Neues aus Australien Entdecken Sie diesen Monat ganz besondere Touren durch mystische Wetlands, felsige Wüsten und das heilige Land des Uluru-Kata Tjuta National Parks. Staunend, singend und in jedem Fall überwältigend: Wie und wo Sie Australien von oben erblicken können, lesen Sie in unseren Veranstaltungstipps.

Schon gewusst?

International Hug Day (Welttag der Umarmung), 21. Januar 2017

Manchmal könnten wir die ganze Welt umarmen! Warum nicht am 21. Januar? Dann ist International Hug Day. Jährlich werden an diesem Tag die Menschen dazu aufgerufen, sich gegenseitig einfach zu umarmen. Studien haben gezeigt, dass eine herzliche Umarmung sehr gesund ist und schlechte Gedanken vertreibt. Entstanden ist der Tag aus einer Bewegung heraus, die sich schon vor ca. 30 Jahren sehr schnell auf viele Länder ausgebreitet hat.

Besonders viele Anhänger gibt es in Australien. Und hier liegt auch der amtierende Weltrekord: die Australierin Carrie Bickmore schaffte es 2014, 77 Menschen in nur einer Minute zu umarmen.

Auf Entdeckungstour

Women Only Walk

Eine neue Tour nur für Frauen auf dem Larapinta Trail, Northern Territory

Mit einer Strecke von rund 223 Kilometern zieht sich der Larapinta Trail durch die Wildnis des West MacDonnell National Parks zwischen Alice Springs und dem Mount Sonder. Neu in 2017 ist das Women Only Adventure von Australian Walking Holidays mit geführten Wanderungen nur für Frauen. Hier kommen gleichgesinnte Frauen aus der ganzen Welt zusammen, um den Trail in gemeinschaftlicher Atmosphäre zu erleben.

© World Expeditions / Great Walks of Australia

Ambitionierten Wanderern bietet der Trail neben herausfordernden Etappen durch steile Canyons und über schroffe Bergketten ein einmaliges Erlebnis in der Wildnis Zentralaustraliens. Auf den Fußspuren der Ureinwohner, früherer Entdecker und moderner Abenteurer erleben Besucher jeden Tag hautnah die Geschichte des Trails.

© World Expeditions / Great Walks of Australia

Übernachtet wird auf einem der exklusiven Campingplätze, die sich entlang der Strecke finden und mit warmen Duschen und beheizten Speisezelten auftrumpfen. Den Abend genießen die Gäste unter dem sternenreichen Himmel der Wüste, bevor sie im komfortablen Safari-Zelt Kraft für den nächsten Tag sammeln.

Gespenstische Schönheit

In drei Tagen durch das mystische Outback von New South Wales

Die dreitägige Tour durch die weite und abgeschiedene Landschaft der Menindee Lakes zeigt, welche Schönheit und Artenvielfalt die australischen Outback-Regionen zu bieten haben. Zahlreiche Tier- und Vogelarten lassen sich rund um die vier Seen Menindee, Cawndilla, Pamamaroo und Wetherell beobachten. Dürre Bäume säumen die Ufer der Seen und verleihen ihnen mit ihrer gespenstischen Anmut eine mystische Atmosphäre.

© Tri State Safaris

Auf dem Darling River geht die Expedition nach Wilcannia, dessen historische Gebäude heute noch lebhaft an die wohlhabende Vergangenheit der einstigen Handelsstadt erinnern. Die Nacht verbringen die Gäste der Tour in dem idyllischen Caravan Park Warrawong on the Darling, dessen Gastgeber Ann und John neben Stellplätzen für Camper auch gemütliche kleine Hütten für Reisende bieten.

© Tri State Safaris

Im kleinen Opalgräberort White Cliffs etwa 100 Kilometer weiter nördlich lädt in der zweiten Nacht das Underground Hotel zu einer unvergesslichen Übernachtung ein. Ebenso wie die meisten Bewohner des Ortes wohnen hier auch die Hotelgäste in kühlen und geschützten Höhlen unter der Erde. Ein Ausflug in den Mutawintji National Park am dritten und letzten Tag der Tour bietet faszinierende Einblicke in die Kultur der Aborigines.

Eine Reise in das heilige Land des Uluru

Patji Tour mit den traditionellen Hütern des Uluru, Northern Territory

Ein unvergesslich authentisches Erlebnis im Roten Zentrum Australiens bietet SEIT Outback Australia: Während der mehrstündigen Patji Tour treffen die Teilnehmer Angehörige der traditionellen Hüter des Uluru in ihrem heiligen Land. Patji befindet sich abseits des Uluru-Kata Tjuta National Parks, südlich des Uluru.

Die Tourteilnehmer werden auf der Geländewagenfahrt von einem Aboriginal Guide begleitet und erfahren unterwegs viel Geschichtliches - zum Beispiel über den Kampf Paddy Ulurus für die Rechte der australischen Ureinwohner. Bei einem gemeinsamen Tee mit den traditionellen Hütern des Uluru berichten diese darüber, wie sie in der weiten australischen Landschaft lebten, bevor der Tourismus zu einem wesentlichen Lebensfaktor in der Region wurde.

© Tourism NT / John Henshall

Ein weiterer Tour-Höhepunkt ist der Besuch einer privaten Sanddüne mit Blick auf die rote Wüstenlandschaft, den Uluru und den Kata Tjuta Nationalpark.

Hotel des Monats

Landhaus-Idylle im Huon Valley

Exklusive Unterkünfte im Frenchman’s River

Rund 50 Kilometer südwestlich von Hobart liegt der kleine Ort Cygnet, an dessen Rande sich die zwei edlen Gästehäuser des Frenchman's River an den seicht abfallenden Hang schmiegen. Wie viele andere Orte im Huon Valley erinnert das Frenchman's River an die Vergangenheit der ländlichen Region, die im 18. Jahrhundert von französischen Seefahrern entdeckt wurde. Heute ist Cygnet ein Magnet für Maler, Schriftsteller, Fotografen und andere Kreative. Im Frenchman's River können Gäste daher zwischen dem Writer's House und dem etwas großzügigeren Helmsman's House wählen.

The Helmsman's House © Frenchman's River

In beiden Häusern erwartet die Gäste eine gleichermaßen exklusive wie liebevolle Einrichtung mit allem was das Herz begehrt. Geräumige und gemütlich gestaltete Wohnräume laden zum Wohlfühlen ein und die hauseigenen Terrassen eröffnen einen malerischen Blick über das Tal hinunter auf die Kangaroo Bay. Von Cygnet aus lohnt sich auch ein Ausflug in die nahegelegenen Hartz Mountains, die ihren Namen dem norddeutschen Harz verdanken. Auf unterschiedlich langen und anspruchsvollen Walks kann hier die Schönheit der Natur erkundet werden. Die Tasmanische Wildnis ist nicht nur UNESCO-Welterbe, sondern auch das größte Schutzgebiet Australiens.

The Helmsman's House © Frenchman's River

Restaurant des Monats

Kulinarischer Zwischenstopp an der Great Ocean Road

Das Fen Restaurant in Port Fairy vereint Tradition und Moderne

Wer möchte sie nicht gern befahren: die Great Ocean Road. Am östlichen Ende lohnt sich ein Stopp in Port Fairy, einem 3.000 Einwohner Fischerort rund 290 Kilometer entfernt von Melbourne. Kleine Häuser aus dem 19. Jahrhundert, pinienumsäumte Straßen und ein Hafen laden zu Spaziergängen ein. In Hafennähe finden Besucher im historischen Seacombe House das Restaurant Fen - dessen moderne Räume im Kontrast zu den viktorianischen Mauern stehen, in denen sie sich befinden.

© Visit Victoria

Chefkoch Ryan Session verbindet hier zeitgenössische Küche mit Zutaten, die die Aborigines traditionell verwendeten. Lokale Produkte aus dem Südwesten des Bundesstaats Victoria bereichern die Menüs im Fen. Sie wachsen und entstehen in der charakteristischen Landschaft, die Port Fairy umgibt. Vulkanische Erde und klare Gewässer sind hier kennzeichnend. So bodenständig und gleichzeitig künstlerisch-inspirierend wie die Umgebung sind auch die leckeren Gerichte von Ryan Session und seinem Team.

© Visit Victoria

Veranstaltungstipps

Sydney Harbour Bridge Karaoke Climb

21. Januar – 6. März 2017

Vom spektakulären Bridge Climb auf die Sydney Harbour Bridge haben viele schon gehört. Nicht aber vom neuen Karaoke Climb. Es ist die Steigerung des "einfachen" Brückenaufstiegs: Oben angekommen wartet eine extra angefertigte Karaoke-Anlage, die zwei verschieden sprachige Programme bietet: English and Mandarin. Bis zu 14 Teilnehmer können gemeinsam einen musikalischen Höhepunkt erleben und ihr gesanglich ihr Bestes geben. Zur Erinnerung erhalten sie ein kurzes Video.

Der Sydney Harbour Bridge Karaoke Climb dauert etwas über zwei Stunden und ist nur zwischen 21.1. und 6.3. möglich. Er kostet für Erwachsene zwischen 248-373 AUD und beinhaltet außerdem ein Gruppenfoto, ein Zertifikat sowie ein Cap.

© BridgeClimb

Sculpture by the Sea Cottesloe, Western Australia

3. – 20. März

Die Ausstellung Sculpture by the Sea findet direkt am wunderschönen Cottesloe Beach statt, einem der schönsten Strände in der Nähe von Perth. Unzählige kleine und große, filligrane und abstrakte Skulpturen schmücken im März den beliebten Küstenabschnitt und laden zum Staunen und Träumen ein. Mehr als 70 Künstler aus der ganzen Welt stellen hier ihre Werke aus und verwandeln den Strand und die umliegenden Rasenflächen in einen fantastischen Skulpturenpark.

© Sculpture by the Sea
© Sculpture by the Sea

Canberra Balloon Spectacular, Australian Capital Territory

11. – 19. März

Im März findet in Canberra eines der besten und längsten Heißluftballon-Events der Welt statt: Das Canberra Balloon Spectacular. Neun Tage lang verwandeln zahlreiche Heißluftballons den Himmel über der australischen Hauptstadt in ein traumhaft buntes Farbenmeer. Unter den vielen Heißluftballons wird es zudem ein paar Spezial-Ballons geben, die mit ihren außergewöhnlichen Formen das ohnehin bunte und abwechslungsreiche Bild bereichern. Dadurch entsteht am Himmel ein einzigartiges Zusammenspiel aus Farben, Geräuschen und Bewegung.

Die Fahrer starten jeden Morgen pünktlich zum Sonnenaufgang am Old Parliament House und fliegen von dort aus über die herrliche Landschaft und die schönsten Sehenswürdigkeiten Canberras. Der Start der Ballons ist also nichts für Langschläfer! Wer diesen live erleben möchte, sollte allerspätestens um 7 Uhr vor Ort sein.

© Canberra Balloon Spectacular

Social Media Highlight

Australiens Tierwelt erobert das Netz

Weiße Traumstrände, türkisblaues Meer, spannende Touren durchs Outback und pulsierende Metropolen - Australiens Vorzüge locken jedes Jahr zahlreiche Touristen zum Entdecken, Entspannen und Erleben. Aber auch die beeindruckende Artenvielfalt des Kontinents ist ein wahrer Touristenmagnet: Ob Koalas, Kängurus, Wombats oder Quokkas - 2016 sorgten die flauschigen Kreaturen für ordentlich Gesprächsstoff im Social Web. Tourism Australia und Qantas Airlines haben nun die süßesten und lustigsten Posts des vergangenen Jahres gekürt. Unser Favorit: Das Video von Koala Joey und einem Schmetterling, das bei Youtube bisher fast eine halbe Million mal angeschaut wurde.

Hinweis zum Bildmaterial

Umfassendes Bildmaterial zu Australien finden Sie in der Bildergalerie unter http://images.australia.com/. Nach einmaliger Registrierung können Sie hochauflösende Fotos zu vielfältigen Themen und Destinationen herunterladen. Für spezifische Bildanfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich unter tourismaustralia@faktor3.de auch persönlich zur Verfügung.

Weiterführende Informationen:

Tourism Australia bietet auf verschiedenen Websites Informationen rund um die Premiumdestination Australien:

Offizielle Website: www.australia.com

Media: www.tourism.australia.com

Kostenlose Videogalerie: video.australia.com

Kontakt für Presseinformationen:

Tourism Australia

c/o FAKTOR 3 AG

Franziska Heuer / Anja Bredemeier

Kattunbleiche 35

22041 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 67 94 46-64 /-68

E-Mail: tourismaustralia@faktor3.de

--------------------------------------------------------------------

Tourism Australia

Viola Munzar

PR Manager, Continental Europe

Neue Mainzer Strasse 22

60311 Frankfurt

Tel.: +49 (0)69 2740 0697

E-Mail: vmunzar@tourism.australia.com

Copyright: Tourism Australia, Tourism NT, Visit Victoria, World Expeditions / Great Walks of Australia. Hintergrundbilder: Tourism Tasmania & N.R. Goldsmith, Knox Photographic Society ("Neues aus Australien"), Tri State Safaris ("Auf Entdeckungstour"), World Expeditions / Great Walks of Australia ("Larapinta Trail"), Tri State Safaris ("3-Tages-Outback Exposure"), Tourism Australia ("Patij Tour – Besuch der Uluru Homelands"), Frenchman's River ("Hotel des Monats"), Tourism Australia ("Restaurant des Monats"), BridgeClimb ("Sydney Harbour Bridge Karaoke Climb"), Sculpture by the Sea ("Sculpture by the Sea Cottesloe"), Canberra Balloon Spectacular ("Canberra Balloon Spectacular").

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.