Bildbearbeitung Aktuelles Wochenthema

Es war ein regnerischer Tag, der Himmel hatte gerade erst seine Pforten geschlossen. Alles war noch völlig grau. Dafür aber war der Platz schön menschenleer.

Ausgangsmaterial

Um zu sehen, was in einem Bild noch alles so vorhanden ist, schaue ich mir immer zuerst an, welche Veränderungen die Regler Lichter und Tiefen ergeben. Ob man nun immer auf 100 % gehen muss, ist eine reine Geschmacksfrage. Davon abhängig sind auch die Einstellungen von Weiß und Schwarz. Klarheit und Dynamik sind ebenso individuell zu handhaben, geschmacksabhängig und bedürfen zusammen mit dem Kontrast gegebenenfalls einer Entsättigung.

Dieses Motiv hatte es mir aufgrund seiner Symmetrie angetan. In dem ursprünglichen Format kann sie meiner Ansicht nach nicht so recht zur Geltung, so dass ich den Zuschnitt neu festgelegt habe.

Bei den nächsten beiden Arbeitsschritten habe ich einen Verlaufsfilter von oben nach unten beziehungsweise umgekehrt eingezogen. Die jeweiligen Einstellungen sieht man rechts in den Bildern.

Bei dem von oben eingezogenen Verlaufsfilter wurden auch die Häuser links und rechts abgedunkelt. Dieser Effekt war nicht gewünscht, so dass diese Bereiche mit dem Pinsel und Löschen im Verlaufswerkzeug maskiert beziehungsweise die Verlausfiltereinstellungen hier wieder weggenommen wurden.

Auf den Platz selber wurde ein Radial-Filter gelegt.

Die Bearbeitung des Bildes dauerte insgesamt rund 10 Minuten, wobei die längste Zeit das Ausmaskieren des oberen Verlaufsfilters benötigt hat. Hier wurde mit feiner Pinseleinstellung in den oberen Dachbereichen relativ genau gearbeitet.

Es geht sicherlich noch um einiges besser, aber es sollte ja auch nur eine kurze und schnelle Bearbeitung sein.

Endergebnis

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.