Loading

VWO 4 K 2 L 2

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Schiefer • Schuhe • Material • Luxuslabel • Stein • Familie • Kaffee • Comic • Schuh • Leder

Schuhe aus Stein

Ein Schuh aus 1. _____ ? Das klingt mehr nach einem 2. _____ als nach der Realität. Doch die Firma „n at-2“ h at sie produziert. Die Steine müssen besonders bearbeitet werden, damit sie sich zu einem 3. _____ verarbeiten lassen .„n at-2“ hat Erfahrung mit ungewöhnlichem 4. _____ für Schuhe. Sie hat auch schon welche aus Stroh, Holz oder sogar 5. _____ produziert.

SPRECHER:

Diese Schuhe sind aus Stein: Anstelle von 6. _____ ist an vielen Stellen elastischer 7. _____ verarbeitet. Produziert hat sie das nachhaltige 8. _____ „nat-2“ aus München. Sebastian Thies leitet die innovationsfreudige Sneaker-Schmiede. Seine 9. _____ stellt seit sechs Generationen 10. _____ her, doch Stein ist auch für ihn ein völlig neues Material.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Trägermaterial

2. … Original

3. … Platte

4. … Schmiede

5. … Schiefer

6. … Marmor

7. … Einsatz

8. … Flexibilität

9. … Luxuslabel

10. … Sneaker

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Doch der Einsatz des Materials in der Mode (haben) _____ auch seine Grenzen.

2. Also, auch dort (haben) _____ wir schon Experimente gemacht,

3. Es (werden) _____ weiterhin kostspielig und aufwendig bleiben und daher eh er’ne Nische als den Massenmarkt bedienen.

4. Aber auch Kaffee, Milch, Holz oder Fischleder (haben) _____ schon als Material für seine Sneaker gedient.

5. Und heutzutage passiert da halt sehr viel, weil natürlich das Bewusstsein der Leute größer (werden) _____ .

6. Doch die Firma „n at-2“ (haben) _____ sie produziert.

7. Diese Schuhe (sein) _____ aus Stein: Anstelle von Leder ist an vielen Stellen elastischer Schiefer verarbeitet.

8. Es (sein) _____ hunderte Millionen Jahre alt, also wirklich ein Naturprodukt.

9. Doch wie wird der Stein so flexibel, dass er für einen Schuh genutzt werden (können) _____ ?

10. Der Clou: ein elastisches Trägermaterial, das mit dem Stein verklebt (werden) _____ .

AUFGABE 4

Ergänze:

Vermittler • Wände • Wohnraum • Penthouse • Traumhaus • Nähe • Stadtrand • Bundesbürger • Einbauküche • Mieter

Traumhaus der Deutschen

Das Traumhaus der Deutschen ist alles andere als ein pompöses 1. _____ in einem Wolkenkratzer. Vielmehr wünschen sich die 2. _____ ein helles Einfamilienhaus mit einer 3. _____ und einem Gäste-WC. „Die Wohnträume sind verwurzelt“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem 4. _____ privater Baufinanzierungen. Für die repräsentative Wohntraumstudie hat das Unternehmen mehr als 2000 Menschen in Deutschland befragt. Das 5. _____ der Deutschen hat eine Wohnfläche von 134,2 Quadratmetern. Jetzt ist es so, dass 6. _____ im Durchschnitt über 72,8 Quadratmeter 7. _____ verfügen. Eigentümern stehen demgegenüber 129,7 Quadratmeter zur Verfügung. Bei der Lage teilen sich die Meinungen der Träumer: Für 20 Prozent steht das Traumhaus in einer ruhigen Wohnsiedlung am 8. _____ , für weitere 20 Prozent an einem See. Urbanität spielt bei den Wohnträumen keine große Rolle. Nur drei Prozent wünschen sich, dass die eigenen vier 9. _____ in einem Szeneviertel stehen. Das Haus soll verkehrsgünstig liegen in unmittelbarer 10. _____ zu den öffentlichen Verkehrsmitteln.

AUFGABE 5

Ergänze:

wählen • nutzen • vergessen • lernen • klären • seien • konsultieren • beantworten • unterschreiben • speichern

Haustauschferien

1. _____ Sie Ihren Tauschpartner kennen und 2. _____ Sie die Daten und andere Details. Wenn Sie bereit sind, 3. _____ Sie eine digitale Tauschvereinbarung. Nun kann der Spaß beginnen.

Je mehr Fotos, desto größer sind die Aufmerksamkeit für und das Vertrauen in Ihren Eintrag. 4. _____ Sie nicht, Fotos lokaler Attraktionen oder Porträtbilder von Ihnen und Ihrer Familie hinzuzufügen, um Ihren Eintrag persönlicher zu machen. 5. _____ Sie unseren Foto Guide, um mehr Tipps zu erhalten.

6. _____ Sie aus über 50.000 Angeboten. 7. _____ Sie jene, die Sie ansprechen und 8. _____ Sie unser sicheres Nachrichtensystem, um andere Mitglieder zu kontaktieren. 9. _____ Sie proaktiv und 10. _____ Sie alle E-Mails, die Sie erhalten, zügig.

AUFGABE 6

Der, die oder das:

1. _____ Balkonzugang

2. _____ Anschluss

3. _____ Waschbecken

4. _____ Bad

5. _____ Wohnung

6. _____ Flur

7. _____ Keller

8. _____ Kammer

9. _____ Dusche

10. _____ Obergeschoss

AUFGABE 7

Ergänze:

1. Das Badezimmer (sollen) _____ komplett ausgestattet sein.

2. Maria (fahren) _____ mit Bus oder U-Bahn zur Arbeit.

3. Peter (brauchen) _____ ganz schnell eine Wohnung.

4. Die Toilette (sein) _____ vom Bad getrennt.

5. Britta und Harm (suchen) _____ eine Wohnung in einem oberen Stockwerk.

6. Das Ehepaar (können) _____ bis zu 500 € inklusive Nebenkosten zahlen.

7. Eine Treppe (sein) _____ für Herrn Mielke zu anstrengend.

8. Peter (haben) _____ ein Auto und kann bis zu 400 € alles inklusive bezahlen.

9. Sie (haben) _____ keinen Führerschein.

10. Sie (wollen) _____ bis zu 300 € exklusive Nebenkosten bezahlen.

AUFGABE 8

Übersetze D-N:

1. Ich kann meine Zeit besser nutzen = _____ .

2. Mein Bruder wollte ein möbliertes Zimmer mieten = _____ .

3. Kinder und Jugendliche treiben heutzutage = _____ viel Sport.

4. Geben Sie bitte Ihre Daten = _____ durch.

5. Sie wollen das Ferienhaus mit einer Sauna ausstatten = _____.

6. Diese mündliche Vereinbarung = _____ ist nicht rechtskräftig.

7. Gibt es hier in der Nähe = _____ ein Hochhaus?

8. Ich muss für die Wohnung 1.000 Euro Kaution = _____ zahlen.

9. Woher kommt bei Menschen die Gier = _____ zur Macht?

10. Im Dachgeschoss = _____ liegen zwei Matratzen.

AUFGABE 9

Übersetze N-D:

1. Delfine sind keine Fische, maar = _____ Säugetiere.

2. Welches Wort passt in die open plek = _____?

3. Die Untersuchung führte leider zu keinem resultaat = _____ .

4. Der Richter ruft die Zeugen afzonderlijk = _____ wieder ein.

5. Er liest den dritten alinea = _____ nochmal vor.

6. Das ist längst nicht mehr allgemein gebruikelijk = _____ .

7. Sie zog am Ende die richtige conclusie = _____ .

8. Die Zeitschrift erscheint telkens = _____ am 1. des Monats.

9. Biomasse ist die ideale aanvulling = _____ zu Solar- und Windenergie.

10. Sie benadrukken = _____ immer wieder, wie glücklich sie sind.

AUFGABE 10

Welches Wort ist weiblich (die)?

1. Ehrgeiz - Schutz - Bilderbuch - Lärm - Erinnerung

2. Zeugnis - Gebäude – Einladung - Anfänger - Gerät

3. Chance - Brauch - Jahrhundert - Flughafen - Schriftsteller

4. Krieg - Künstler - Labor – Brücke - Alltag

5. Bereich – Atmosphäre - Eintritt - Viertel - Zimmer

6. Umzug - Schritt - Praktikum – Entwicklung - Hersteller

7. Schatten – Dauer - Gefühl - Körper - Kunde

8. Zucker - Nahrungsmittel - Getränk - Geräusch - Bühne

9. Zaun - Fenster – Ausstellung - Thema - Laden

10. Anstrengung - Platz - Zeichen - Ereignis - Fluss

AUFGABE 11

Welcher Fall (2, 3, 3/4 oder 4) folgt nach:

1. unter = _____

2. auf = _____

3. vor = _____

4. ohne = _____

5. in = _____

6. zuwider = _____

7. zu = _____

8. außer = _____

9. von = _____

10. nebst = _____

.

AUFGABE 12

Ergänze:

Freitags-Demos von Frauen getragen

D_1_ "Fridays for Future"-Bewegung (v) in Deutschland ist ein_2_ Studie (v) zufolge stark weiblich geprägt und gut gebildet. D_3_ wöchentlichen Schulstreiks (mv) für mehr Klimaschutz würden vor allem von jungen, gut gebildeten Demonstrierenden und von Frauen getragen, heißt es in ein_4_ Studie (v) d_5_ Berliner Instituts (o) für Protest- und Bewegungsforschung.

Viele d_6_ Jugendlichen (mv) wollten die Politik unter Druck setzen, klimapolitische Versprechen einzulösen. Sie seien davon überzeugt, dass ein_7_ Veränderung (v) d_8_ Lebensweise (v) ein_9_ wichtigen Beitrag (m) im Kampf gegen d_10_ Klimawandel (m) leistet.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.