Plaça S´Arraval 1 Hommage an Eine alte Apotheke

"Eigentlich wollte ich ganz woanders hin", vielleicht kommt Ihnen der Satz bekannt vor. So jedenfalls dachte es in mir, als ich vor fast sieben Jahren zum ersten Mal in der alten Apotheke stand. Aber dann:

alles was du brauchst ist da wo du bist!

Ich war auf der Suche nach einem Ort mit Geschichte. Nicht modern, gestylt, technisch, clean, glatt, sondern eigen, besonders, spannend, herausfordernd, charaktervoll. Ein Ort, der wahr ist. Wo sich ganz natürlich Öffnungen finden, durch die Wahrheit fliessen kann. Eigene, nicht die der anderen. Ein Ort gedacht für Menschen mit Fragen, nach Sinn und Wert. Ein Andersort.

Eine alte Apotheke eben, die unspektakulär, unaufgeregt, unfrisiert einfach so da war. In der der Putz an den Wänden nicht immer den besten Halt fand, wo nicht alle Türen geräuschlos auf,- und auch wieder zu gingen, wo Spiegel manchmal blind waren und wo alles vorbestimmt zu sein schien.

Es hat eine Weile gedauert, bis wir unsere gemeinsamen Qualitäten entdeckt haben und etwas ganz Neues entwickeln konnten. Wir mussten uns erst besser kennen lernen. Wie passen unsere Geschichten zusammen? Wir haben das Beste voneinander entdeckt und geteilt. Das war eine schöne Geschichte! Auch ... Zuhören ist ein Wagnis.

as long as there is breath moving in & out you can update the narrative ...

Meine Vision: Ein geschützter Platz für Menschen unterwegs. Ein Ruheraum. Ein Inkubator für Neues. Ein Geschichtenraum. Ein Alltagsraum. Ein Inspiratorium. Ein Olarium. Ein Schutzraum. Ein Raum für inneres Wachstum. Ein nährender Raum. Ein Freudenraum. Ein wärmender Raum.

Am besten beschreiben es die drei Buchstaben: SPA für mich. Dieser Begriff kommt aus der Landschaftsarchitektur und meint: Special Protection Area. Ein besonders geschützter Raum also, in dem Wachstum gelingt.

take your time out ... relax ... grow ... restart ... and

have a wonderful beginning

Vor allem war die Apotheke ein Kreativraum. Viele Projekte wurden hier geboren und auch umgesetzt.

Die Nitx del Art in Felanitx haben wir mit unseren (Wort & Food) - beiträgen bereichert, es gab das Coaching Frühstück einmal im Monat, die Küchenimpulswerkstatt ist aus der Taufe gehoben worden, Einzelcoachings und Teamschmieden hatten einen sehr speziellen Rahmen in der Apotheke, GO into your kitchen ... auch ein Kochbuch wurde konzipiert und in weiten Teilen geschrieben. Mein Kinderbuchkonzept "Paula & Theo" habe ich hier illustriert.

déjate tocar por algo distinto ...

Lass Dich berühren von etwas Anderem ... als dem Gewohnten. Lass Dich von den Orten berühren, an denen Du bist.

"tocando fachadas", Fassaden berühren. Ein bewegendes Apothekenprojekt. Wie kann man Gedanken sichtbar machen? Jeder Gedanke, der gedacht wird, hinterlässt Spuren , verändert die Energie im Umfeld , prägt den Ort.

Die Menschen bei der Kunstnacht in Felanitx waren eingeladen, ihre Gedanken über sich und ihr Leben gerade auf Karten zu schreiben. Gedanken, die sie dachten, während sie an der Apotheke vorbeigingen. Es waren an die zweihundert Karten an einem einzigen Tag, die an den Schaufensterscheiben hingen. Voll beschrieben mit Gedanken von Menschen unterwegs.

Frieden ist ein Lebensprojekt

Wir brauchen mehr Orte an denen wir Frieden finden und erfahren können. Erst kommt der kleine, innere, eigene Frieden, dann kann es geschehen, dass es auch draussen in der Welt langsam immer friedlicher wird.

Wortschritte machen

Mit der Zeit wurde immer klarer, dass der Placa S`Arraval n°1 der perfekte Ort ist für jede Form von Kreativität. Jens und ich haben die Institution "der Tisch" in der alten Apotheke 2011 ins Leben gerufen. Ein Tisch, 12 Stühle, 12 Gäste, 12x im Jahr mit 12 unterschiedlichen Schwerpunkten.

Die Apotheke war eine charmante, romantische und großzügige Gastgeberin, die die Menschen gerne in sich aufgenommen hat und es genossen hat, wenn sich herzliche Gespräche und gemütliches Geschirrgeklapper durch den Abend zogen. Abends war alles immer irgendwie anders. Lebensfeier könnte man es auch nennen.

when the dancing takes two ...

Während Jens in der Küche dem Herd einheizte und köstliche Düfte durch die Apotheke zogen, entwickelte sich am Tisch ein ganz eigenes Feuer. Ein Feuer der Beziehung, der Verbundenheit, der Freundschaft.

I would love to live like a river flows, carried by the surprise of it`s own unfolding ...

Zwischen Abreise und Ankunft liegt ein Kissen. Am besten ein moonme Kissen.

Ich hatte das große Glück in der Schweiz die beste Innendekorationsnäherin gefunden zu haben, die man sich nur wünschen konnte. Jede Naht, jede stoffliche Verbindung ein Kunstwerk, ein Augenschmaus und jede Menge gute Laune in den Nähten.

Aber unsere Vorstellungen vom Leben am Meer und so gingen leider so weit auseinander, dass es mich ans Mittelmeer getrieben hat, während Marcella von der Nordsee schwärmte. Das ging einfach nicht mehr zusammen, aber wer weiss?!

So ist Esperanza in die moonme Manufaktur gekommen. Mit leuchtenden Augen und viel Engagement hat sie sich an ihre Nähmaschine gesetzt. Den Schweizer Perfektionismus von Marcella hat sie nicht entwickelt, aber ein inneres Feuer der Begeisterung für jedes einzelne Stück. Wir hatten zwei sehr tolle Jahre in der Apotheke und ein sehr spannendes Projekt mit Antonio Torres von "Hierbas de Ibiza".

the scent of light ... der Duft des Lichts

Es gibt Geschichten, die schreibt man auf, weil man sie nicht erzählen kann. Es gibt Geschichten, die erzählt man, weil man sie nicht aufschreiben kann. Dann gibt es noch jene Geschichten, die das Leben schreibt, deren Teil wir sind auf der Reise durch unser Leben ... moonme Kissen sind intelligente Begleiter auf eben diesen Reisen und speichern alles Erlebte. Jetzt hat die Produktion eine Pause.

Das Leben ist eine Reise

Im Laufe der Jahre in der Küche und beim Coaching wurden immer mehr Parallelen zwischen Prozessen in der Küche und Entwicklungsprozessen im Leben deutlich. Die Küchenimpulswerkstatt konnte starten.

reconnecting with the fire inside

Was an so einem Tag geschieht, wie gut es tut Dinge zu berühren, zu begreifen, das Ganze wieder sehen können, Bezug bekommen, Dinge auf den Tisch bringen, nichts so heiss essen, wie es gekocht wird ... wir waren begeistert, wie offen und warm sich so ein Küchenimpulstag in der Apotheke anfühlt.

Synergien entstehen, wenn Türen sich öffnen ... auch innere

unscharfe (innere) Bilder erst ....

Farben, Aromen, Stimmungen am Tisch ... eine Einladung sich genauso zu öffnen wie die Kapernblüte an diesem Tag

der Teig, der sich während des Knetens bereitwillig entspannte, entwickelte sich genauso geschmeidig wie die Gedanken

Farben satt, in denen die Augen baden konnten und das saftige Grün strotzte vor frischer Kraft, die sich dann auch in den Gesprächen widerspiegelte

eine gelungene Verbindung, die den Körper und den Geist wieder zu einer Einheit werden liess ... Lust zu tanzen zwischen ...

Wildwuchs und Gezähmtem

ein Tag mit glücklichem Tiefgang

und handfester Veränderung

ein Tag der allen geschmeckt hat

Ein Tag der Transformation

Erst haben wir die Apotheke transformiert, dann hat sie uns transformiert.

simplicity peace awareness

Es gibt Geschichten, die wurden noch nie erzählt und es gibt Geschichten, die wurden noch nie gehört ... Ein neues Wagnis. Put on your red shoes ...

Die alte Apotheke darf sich jetzt ausruhen. Vielen Dank für alles was wir dort erfahren haben. Der Tanz geht weiter.

Lebensgewebearbeit

Sie möchten sich informieren über meine Impulsarbeit? Sie haben ein eigenes Projekt und können sich eine Zusammenarbeit vorstellen? Rufen Sie mich an! Ich freue mich auf unser Gespräch:

Gudrun Otten +34 671 691 334 oder Sie schicken mir eine Mail: info@moonme.biz

Created By
Gudrun Otten
Appreciate

Credits:

Danke an alle Menschen, die der Apotheke diese Magie verliehen haben!

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.