Loading

VWO 6 K 4 L 3

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Sport • Welt • Schlosser • Rente • Grund • Ausbildung • Kindern • Schüler • Schwimmen • Vitalität

102 Jahre jung und Schwimmlehrer

Leo Kuchwalek ist 102 Jahre alt, aber immer noch sehr aktiv. Als er in 1. _____ ging, machte er eine 2. _____ zum Schwimmlehrer. Seitdem bringt er Kindern das Schwimmen bei. Der Sport und der Kontakt mit den Kindern halten ihn jung. Seine 3. _____ sind begeistert von ihrem Lehrer.

REPORTERIN: Leo Kuchwalek ist vielleicht der älteste Schwimmlehrer der 4. _____ . Einmal pro Woche kommt er in die Schwimmhalle in Berlin-Lichterfelde. Hier vergisst er, dass er in diesem Jahr 102 Jahre alt geworden ist. Denn 5. _____ ist seine große Leidenschaft.

LEO KUCHWALEK (Schwimmlehrer): Die Lebensfreudehängt auch damit zusammen, dass ich regelmäßig 6. _____ treibe.

REPORTERIN: Und sie sind vermutlich ein weiterer 7. _____ für seine Langlebigkeit und seine 8. _____ . Früher hat Leo Kuchwalek als 9. _____ gearbeitet. Als er vor 40 Jahren in Rente ging, wollte er seine freie Zeit sinnvoll nutzen. Er macht[e] eine Ausbildung zum Schwimmlehrer. Seitdem bringt Leo Kuchwalek Berliner 10. _____ das Schwimmen bei.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Fünfmeterbrett

2. … Leidenschaft

3. … Vitalität

4. … Seele

5. … Raum

6. … Schlosser

7. … Schwimmbecken

8. … Schwimmzug

9. … Hobby

10. … Einfluss

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Ich (wollen) _____ ja noch ’n bisschen älter werden.

2. Ich (sein) _____ noch nicht so alt.

3. Leo Kuchwalek (sein) _____ 102 Jahre alt, aber immer noch sehr aktiv.

4. Er (können) _____ wunderbar mit den Kindern umgehen, und das hält ihn jung.

5. Früher (haben) _____ Leo Kuchwalek als Schlosser gearbeitet.

6. Mehr als tausend Kinder (haben) _____ mittlerweile bei ihm die ersten Schwimmzüge gelernt.

7. Seine Schüler (sein) _____ begeistert von ihrem Lehrer.

8. Ich (sein) _____ ja früher von fünf Meter[n] gesprungen.

9. Jung geblieben (sein) _____ ja ’n bisschen übertrieben, aber ...

10. Ich (können) _____ jeden Quatsch praktisch mitmachen.

AUFGABE 4

Ergänze:

mittlerweile • Seele • Vitalität • Schwimmhalle • topfit • Lebensfreude • Quatsch • Leidenschaft • Langlebigkeit • ehrenamtlich

1. inzwischen = _____

2. die Psyche; die Art, wie eine Person fühlt und denkt = _____

3. freiwillig und ohne bezahlt zu werden = _____

4. die Tatsache, dass jemand sehr alt wird = _____

5. sehr gesund und sportlich = _____

6. die Tatsache, dass man das Leben genießt = _____

7. der Spaß; der Unsinn = _____

8. hier: etwas, das man sehr gern tut; ein Hobby = _____

9. ein Raum, in dem es ein großes Schwimmbecken gibt = _____

10. die Lebenskraft; die Tatsache, dass jemand gesund ist und viel Energie hat = _____

AUFGABE 5

Ergänze:

Maße • Manager • Leben • Segel • Ratgeber • Frauen • Neues • Männer • Gründe • Jobs

Gegensätzlicher könnten zwei 1. _____ nicht sein: Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin von Facebook, ermutigt alle 2. _____ , sich aus der Deckung zu wagen und beruflich richtig reinzuhängen. Ausgestiegen sind dagegen drei 3. _____ aus London und New York, sie haben Das Escape Manifest verfasst: „Das 4. _____ ist kurz, kündigen Sie, fangen Sie etwas 5. _____ an.“ In ihrem früheren Leben waren Rob Symington, Dom Jackman und Mikey Howe als 6. _____ und Investmentbanker tätig: Gutbezahlte 7. _____ , um die – dies wünscht sich Sandberg – Frauen unbedingt kämpfen sollten. Frauen boxen sich nach oben, während die Männer die 8. _____ streichen?

Sandberg will mehr Frauen für Führungspositionen in der Wirtschaft motivieren. Zwei 9. _____ führt sie für das Ungleichgewicht der Geschlechter an: Zum einen müssten sich Frauen in wesentlich höherem 10. _____ beweisen als Männer.

AUFGABE 6

Ergänze:

gibt • fragen • bleiben • rät • befindet • kann • sei • arbeiten • habe • wohnt

Sie 1. _____ ihren Geschlechtsgenossinnen, den Arbeitgeber nach dem „größten Wachstum“ auszusuchen und den Ehepartner danach, ob dieser bereit 2. _____ , nachts die Kinder zu trösten und überhaupt beruflich zurückzustecken. Sie 3. _____ beide Ratschläge befolgt und sei damit gut gefahren. Zu ergänzen 4. _____ ein paar nicht unwesentliche Umstände: Sandbergs Mann 5. _____ teilweise von zu Hause aus arbeiten. Ihre Schwester 6. _____ gleich nebenan und kann jederzeit als Babysitterin einspringen. Für die lästigen Dinge des Lebens – Waschen, Bügeln, Putzen – 7. _____ es Personal in einer Villa, die sich standesgemäß in der BayArea von Kalifornien 8. _____ . „Warum 9. _____ so viele Menschen in Jobs, die ihnen nichts bedeuten?“, 10. _____ sich die drei Aussteiger.

AUFGABE 7

Übersetze D-N:

1. wenn - _____

2. weil - _____

3. denn - _____

4. zum einen – aan de _____

5. dagegen - _____

6. nur - _____

7. zweitens – ten _____

8. während - _____

9. deshalb - _____

10. kaum - _____

AUFGABE 8

Übersetze N-D:

1. Es wird blijken = sich _____ , ob du recht hast.

2. Es machen in totaal = _____ 300 Menschen an dieser Veranstaltung mit.

3. Es ist twijfelachtig = _____ , ob das wirklich ein Vorteil ist.

4. Aus den Ermittlungen wird blijken uit = _____ , dass er der Täter ist.

5. Al naar gelang = je _____ , wie man sich entscheidet, es könnte schiefgehen.

6. In welcher opzicht = _____ geht es dir gut?

7. Im tegenstelling = _____ zu dir bin ich schon fertig.

8. Fieber ist ein aanwijzing = _____ für die Grippe.

9. Die Zeitschrift erscheint telkens = _____ am 1. des Monats.

10. Aus welchem reden = _____ hast du das gemacht?

AUFGABE 9

Übersetze D-N:

1. Was meinen = _____ die Lehrer damit? Ich verstehe sie nicht.

2. Welches Wort passt in die Lücke = _____ ?

3. Er kennt eine Frau, die in erster Linie = op de eerste _____ viel Geld verdienen möchte.

4. Es ist schon längst = _____ bekannt, wer gewonnen hat.

5. Seine Intelligenz darf man keineswegs = _____ unterschätzen.

6. Laut = _____ den geltenden Gesetzen müssen Steuern bezahlt werden.

7. Wer gibt mir die Lösung = _____ dieses Problems?

8. Aus Mangel = _____ an Geld konnte er sich das nicht leisten.

9. Dieses Thema ist nebensächlich = _____ und nicht der Rede wert.

10. Gib mal ein Beispiel zur Konkretisierung = iets _____ maken der Ziele des Naturschutzes!

AUFGABE 10

Welches Wort ist männlich?

1. Bühne - Ernährung - Zeitschrift - Labor - Feiertag

2. Fenster - Zeichnung – Ehrgeiz - Getränk - Thema

3. Bereich - Erlaubnis - Sehnsucht - Sachen - Lage

4. Zeichen - Farbe - Kopftuch - Aufzug - Papiertüte

5. Zeugnis - Anfänger - Zukunft - Einladung - Sachbuch

6. Ermäßigung - Überraschung - Hoffnung – Eintritt - Gefühl

7. Möglichkeit – Brauch - Geschichte - Chance - Heimat

8. Nähe - Messe - Umwelt - Sehenswürdigkeit - Bauernhof

9. Anstrengung - Weihnachtsferien – Arbeitsplatz - Jahrhundert - Gesundheit

10. Alltag - Viertel - Jugendlichen - Mauer - Süßigkeiten

AUFGABE 11

Welcher Fall folgt nach:

1. für = _____

2. gegen = _____

3. gefallen = _____

4. um = _____

5. durch = _____

6. gehören = _____

7. bleiben = _____

8. ohne = _____

9. bitten = _____

10. kosten = _____

AUFGABE 12

Ergänze:

Reichweite für DAB+ steigt weiter

D_1_ Digitalradio (o) DAB+ hat in Deutschland im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Inzwischen können 22,7 % aller Haushalte in d_2_ Bundesrepublik (v) DAB+ empfangen. Vor ein_3_ Jahr (o) lag d_4_ Wert (m) noch bei 17 %. Das geht aus d_5_ aktuellen Digitalisierungsbericht (m) hervor.

Im System-Wettkampf d_6_ unterschiedlichen digitalen Ausspielungswege (mv) konnte DAB+ bei d_7_ Empfangsgeräten (mv) mit plus 34 % stärker zulegen als d_8_ Internet- Radio (o) (+ 13 %). Bei den Empfangsgeräten dominiert aber weiterhin d_9_ UKW-Radio (o) mit 92 %, d_10_ auf hohem Niveau stagniert.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik