Das OLYMPUS 25/1.2 Review BY COSYSPEED

Das OLYMPUS 25mm/F1.2 Street-Review

Von Thomas Ludwig

F1.2 – WOW! Zum ersten Mal führe ich ein Objektiv mit so großer Blende aus. Als Standard-Brennweite mit Blende F1.2 sollte man viel Freude mit Unschärfe-Effekten haben – auch wenn es sich um ein Objektiv für m43 handelt. Ich hatte das OLYMPUS 25mm/F1.2 an einer süßen PEN-F. Vielen dank an OLYMPUS Europa für die Bereitstellung von Objektiv und Kamera.

Ich verstaute die PEN-F mit dem 25/1.2 in meiner geliebten CAMSLINGER Streetomatic Streethunters Edition und machte mich auf den Weg nach Hamburg, um ein paar Street-Fotos und Portraits zu ergattern. Mein Fokus lag darauf, wie sich das Objektiv insbesondere bei Portraits und in der Neon beleuchteten Dunkelheit der Reeperbahn schlägt. Und so sind fast alle Fotos bei F1.2 entstanden und wurden als RAW in Lightroom entwickelt.

Ahoi Hamburg | F1.2

Das OLYMPUS 25mm/F1.2 auf der Straße

Da wirft OLYMPUS also eine neue "Normal-Brennweite" in den Ring. Normal? Das Objektiv hat zwar den Bildwinkel eines 50er Objektivs an KB, ist aber eigentlich eine 25 mm Brennweite, da es für m43 gerechnet ist. 25mm aka 50mm ist aber auch schon das einzig "normale" an dem 25/1.2, denn es ist ziemlich "special". 19 Elemente in 14 Gruppen, 3 ED Elemente, Blende 1.2 und ein robustes Design versprechen schon von den Spezifikationen her tolle Bildergebnisse. Lasst uns also sehen, ob das auch wirklich so ist.

Etwas fällt einem sofort auf: Das OLY 25/1.2 ist nicht das kleinste Objektiv. Aber es ist auch nicht zu groß für den Einsatz auf der Straße. Und auf der Straße machen sich 50 mm bzw. 25 mm ja bekanntlich sehr gut. Außerdem fällt der Presi von gut 1.300 € ins Auge. Das ist nicht eben ein Schäppchen und andere 25er für m43 kommen da günstiger um's Eck, wie z.B. das Pany/Leica 25/1.4, Pany 25/1.7 oder das OLYMPUS 25/1.8. Natürlich gibt es noch manuelle Alternativen, wie das Voigtländer 25/0.95, falls man auf manuelles Fokussieren steht.

A night in Hamburg/Reeperbahn | F1.2

Das Setup

OLYMPUS PEN-F | OLYMPUS 25mm/F1.2 | Spare batterie | 5.2" Smartphone

Alles verstaut in einer CAMSLINGER Streetomatic Streethunters Edition

GABRIELA IST DIE ERSTE FRAU, DIE ALS TÜRSTEHERIN AUF DER REEPERBAHN ARBEITETE

Sie macht diesen Job seit fast 30 Jahren. Da sie nicht so gerne portraitiert werden wollte, habe ich sie mit etwas Bewegungsunschärfe vor ihrem Club abgelichtet. Kurze Belichtungszeiten sind mit der genialen OLYMPUS Sensorstabilisierung ein Klacks.

F4.5 | 1/8 Sec.

HAMBURG IST HAFENSTADT – VORSICHT VOR SEEMÄNNERN

Das OLYYMPUS 25/1.2 glänzt insbesondere bei Portraits. Die Brennweite ist mein Favorit bei Street-Portraits.

F1.2

"WIR HABEN KEIN SMARTPHONE"

Rainer and Joseph, zwei Obdachlose auf der Reeperbahn. "Hamburg ist die beste Stadt für Obdachlose. Man kann von Oktober bis März ein kostenloses warmes Bett bekommen, kostenloses Essen und Secondhand-Kleidung."

100% Crop | F1.2 | ISO 1250

Bild-Qualität

Die Bild-Qualität von m43 Kameras ist sehr gut bis ISO 1600 und teilweise auch bis ISO 3200. In Kombination mit einem so lichtstarken Objektiv und der OLYMPUS-Bildstabilisierung kann man auch nachts klasse Fotos machen. Aber dieses Review dreht sich ja um das OLY 25/1.2, welches ich an eine PEN-F geflanscht hatte (ein Review der PEN-F hatte ich bereits vor einigen Monaten gemacht).

The image quality of m43 is really good, as long as you are below ISO 1600 and sometimes below ISO 3200. Paired with a lens this wide open and good IBIS you can get decent shots even in the night. But this review is about the IQ of the lens, which I had attached to a georgeous PEN-F (which I reviewd some months ago).

Was macht ein gutes Objektiv aus? Das ist in vieler Hinsicht eine individuelle Frage. Für mich sind schärfe bei Offenblende, Randabschattung etc. nicht übermäßig wichtig – für mich ist die Bildästhetik, das Look & Feel einer Optik wichtig. Wenn der Look eines Fotos so gut ist, dass ein bestimmtest "Feeling" dabei aufkommt, dann ist es eine gute Optik. Und das OLY 25/1.2 fällt genau in diese Kategorie. Ich bin fast ein bisschen verzaubert von den Bildergebnissen. Nicht von meinen Fotos, sondern von der Abbildungsleistung, den natürlichen, dreidimensionalen Look.

Das OLYMPUS 25/1.2 hat das bestimmte Etwas und ich meine das liegt insbesondere daran, dass es eine schöne Brücke schlägt zwischen großer Plastizität in der Abbildung und nicht zu starken Mikro-Kontrasten. Ein hohes Level an Mikro-Kontrasten gibt z.B. Objektiven von LEICA und ZEISS deren starken 3D-Look, allerdings kann hoher Mikro-Kontrast bei Portraits etwas harsch sein. Irgendwie haben es die Ingenieure bei Olympus geschafft hohe Plastizität mit einem Portrait freundlichen Level an Mikro-Kontrast zu vereinen.

Bokeh? Sehr angenehm und weich! Ist das OLY 25/1.2 scharf? Ja, und wie! Schon bei Offenblende bildet es knackscharf ab. Andere Abbildungsfehler, wie man sie bei einem Objektiv dieser Blendenöffnung erwarten würde, konnte ich nicht ausmachhen. mein Fokus liegt aber auch klar auf dem Look & Feel der Bilder :-)

OLY 25/1.2 bei F1.2 an der PEN-F – RAW ohne Bearbeitung

Seh' Dir diese Plastizität, Detailreichtum und den natürlichen Look an. Es ist fast, als säße der Mann auf dem Foto direkt vor einem – und das ist ein völlig unbearbeitetes RAW! Einfach toll!

100% Crop
PANA/LEICA 25/1.4 bei F1.4 an der LUMIX GX8 – RAW ohne Bearbeitung

Das Pana/Leica 26/1.4 ist eine exzellente Optik, kann aber mit dem Olympus 25/1.2 nicht mithalten. Auch wenn es seinen eigenen Charakter hat, ist die Abbildung nicht so klar und plastisch. Aber es ist günstiger und für den Preis des OLY 25/1.2 bekommt man das Pana/Leica 25/1.4 UND eine PEN-F oder GX8...

100% Crop

Handling und Fokussierung

Das OLY 25/1.2 ist nicht eben klein, aber dennoch prima für Street-Fotografie geeignet. Insbesondere, wenn es an einen kleinen m43-Body geflanscht wird, wie z.B. die PEN-F. Ein Kupplungsmechanismus am Fokusring ermöglicht das Umschalten auf MF in Sekundenbruchteilen – Cever! Der AF ist schnell und treffsicher, auch bei F1.2.

Die PEN-F und das OLY 25/1.2 in einer CAMSLINGER

Selbst mit angeflanschter Sonnenblende passt die Kombi perfekt in die CAMSLINGER Streetomatic. Ich kann mir keine bessere Street-Fotografie-Tasche vorstellen.

1-Hand / 1-Sekunde

Eine Kamera in der CAMSLINGER an der Hüfte zu tragen, ist auch über acht oder mehr Stunden hinweg extrem komfortabel. Da der Oberkörper frei ist von Gurten und Riemen, bleibt der Nacken von Schmerzen verschont. Trotzdem ist man fast so schnell an der Cam wie mit einem Kameragurt oder Sling Strap – 1-Hand / 1 Sekunde. Und die Kamera ist immer vor Stößen und Regen geschützt, wenn nicht in Gebrauch.

Girl dancing behind a screen | F1.2

Selling Kebap in the red light district | F1.2

F1.2

Hamburg/Reeperbahn is the place where The Beatles kind of started

Insights | F1.2

F1.2

Fazit

Ein Fazit zum OLYMPUS 25/1.2 zuziehen ist einfach: Es ist ein tolles Objektiv und liefert erstaunliche Bildergebnisse – natürlich, sehr plastisch, scharf und mit ganz besonderer Abbildungsästhetik.

Wenn Du auf der Suche nach einer Standardbrennweite für deine m43 Kamera bist, und seine Größe kein Problem für Dich ist dann ist das OLYMPUS 25mm/F1.2 das richtige Objektiv für Dich. Der einzige Haken ist die Investition von gut 1.300 €. Wenn Du Profi bist oder ambitionierter Amateur mit dem Budget für so eine Linse, sollte das aber kein Problem sein :-) Du kannst auch mit einem Pany/Leica 25/1.4 oder OLY 25/1.8 glücklich werden, allerdings liefern diese beiden nicht diese außergewöhnliche Bild-Qualität.

Ich fahre jedenfalls voll ab auf das OLY 25/1.2 :-)

Ich, PEN-F, OLY 25/1.2 und meine geliebte CAMSLINGER Streetomatic in Hamburg

Please share this :-)

Created By
Thomas Ludwig
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.