Loading

Akkreditierung – ein wichtiger Faktor STH Basel

Was unterscheidet theologische Studiengänge voneinander? Neben dem Aufbau, der theologischen Ausrichtung und den Schwerpunkten ist ein weiterer wichtiger Faktor die Akkreditierung/Validierung. Diese dient als Qualitätssiegel für das Angebot und bestimmt letztendlich den «Wert» des Abschlusses. Doch es gibt Unterschiede: Nicht jede Akkreditierung/Validierung ist in der Schweiz oder auch im Ausland «staatlich anerkannt» und bietet nach dem Abschluss die gleichen Möglichkeiten.

Was ist eine universitäre Akkreditierung?

Die universitäre Akkreditierung ist ein Qualitätssiegel für eine universitäre Hochschule. Sie ist eine staatliche Bestätigung, dass eine Einrichtung universitäre Standards einhält, sich zu Recht «Universität» oder «Universitäre Hochschule» nennt und dass die vergebenen Diplome universitäre Abschlüsse sind. Es ist ähnlich wie bei der Landwirtschaft: Ein Landwirt kann zwar behaupten, seine Äpfel nach biologischen Richtlinien zu produzieren – er kann sich selbst aber nicht ein Bio-Label verleihen. Es braucht eine externe Prüfung, um ein solches Label zu erhalten und zu bestätigen: «Wo Bio darauf steht, ist auch Bio drin.»

Weshalb ist die Akkreditierung bei der Studienwahl wichtig?

Die Akkreditierung vereinfacht zum Beispiel die berufliche Laufbahn von Studierenden und ermöglicht u. a. den erleichterten Zugang zu einem evangelisch-reformierten Pfarramt. Aber die Akkreditierung ist mehr als das. Die mit der Akkreditierung bestätigte universitäre Lehre und Forschung vermittelt Studierenden gleichzeitig einen weiten Horizont und eine theologische Klarheit. Diese Kombination ist für berufliche Tätigkeiten in Kirchen und Gemeinden, in der Mission, in der Wissenschaft und in der Gesellschaft zunehmend bedeutsam. Gerade angesichts säkularisierender Strömungen wird es in allen diesen Berufsfeldern bedeutsam sein, dass es Menschen gibt, die mit starkem Rückgrat und mit einer hohen kontextuellen Sensibilität theologische Überzeugungen nachvollziehbar und glaubwürdig vertreten.

Was bedeutet die Akkreditierung für eine bibeltreue Theologie?

Die Akkreditierung ist ein Türöffner, um theologische Ansichten und Überzeugungen, die auf der Grundlage der Bibel beruhen, in der universitären Welt ganz offiziell zu vertreten und in das wissenschaftliche Gespräch einzubringen. Die Akkreditierung prüft nicht die theologischen Inhalte von Vorlesungen – das würde ja der Freiheit von Forschung und Lehre gerade widersprechen –, sondern sie prüft, ob die Art und Weise, wie Forschung und Lehre betrieben wird, universitären Qualitätsstandards entspricht.

Die STH Basel ist als universitäre Institution akkreditiert und erfüllt somit die gesetzlichen Grundlagen, «Universitäre Hochschule» zu sein. Sie ist damit den staatlichen Universitäten ebenbürtig und behält gleichzeitig ihr bibelorientiertes Profil. Das macht sie einzigartig unter den theologischen Ausbildungsstätten und zu einem wichtigen Faktor für Studieninteressierte.