Bern Auf dem zweiten blick

Bern ist ein alter Bekannter meinerseits. Tausende Schritte bin ich nun schon durch Ihre Gassen gegangen und Millionen ihrer Biere getrunken. Um Inspiration ging es mir dabei meistens nicht, sondern eher um den H&M um die Ecke oder die nächste Party bei der Reithalle. Die Frage war nun, ob ich Bern von einer anderen Seite sehen werde auf dem zweiten Blick. Mit Freund und Handy im Gepäck ging es los..

AM GOING ON AN ADVENTURE!

Als erstes sind wir durch die Altstadt geschlendert mit den Blicken überall hin. Die Türen sind mir besonders aufgefallen. Von braun bis grün, mit Mustern und Ohne, aus Metall aus Holz..

THE DOORS

Wenn mann sich von der Faszination der Türen entfesselt hat, gibt es ja noch Fenster..

F e n s t e r

Beim schlendern durch die Altstadt fiel mein Blick noch auf die Schaufensterchen an den Wänden und Säulen. Einige Läden dekorierten ihre kleinen Schaufenster mit viel Liebe zum Detail, andere übergaben es den Spinnen als Zuhause. Meistens ist es themengerecht gestaltet und mit Bedeutung dahinter. MEISTENS.

Kopf heben und schon tauchen interessante Skulpturen und Zeichnungen auf. Man kann sich kaum satt sehen, an jeder Ecke gibt es etwas Neues. Ich habe mich gefragt was all diese Zeichnungen und Steinskulpturen für eine Bedeutung haben. Eine Touristentour wäre gar nicht so eine schlechte Idee.

Wände und Böden sind ja nicht wirklich die Quelle numero uno wenn es um Inspiration geht, aber beim näheren Hinsehen entdeckt man Muster und Farbkombinationen die einem zu neuen Werken verleiten könnte.

Nach einem guten Essen und einem(vielleicht zwei) Glas Wein, sind wir spazieren gegangen in Quartier Altenberg der Aare entlang. Die Herbstfarben sahen wunderschön aus und strahlten eine gewisse Wärme aus. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die warmen Farben des Herbst nur ein letzter Abschied des Sommers sind.

Daylight fills my heart with sadness. Only silent skies can soothe me. Feel that night air flowing through me. In the night air. The night air.

Lichtspiel, Menschen, Gerüche, Atmosphäre, Sternenhimmel,.. was soll ich da noch erzählen. Ach ja, vor der Turnhalle in Bern gibt es ein Baumhaus. Nach einigen Überzeugung meiner Freunde, ließ ich es sein mit dem reinklettern. Aber eines Tages werde ich ein Baumhaus haben.

CHEERS'

Und noch einige Schnappschüsse die im Verlauf des Tages entstanden sind..

Created By
Imane Benabdesselam
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.