Loading

Humboldt-Schule Kiel Entdecke den Forscher in dir!

Wir bedanken uns bei allen, die am 03.02. am virtuellen Infoabend teilgenommen haben und den Austausch durch ihre Fragen bereichert haben. Zum Nachlesen fassen wir hier wesentliche Aspekte der Schulvorstellung durch die Schulleiterin Frau Vollbehr und den stellvertretenden Schulleiter Herrn Fuljahn, die Schulelternbeiratsvertretende Frau Simokat-Kanzow und die Schülersprecherin Ina Liedtke sowie aus der anschließenden Fragerunde zusammen.

Blick hinter die Kulissen - der Info-Abend vor Ort

Themenbereiche dieser Seite sind:

  • Unsere Leitziele
  • Ankommen in der fünften Klasse
  • Ausblick auf die Mittel- und Oberstufe
  • Schulleben und Besonderheiten der Humboldt-Schule
  • Nachmittags- und Ganztagsangebot
  • Corona-Regelbetrieb bewältigen durch Digitalisierung
  • Anmeldemodalitäten

Unsere Leitziele für Ihr Kind:

  • Wir ermöglichen eine glückliche Schulzeit. Dazu gehört direkt von Anfang an, dass wir ein gutes Ankommen ermöglichen, Freundschaften berücksichtigen und fördern. Wir wissen: nur wer sich wohl fühlt, lernt richtig gut.
  • Wir achten darauf, dass jede und jeder die eigenen Talente entwickeln und entfalten kann. Im Sinne der Humboldt-Brüder sind wir davon überzeugt, dass Entdecken, Erkunden und Lernen Spaß macht. Diese Erfahrung machen wir für unsere Schüler*innen erlebbar.
  • Wir arbeiten darauf hin, dass jede Schülerin und jeder Schüler unsere Schule als reife Persönlichkeit mit gutem Abschluss verlässt. Daher ist individuelles Fördern und Fordern für uns ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern.

Wir gestalten den Übergang von der Grundschule so, dass die Orientierungsstufe eine tatsächliche Zeit der Orientierung bietet, dass jedes Kind genügend Raum und Halt bekommt um anzukommen, das gymnasiale Lernen und Leben und die Humboldt-Schule zu erkunden.

Das beginnt mit der Klassenzusammensetzung: neben Wohnort und Geschlechterverhältnis spielen vor allem die Freundeswünsche eine große Rolle! Gut sind wir, wenn wir so viele Freundeswünsche wie möglich gewährleisten. Damit das klappe können Sie und Ihre Kinder ein wenig mithelfen: gegenseitige Wünsche (durch Absprache mit Freund*innen) steigern die Wunscherfüllungswahrscheinlichkeit. Kettenwünsche aber (A wünscht sich B und C, B wünscht sich C und D, C wünscht sich D und E und so weiter bis Z...) verringern sie.

Die Humboldt-Schule läuft meist dreizügig, dass heißt, dass es in jedem Jahrgang drei Klassen gibt. Die Klassengröße ist vom Ministerium mit höchstens 29 festgelegt - nach Möglichkeit versuchen wir diese Zahl aber zu unterbieten.

Die Klassen starten nach der Einschulungsfeier am 03. August 2021 mit einem Projekttag, an dem die Klassenlehrkraft das Kennenlernen in der Gruppe begleitet und mit Spielen fördert. So gelingt soziales Lernen von Anfang an.

Patenschüler*innen aus den oberen Klassen (9 bis 11) stehen den Fünftklässler*innen vom ersten Tag an zur Seite und beantworten auch die Fragen, die man vielleicht nicht direkt einer Lehrkraft stellen mag.

Sofern die pandemische Entwicklung weiterhin positiv verläuft und es sicher möglich ist, fahren die neuen fünften Klassen gleich im August eine dreitägige Kennenlernfahrt. Durch eine LionsQuest- und Klassenratstunde im Stundenplan gelingt dann das soziale Lernen das ganze Schuljahr hindurch.

Nicht erst seitdem Distanzlernen an der Tagesordnung ist, ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die ersten Monate auf der Humboldt-Schule so zu gestalten, dass unterschiedliche Wissensstände der Kinder aus den verschiedenen Grundschulen sauber diagnostiziert und behutsam und zugewandt aufgefangen werden. Gerade in den Hauptfächern werden Grundlagen konsolidiert (nicht aber ausführlich aufgearbeitet - dafür stehen unterstützend Förderangebote zur Verfügung). Wir nehmen am Programm "Vielfalt entfalten" der DKJS teil und sehen daher Heterogenität als Chance und als Bereicherung des Miteinanders.

Auch methodisch und organisatorisch unterstützen wir Ihr Kind von Anfang an. So arbeiten wir mit einer digitalen Methodenbox und unterstützen die Selbstorganisation unter andere mit einem Hausaufgabenplaner.

Ein Augenmerk unserer Schule liegt - nicht erst seit Corona - auch an der fundierten Ausbildung digitaler Kompetenzen. So lernen die Schüler*innen schon von Anfang an unser Schulmanagementsystem IServ mit ihren eignen E-Mailadressen kennen und nutzen. Die Rückmeldungen aus dem SEB zeigen uns, dass uns das Schulen des kompetenten Umgangs mit allen für das Distanzlernen benötigten digitalen Fähigkeiten gelingt.

Der Weg zu uns kennzeichnet sich letztlich auch durch das Kennenlernen eines neuen Schulwegs. Im Herzen von Kiel gelegen ist die Humboldt-Schule infrastrukturell sehr gut angebunden, so dass auch für unsere Schüler*innen und Schülern aus umliegenden Gemeinden die Anbindung gegeben ist. Wie das ganz praktisch aussieht, können Sie sich hier ansehen.

In der fünften Klasse sind 28 Schulstunden pro Woche vorgesehen. Dabei werden Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils fünfstündig, Sport dreistündig und Musik, Kunst, Biologie und Religion oder Philosophie zweistündig gegeben. Zum Sportunterricht der fünften Klassen gehört regelhaft auch der Schwimmunterricht, der im Hörnbad stattfindet. Für den Sportunterricht stehen die nahegelegenen Hallen im ehemaligen Lessingbad bereit. Sie ermöglichen es den Klassen, jeweils allein und vollumfänglich auf Sportgeräte zugreifen zu können - dass lästige Aufteilen von Räumen und Materialien ist in unserem Sportunterricht kein Thema.

Wir stellen eine verlässliche Betreuung von der ersten bis zur plangemäß fünften bzw. sechsten Stunde sicher, so dass auch das Nachmittagsangebot zuverlässig genutzt werden kann. Unsere Vertretungs-App ermöglicht den stetigen Überblick über Unterrichtszeiten ihres Kindes.

Der Stundenplan sieht ein Doppelstundenband in der 2./3. Stunde vor. Davon profitiert der Unterricht mit Projektcharakter, denn in dieser Zeit sind längere Arbeitsphasen und mehr Raum für Diskussionen und kreativen Fluss möglich. Der sonstige Einzelstundenrhythmus gewährleistet eine höhere Stundenfrequenz pro Woche und damit auch eine höhere Anzahl an Realbegegnungen mit den Fachinhalten. Dadurch wird das Lernen von Inhalten (z.B. Vokabeln im Fremdsprachenunterricht oder Mathematikformeln) unterstützt und muss nicht nur nach Hause ausgelagert werden.

Beispielstundenplan 5. Klasse

Mit der Anmeldung entscheiden Sie, ob Ihr Kind Religions- oder Philosophieunterricht erhält. Für beide Fächer spricht einiges - überlegen Sie gern im Vorfeld gemeinsam, was für Ihr Kind das Spannendste sein könnte.

In der LionsQuest-Stunde werden mit einem evaluierten und wissenschaftlich fundierten Programm einerseits soziales Lernen, andererseits Selbsterkundung, Selbsterfahrung und Prävention durch Persönlichkeitsstärkung gefördert.

Um eine Profilierung und den Ausbau von eigenen Talenten, aber auch auf Wunsch das Erforschen eigener Fähigkeiten in neuen Kontexten zu unterstützen, bieten wir schon in der fünften Klasse die Möglichkeit an, ein Wahlpflichtfach zu belegen. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, nur eine Fachklasse einzurichten, weil wir allen unseren Schüler*innen das Angebot machen wollen, einen Bereich - z.B. Informatik, Japanisch, Kunst, ... - zu vertiefen.

Wollen Sie einige unserer Fächer näher kennenlernen? Hier erhalten Sie erste Einblicke.

In der fünften Klasse beginnen unsere Schüler*innen mit Englisch. Mit dem Übergang zur siebten Klasse haben Sie die Wahl zwischen Französisch und Latein. Im Wahlpflichtbereich ab der 9. Klasse kann bei hinreichendem Interesse die jeweils andere Fremdsprache oder Spanisch dazu gewählt werden. Darüber hinaus kann über das AG-Angebot bei hinreichendem Interesse Japanisch oder Dänisch gelernt werden. Das Erlernen von Fremdsprachen erschließt andere Kulturen und Länder und bereitet auf Orientierung und Verortung in einer globalisierten Welt vor. Außerdem macht es einfach Spaß, über den eigenen Tellerrand zu blicken! Das erfahren unsere Schüler*innen immer wieder im Rahmen unserer internationalen Austausche.

Am Ende der Orientierungsstufe, nach zwei Jahren auf dem Gymnasium, sind die Weichen für die weitere Schullaufbahn gestellt. Nach einem weiteren Jahr, mit dem Wechsel in die achte Klasse, werden die Klassen neu zusammengesetzt. Dadurch können die Jugendlichen sich noch einmal in einer neuen Peer Group und in einem anderen Kontext erleben und ausprobieren. Auch durch eine Klassenfahrt wird der Gruppenprozess unterstützt. Eine weitere Klassenfahrt folgt dann später in der Oberstufe.

Inhaltlich wird dann durch den Wahlpflichtbereich ab der 9. Klasse weiter differenziert. Hier können die Jugendlichen aus einem breit gefächerten Sprachen-, MINT- und sozialwissenschaftlichen Angebot wählen und den Ausbau der eigenen Talente vorantreiben.

Am Ende der Mittelstufe und mit dem Eintritt in die Oberstufe wird eine weitere Profilierung ermöglicht. Inzwischen wissen die Schüler*innen über sich selbst so gut Bescheid, dass sie fundiert in unserem Angebot aus Profilen im Bereich der Oberstufe eigene Akzente setzen können. Auch hier ist uns wichtig, ein großes Lernangebot zu machen, daher bieten wir außer Sport alle Profile an.

In unserem Schulprogramm haben wir uns vier pädagogischen Schwerpunkten verpflichtet, die unser schulischen Leben prägen:

  • dem sorgsamen Umgang mit der Umwelt: Als zertifizierter Zukunftsschule.SH ist "Nachhaltigkeit" für uns viel mehr als nur ein Wort.
  • modernen Technologien: Mit zwei gut ausgestatteten Informatikräumen, komplett ausgeleuchtetem WLan und regelhaftem Informatikunterricht in der Oberstufe erreichen wir unser Ziel, unsere Schüler*innen zu einem bewussten und kompetenten Umgang mit Medien zu befähigen.
  • erlebnisorientierten Kulturbegegnungen: Durch vielfältige Partnerschaften mit Kulturträgern vor Ort und mit Schulen im internationalen Ausland gelingt gesellschaftliches, soziales und kreatives Lernen.
  • Förderung von sozialer Kompetenz: Ein höflicher, respektvoller Ton, Toleranz und Miteinander sind Teil unserer DNA.

Über allem steht für uns ein: Ziel: Nach einer glücklichen und erfolgreichen Schulzeit möchten wir unsere Schüler*innen mit einer gestärkten Persönlichkeit und im Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die digitalen und sozialen Kompetenzen, die Kreativität und den eigenen Entdeckergeist in eine Welt der Zukunft entlassen, von der wir heute noch nicht wissen, wie sie aussehen wird.

Auf dem Weg dahin ermöglichen wir durch Teilnahme an Projekten und Wettbewerben Erfolgs- und Selbstwirksamkeitserlebnisse. Die Bandbreite diese Angebote zeichnet unsere Schule aus. Wir schränken Neugier nicht ein, sondern schaffen vielfältige Gelegenheiten zu umfassender Allgemeinbildung, ganz im Sinne des humboldtschen Bildungsideals, für das wir mit unserem Namen stehen.

"Egal, wo das Talent liegt, Ihr Kind wird es bei uns zeigen können!"

Unverzichtbar ist für uns dabei direkte Kommunikation. Eindeutigkeit und Klarheit schaffen Sicherheit für freie Entfaltung. Direkte Ansprache und Ansprechbarkeit sind uns ein hohes Gut. Schülervertretung und Schulelternbeirat sehen genau in diesem Aspekt eine Stärke unserer Schule.

Auch das Schulgebäude trägt zu dem Gefühl bei, "Humboldtianer*in" zu sein. Das würde wir Ihnen gern nahebringen - müssen aber leider aufgrund der aktuellen Situation darauf verzichten. Wollen Sie trotzdem einen kleinen Eindruck gewinnen? Hier finden Sie ein Escaperoom-Spiel, dass Sie durch unsere Schule führt. Haben Sie Lust auf noch mehr Einblicke aus unserem MINT-Unterricht? Dann schauen Sie hier einmal nach.

Im Bereich der offenen Ganztagsschule (OGS) sind wir breit aufgestellt und blicken auf jahrzehntelange gute Erfahrungen zurück, die wir für unsere Schüler*innen nutzbar machen. Das OGS- und AG Angebot kann frei gewählt werden und gewährleistet von montags bis donnerstags die verlässliche Betreuung bis 16.20 Uhr. Was kann man im Bereich der OGS machen? Fast alles... schauen Sie gern hier einmal nach.

Im ersten Band der Nachmittagsbetreuung steht in unserer modernen, 2018 eröffneten Mensa ein gesundes Mittagessen zur Verfügung. In der Mensa gibt es übrigens normalerweise auch ein Brötchenverkauf in den Pausen, falls der Schultag bis zum Mittag zu lang werden sollte. Zu den drei Menülinien, von denen eine vegetarisch ist, wird jeweils ein Salat und ein Nachtisch angeboten.

Im zweiten Band liegt die Hausaufgabenbetreuung. Daran anschließend gibt es ein breit aufgestelltes Bewegungsangebot und abschließend ein Kreativangebot. So setzen wir unser Ziel, für jedes Interesse ein Angebot zu schaffen, auch nachmittags um.

Das OGS-Angebot ist - mit Ausnahme des Instrumentalunterrichts - kostenlos.

Zum erfolgreichen Lernen gehören auch (Lern-)Pausen dazu und für einen schönen Schultag ist regelmäßige Bewegung ein Muss. Als Schule auf dem Weg zur "Gut drauf"-Zertifizierung ist uns das sehr bewusst. Daher gibt es auf unserem Schulhof nicht nur Basketballkörbe und Fußballfelder, sondern auch das Angebot der "Bewegten Pause", bei dem eine vom 6./7. Jahrgang geleitete AG für ein buntes Spiel- und Sportgerätesortiment sorgt.

Neben der Bewegung an der frischen Luft haben wir auch im Gebäude einen "Chill Room", der für Entspannungsphasen sorgt. Auch die Schülerbücherei bietet Ruhe und Raum für das Eintauchen in (literarische) Welten. Nachmittags kann auch "Freies Spiel" gebucht werden - so wird die Schule tatsächlich zum Spielfeld der eigenen Neugier.

Das Fordern von Interessen und Talenten ist uns genauso wichtig wie das Fördern von Kompetenzen und die Unterstützung bei fachlichen Schwierigkeiten. Daher gibt es im Nachmittagsbereich auch Trainings-AGs, in denen Lehramtsstudierende der CAU Ihrem Kind bei Bedarf helfen, wieder gut und gesichert im Unterricht dabei zu sein.

Wie alle anderen Schulen müssen auch wir uns im Corona-Regelbetrieb einschränken. Das tun wir ungern an den Stellen, wo wir Angebote an Schüler*innen temporär beschneiden müssen, aber gerne dort, wo wir zur Sicherheit und Gesunderhaltung unserer Schulgemeinschaft beitragen können.

Aufgrund des Corona-Regelbetriebs können gegenwärtig der Mensabetrieb und das AG-Angebot nicht regelhaft stattfinden. Auch gemeinsame Feiern und Veranstaltungen müssen wir natürlich leider absagen und wie jede Schule stellt uns die dynamische Pandemielage vor die Situation, dass wir immer wieder Anpassungen an den Unterricht und den Plänen vornehmen müssen.

Was uns dabei hilft, ist, dass das Fach Informatik und das digitale Lernen nicht erst seit Corona Teil des Schulalltags sind, sondern dass unsere Schüler*innen davon schon vorher profitiert haben und weiter profitieren werden. Die Arbeit mit Medientagen ist bei uns fest etabliert.

Zur Unterstützung unserer Schüler*innen und ihrer Familien haben wir ein Leihgerätekontingent, aus dem auch unsere zukünftigen Fünftklässler*innen bei Bedarf ausgestattet werden können.

Wir können Ihnen nicht versprechen, dass unsere neuen Fünftklässler*innen "coronafrei" und ohne jede Einschränkung bei uns starten können, aber wir garantieren Ihnen, dass wir jede Möglichkeit nutzen, um aus den Vorgaben das Beste für Ihr Kind herauszuholen.

Für die Anmeldung gelten in diesem Jahr besondere Voraussetzungen. Wir sind ministeriell verpflichtet, Termine zur Anmeldung zu vergeben, bei denen ein Elternteil ohne Kind kommt. (Hintergründe zu dieser Regelung finden Sie hier.)

Der Anmeldezeitraum ist vom 18. Februar 2021 bis zum 03. März 2021. Sie können montags bis donnerstags für den Zeitraum von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 13. Uhr telefonisch einen Termin buchen. Außerdem sind am Mittwoch, den 24. Februar, Termine von 14.00 Uhr bis 18.00 von am Samstag, den 27. Februar Termine von 09.00 Uhr bis 12. Uhr möglich.

Rufen Sie bitte in unserem Sekretariat an und vereinbaren Sie Ihren Termin im Voraus. Die Telefonnummer ist 0431-26040370.

Für die Anmeldung benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

Sollten Sie Ihr Kind an unserer Schule anmelden wollen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Kopie des Entwicklungsberichtes zum Übergang an die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen
  • Kopie des aktuellen Grundschulzeugnisses
  • Anmeldeschein der Grundschule im Original
  • Anmeldeunterlagen der Humboldt-Schule

Unsere Anmeldeunterlagen können Sie vorab hier herunterladen und schon zu Hause ausfüllen.

Bitte bedenken Sie bei Ihrem Anmeldetermin die geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften und tragen Sie eine medizinische Maske - so können wir gemeinsam die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihr Kind möglichst beschränkungsfrei ins neue Schuljahr startet.

Gern laden wir Sie und Ihr Kind zu einem Beratungsgespräch am 23. oder 24. Februar ein, das unter Einhaltung der Coronaregeln in der Schule, telefonisch oder per Videokonferenz stattfinden kann. Themen bzw. Fragestellungen des Beratungsgesprächs könnten sein: Passt die Humboldt-Schule zu meinem Kind? Passt die Schulart „Gymnasium“ zu meinem Kind? Aber auch über andere Themen können wir natürlich gerne sprechen.

Sofern Sie Ihr Kind bei uns anmelden wollen, obwohl es eine reine Gemeinschaftsschulempfehlung hat, ist ein Beratungsgespräch verpflichtend.

Bitte vereinbaren Sie auch für die Beratung telefonisch einen Gesprächstermin über unser Sekretariat, unter der Telefonnummer 0431-26040370.

Hoffentlich können wir uns bald persönlich begrüßen. Wir freuen uns auf Sie und euch!

Created By
Lena Lehmann-Willenbrock
Appreciate