Loading

HAVO 3 K 4 L 4

Das Germatikspiel

Aufgabe 1

Ergänze:

1. Eine Drohne befindet sich über d__ Haus.

2. Die Katze versteckt sich hinter ein__ Baum.

3. Die Kinder spielen auf d__ Straße.

4. Die Windmühle steht neben d__ Haus.

5. Die Autos fahren unter d__ Stadt.

6. Gras wächst auf d__ Dach.

7. Der Hund liegt unter d__ Sonnenschirm.

8. Ein Mann steht vor d__ Haus.

9. Der Roboter putzt unter d__ Bäumen.

10. Das weiße Wohnboot liegt auf d__ Wasser.

Aufgabe 2

Ergänze:

Verzweiflung • heiraten • weil • wachsen • Geschehnis • heimlich • verbergen • verweilen • langsam • sehen

1. Wenn man etwas im Geheimen macht, dann macht man es _____ .

2. Ein anderes Wort für ‚sich _____ ‘: sich verstecken.

3. Das Gegenteil von ‚_____ ‘ ist Hoffnung.

4. Ein anderes Wort für ‚_____ ‘ ist schauen.

5. Ein anderes Wort für ‚_____ ‘ ist da.

6. Ein anderes Wort für ‚_____ ‘: Ereignis.

7. Man kann sagen: ‚an einem Ort _____ ‘ oder: Zeit an einem Ort verbringen.

8. Das Gegenteil von ‚kleiner werden‘ ist ‚größer werden‘ oder _____ .

9. Zwei Personen schließen einen Bund fürs Leben: sie _____ .

10. Das Gegenteil von ‚_____ ‘ ist rasch.

Aufgabe 3

Ergänze:

Kirche • Touristen • Leute • Mittelalter • Priester • Namen • Schlosskirche • Stadt • Ausblick • Wahrzeichen

Die Wartburg

Die Wartburg ist eine Burg aus dem 1. _____ und ist schon über 900 Jahre alt. Sie liegt bei der 2. _____ Eisenach im Bundesland Thüringen, ungefähr 400 Meter oberhalb der Stadt. Die Wartburg ist ein 3. _____ für die Stadt Eisenach, aber auch für ganz Deutschland. Hier haben einige bekannte 4. _____ , wie zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe, gewohnt. Die Burg hat ihren 5. _____ von der Warte – das heißt ‚Wacht‘ – die man dort hielt: Man hat einen guten 6. _____ auf das Land und kann aufpassen, wer kommt. Die Wartburg ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und zieht jährlich viele 7. _____ an.

Der wohl berühmteste Mensch, der auf der Wartburg gewohnt hat, ist Martin Luther. Martin Luther (1483-1546) ist Mönch und 8. _____ und verändert vor 500 Jahren die Welt. Er kritisiert die katholische Kirche und schlägt seine 95 Thesen (Kritikpunkte) im Jahr 1517 an die 9. _____ in Wittenberg. Wegen seiner Ansichten wird er von der katholischen 10. _____ verfolgt.

Aufgabe 4

Ergänze im Präsens:

Ein Fürst (1. lassen) _____ Luther daher heimlich auf der Wartburg wohnen. Martin Luther (2. übersetzen) _____ dort einen Teil der Bibel, das Neue Testament, aus dem Lateinischen in die deutsche Sprache. Er (3. benutzen) _____ bei seiner Übersetzung eine leicht verständliche Sprache. Zum Teil (4. erfinden) _____ er auch neue Wörter, damit der schwierige Bibeltext einfacher zu verstehen (5. sein) _____ . In dieser Zeit (6. geben) _____ es noch kein einheitliches Deutsch. Es (7. werden) _____ in Deutschland viele verschiedene Dialekte gesprochen. Da viele Leute seine Bibel (8. lesen) _____ , (9. entwickeln) _____ sich nach und nach eine gemeinsame deutsche Sprache. Die Luther-Bibel (10. werden) _____ ein Bestseller.

Aufgabe 5

Der, die oder das:

1. _____ Fußspur

2. _____ Traum

3. _____ Unikat

4. _____ Zeile

5. _____ Besuch

6. _____ Glück

7. _____ Hälfte

8. _____ Hoffnung

9. _____ Lied

10. _____ Idee

Aufgabe 6

Komperation. Ergänze:

a reich – 1. _____ - am 2. _____

b nett – 3. _____ – am 4. _____

c groß – 5. _____ - am 6. _____

d jung – 7. _____ – am 8. _____

e klein – 9. _____ – am 10. _____

Aufgabe 7

Übersetze N-D:

1. Ich suche die politiebureau = ______ . Jemand hat mir mein Smartphone gestohlen.

2. Um 1850 war die kerk = _____ oft das höchste Gebäude einer Stadt.

3. Die internationalen Züge fahren vom centraal station = _____ ab.

4. Im winkelcentrum = _____ gibt es viele Modegeschäfte.

5. Ich brauche einen Hustensaft. Wo ist hier eine apotheek _____ ?

6. Meine Schwester heiratet morgen im gemeentehuis = _____ .

7. Meine Oma liegt im ziekenhuis = _____ . Sie muss operiert werden.

8. Im bioscoop = _____ läuft ein schöner Liebesfilm.

9. Der Frankfurter vliegveld = _____ ist einer der größten Europas.

10. In der bakkerij = _____ kann man Brötchen und Brot kaufen.

Aufgabe 8

Komperation. Ergänze:

a kalt – 1. _____ - am 2. _____

b lang – 3. _____ - am 4. _____

c warm – 5. _____ – am 6. _____

d hoch – 7. _____ - am 8. _____

e alt – 9. _____ - am 10. _____

Aufgabe 9

Als, am oder wie:

1. Hoffentlich wird das Zimmer heller _____ es war.

2. Orange finde ich _____ schönsten,

3. Eine Kommode ist höher _____ ein Hocker.

4. Der Hocker ist so groß _____ der Stuhl.

5. Ein Regal ist breiter _____ ein Stuhl.

6. Oder es bleibt genauso hell _____ es war.

7. Die Farbe Rot finde ich genauso schön _____ Gelb.

8. Dieser Schrank ist _____ höchsten.

9. Das Sofa ist größer _____ beides.

10. Ein Bett ist _____ breitesten.

Aufgabe 10

Übersetze D-N:

1. Vor = _____ 500 Jahren hat Luther die Welt verändert.

2. Er will mir nie in die Augen schauen = _____ , wenn er mit mir spricht.

3. Viele Touristen besuchen jährlich = _____ die Wartburg.

4. Martin Luther und Katharina von Bora heiraten = _____ .

5. Da = _____ er nur wenig Geld hat, kann er sich kein Auto kaufen.

6. Die Bäume wachsen = _____ im Wald.

7. Wir verbringen = _____ unsere Ferien in Leipzig.

8. Sie lief, so rasch = _____ sie konnte, nach Hause.

9. Die Hoffnung = _____ stirbt zuletzt, so sagt man.

10. Der Fall der Berliner Mauer war ein wichtiges Ereignis = _____ .

Aufgabe 11

Komperation. Ergänze:

a häufig – 1. _____ – am 2. _____

b viel – 3. _____ – am 4. _____

c nah – 5. _____ – am 6. _____

d gern – 7. _____ – am 8. _____

e sauber – 9. _____ – am 10. _____

Aufgabe 12

Der, die oder das:

1. _____ Kissen

2. _____ Ofen

3. _____ Wäscheleine

4. _____ Fenster

5. _____ Schüssel

6. _____ Mantel

7. _____ Wand

8. _____ Regenschirm

9. _____ Handtuch

10. _____ Buch

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik