludwig XIV., der "Sonnenkönig"

  • Beschrieben als Egozentriker, aber mit viel Pflichtbewusstsein
  • Erfolgreich mit politischen und wirtschaftlichen Konzepten - Frankreich bekommt politische, wirtschaftliche und militärische Durchschlagskraft
  • Aufwendiger, kostspieliger Lebensstil zur Repräsentation seiner absoluten Macht - wird in ganz Europa nachgeahmt
Schloss Versailles
Schloss Schönbrunn, Peterhof, Friedrich II. von Preußen, Karl I. von England, Katharina die Große, Friedrich III. von Dänemark und Norwegen

Der Adel im Absolutismus

  • Hofstaat des Königs - um Gunst bemüht
  • Karrieremöglichkeit als Offiziere in der königlichen Armee (stehendes Heer!)

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.