Vintage Camera The Camera Museum Penang

One day in Penang Malaysia

Camera Museum

Es war im Jahr 1987 als ich als junger Fotograf bei einem von der Photographie Society Of Penang veranstalteten internationalem Photosalon eine meiner ersten Goldmedaillen bekam. Jetzt, 30 Jahre später, brachte mich der Zufall nach Penang. Es war am 1. Jänner 2017 als ich zum ersten Mal in meinem Leben malaysischen Boden betreten habe. Penang ist eine beliebte Ferien-Insel etwas 300 km nördlich von Kuala Lumpur. Eine neu erbaute, mächtige Brücke und eine Fähre verbindet Penang mit dem malaysischen Festland.

Fotocult

Traurige Berühmtheit hat Penang auch durch die unzähligen Todesopfer durch den Tsunami im Jahr 2004 erlangt. Inzwischen wurde fleißig wieder aufgebaut und die Strände Penangs locken wieder Gäste aus aller Herren Ländern. Auch als Hochzeitslocation für Einheimische aus dem nahen Festland scheint Penang beliebt zu sein. Ein wahres Überangebot an Hochzeitsfotografen findet sich im Internet. Im Internet habe ich auch den Kontakt zum Präsidium der Photographie Society Of Penang gesucht. Der Feiertag des 1. Jänners verhinderte aber ein Treffen mit dem honorigen Herren.

So erlaubte es mir diese Zeitfenster für einen Besuch des Camera Museums Penang in der Inselhauptstadt Georgetown zu nutzen.

Eingekeilt zwischen den quirligen Bezirken „Little India“ und „Chinatown“ ist das Camera Museum in einer, der längst baufälligen, kleinen Häusern, die noch aus der englischen Kolonialzeit stammen, untergebracht. Klein aber liebevoll fein ist die Ausstellung die sich über zwei Stockwerke erstreckt.

Neben einer umfangreichen Sammlung aller Spezies von analogen Kameras, ist auch ein „Darkroom“ zu besichtigen, der mich zurückversetzt in meine studentische Jugendzeit und in den analogen Teil meiner Berufsfotografenzeit.

Blitztechnik
Kiev
Einsatzbereite Camera Obscura

Filmformate

The Timeline of Photography

Welcomed to the Darkroom

Das Ilford Papier harrt seiner Belichtung!

What is a Photograph?

Inside a Camera

Besonders begeistern hat mich aber ein Raum, der als begehbare Kamera Obscura ausgeführt ist. Die Lochkamera in ihrer digitalen Form ist ja auch ein fixer Bestandteil des LIK Lehrgangs für Foto und Design, den ich entwickelt habe.

Natürlich kenne ich auch das berühmte Video des amerikanischen Fotokünstlers Jan Rudger, der mit einem zur Camera Obscura umgebauten LKW durch die Nationalparks tingelt um mannesgroße Aluplatten im Nass-Kollodium-Verfahren zu belichten.

Hier auf Penang hatte ich nun zum ersten Mal die Gelegenheit tatsächlich innerhalb einer solchen Kamera zu stehen und das schemenhafte Bild, welches durch die Lichtbrechung in dem Loch, an der rückwärtigen Wand am Kopf stehend abgebildet wird zu sehen.

Eine Faszination, der auch 30 Jahre Berufsfotografie keinen Aubbruch tun. Sollte Sie der Zufall des Lebens einmal nach Penang führen, besuchen Sie unbedingt das Camera Museum Penang.

The KODAKCOLOR CAKE

Das Camera Museum Penang wurde besucht von Eric Berger

Copyright by Eric Berger 2017
Created By
Eric Berger
Appreciate

Credits:

All Rights reserved!

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.