Was können wir der Verwaltung an die Hand geben, damit Nachhaltigkeit integraler Bestandteil des Verwaltungshandelns wird?

Der 23. Führungslehrgang gibt auf diese Frage einige Antworten im Rahmen des Projektauftrags des Staatsministeriums.

Die Verwaltung lebt Nachhaltigkeit erst dann, wenn sie fester Bestandteil des Arbeitsalltags ist. Ausgangspunkt dafür sind aus unserer Sicht drei zentrale Leitlinien:

• N! ist Chefsache!

• N! ist zentrales Entscheidungskriterium!

• N! ist Motor für soziale Gerechtigkeit in der Arbeitswelt!

Auf der Basis dieser Leitlinien fünf Handlungsfelder abgeleitet, um die übergeordneten Nachhaltigkeitsziele in der Landesverwaltung konkret umzusetzen:

• Prozessmanagement

• Führungskräfte

• Mitarbeiterentwicklung

• Anreizsysteme

• Corporate Identity

Ein an der N! orientiertes Prozessmanagement schafft auf allen Verwaltungsebenen die strukturellen und institutionalisierten Voraussetzungen für eine kontinuierliche Verbesserung nachhaltigen Handelns.

Nachhaltigkeit ist zentrales Entscheidungskriterium. Voraussetzung ist ein gemeinsames, ressortübergreifendes Verständnis von Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit als Chefsache bestimmt das gesamte Verwaltungshandeln, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter aktiv eingebunden werden.

Führungskräfte sind Vorbild und sorgen für die Umsetzung nachhaltigen Handelns. Hierfür sind ein umfassendes Wissensmanagement und zielgerichtete Schulungen nötig. Darüber hinaus unterstützen Anreizsysteme nachhaltiges Handeln. Die Umsetzung wird mit einem übergeordneten N!-Steuerungskreis sowie mit Beraterinnen und Beratern innerhalb der jeweiligen Ressorts sichergestellt.

Ein einheitliches, landesweites Corporate Design zur N! verstärkt die gemeinsame Identität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung. Dazu tragen auch ein gemeinsames Verständnis wichtiger Begriffe, ein cleveres Logo mit Wiedererkennungswert sowie übergreifende Vorgaben und gemeinsame Aktionen bei. Das N!-Verwaltungsportal im Landesverwaltungsnetz ermöglicht die stärkere Vernetzung und Information aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Landesverwaltung strahlt aufgrund ihrer hohen öffentlichen Präsenz auf die gesamte Gesellschaft aus. Sie kann so einen wichtigen Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit in der Arbeitswelt leisten. Nachhaltige Personalentscheidungen berücksichtigen verschiedene Lebenslagen. Die Telearbeit als wichtiges Thema über Ressorts und Verwaltungsebenen hinweg zeigt beispielhaft konkrete Möglichkeiten und Chancen nachhaltigen Handelns auf.

www.pixabay.de

Die Empfehlungen des 23. Führungslehrgangs können so dazu beitragen, Nachhaltigkeit systematisch in der Landesverwaltung zu etablieren und damit eine noch bessere Nachhaltigkeitskultur in Baden-Württemberg zu erreichen.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.