Loading

Auf der Suche nach wahrem Gold Chinderlager 2020

Vom 11. bis 18. Juli 2020 fand das Chinderlager der FEG Schweiz und der Action Biblique statt. Zusammen mit 34 Kindern und 8 Leitern suchten wir das wahre Gold. Joe, unsere Hauptfigur, kam in unsere Goldgräberstadt.

Ein Bericht von Manuel Dällenbach, Jugendpastor FEG Aarau, manuel.daellenbach@feg-aarau.ch

Er war kein Goldgräber, wie man sich ihn vorstellt. Er kam in einer Badehose und hatte nur eine kleine Schaufel dabei. Das Seltsamste aber war, dass er mit einer violetten Taschenlampe und einer Sonnenbrille in der Nacht nach Gold suchte. Joe fand trotz seiner Ausrüstung kleine Kugeln, die wohl sehr wertvoll waren. Nach diesem Fund verschwand Joe aus unserer Goldgräberstadt. Eine weitere Person war der Saloon-Wirt Billy. Er wusste über alles, was in der Welt läuft, vom Hörensagen Bescheid. So hörte er, dass Joe sehr reich geworden sei. So reich, dass er in der Eingangshalle seiner Villa einen Tiger und einen Igel halte.

Die ganze Goldgräberstadt geriet in Aufruhr, als sie dies hörte. Es muss hinten am Fluss etwas (Kugeln?) geben, das Joe gefunden hatte und damit reich wurde. So machten sich alle auf, um in einem Nachtgame am Fluss danach zu suchen. Das Dumme war nur, dass Joe die ganze Stadt übers Ohr gehauen hatte!

Joe wollte alle Einwohner weglocken, damit er in Ruhe nach einem Schatz in der Stadt graben konnte. Er fand aber nur eine Truhe voll Schleckzeug, die ein Kind vor etwa 20 Jahren vergraben hatte. Die Geschichte endete in einem Desaster: Vertrauen wurde zerstört, niemand wurde reich, denn die Gerüchte von Billy bewahrheiteten sich nicht.

Im ganzen Lager setzten wir alles daran, reich zu werden: Bei einer Tageswanderung fanden wir Gold. Doch das Gold verlor schnell an Wert. Durch eine Krise mussten wir das Gold in Immobilien anlegen, welche wir anschliessend verkauften. Das Geld konnten wir dann im Casino vermehren oder verlieren. Vor allem verlieren, denn es waren zwei Räuber unterwegs, und diese waren gut! So gut, dass die Reichsten alles verloren. Die eine oder andere Träne wurde vergossen.

Wie schnell hängen wir unser Herz an Geld (auch an Spielgeld)! Deshalb verbrannten wir es anschliessend, um deutlich zu machen: Viel wichtiger, als alles Geld zu besitzen ist es, dass wir mit Jesus leben. Nach einer Menge Spass und Tiefgang beendeten wir das Lager. Ohne Gold, dafür mit Jesus im Herzen.

Das nächste Kinderlager findern vom 17. - 24. Juli 2021 statt. Zusammen mit Asterix und Obelix werden wir Gallien verteidigen und den Römern das Fürchten lehren.