Cupfinal - der Mythos lebt. Das ganze Wallis unterwegs nach Genf

Der Cupfinal 2017 steht: Der FC Sion trifft im Endspiel auf den FC Basel. Das Spiel wird am 25. Mai im Stade de Genève in Genf ausgetragen. Schon 2015 standen sich die Walliser und Basler im Finalspiel gegenüber. Schon damals hat der Mythos gelebt: Die Walliser gewinnen den Cupfinal. Wer sonst?

13 mal gespielt - 13 mal gewonnen!

Wenn der FC Sion im Cupfinal steht, so steht das ganze Wallis Kopf. Rot und Weiss dominieren. Der ganze Kanton zeigt Einigkeit. Und diese Einigkeit zeigt Valais/Wallis Promotion in einem Video!

www: was walliser wollen

Allez Sion

Lauf Forrest, lauf!

Valais/Wallis Promotion produziert ein Video, in welchem die ganze Walliser Bevölkerung nach Genf läuft. Einzelpersonen beginnen in den Seitentälern und im Goms in Richtung Genf zu laufen. Aus der Einzelperson wird ein Dutzend, aus dem Dutzend eine ganze Kompanie bis hin zum ganzen Wallis. Bei der Auswahl der Personen spielen wir mit Walliser Klischees. Mehr dazu aber später.

Lass dich zuerst von diesen beiden Videos inspirieren:

Allez Sion

Und so könnte UNser Film aussehen...

1. Szene:

Im Bild ist schönste Walliser Landschaft. Im Hintergrund der Grosse Aletschgletscher. Die Ruhe wird nur durch Naturgeräusche gebrochen. Plötzlich rennt schreiend ein "Walliser" neben einem Alpinisten vorbei in Richtung Genf. "Cupfinal". Der Alpinist wird durch dieses Fangeschrei inspiriert und rennt ebenfalls Richtung Genf: Und schon sind zwei Walliser unterwegs Richtung Genf.

Weitere Szenen:

Wir zeigen Situationen aus dem Ganzen Wallis, wie immer mehr Menschen Richtung Genf laufen. Dabei kann mit Klischees gespielt werden. Und wir zeigen gleichzeitig die Schönheit unseres Kantons. Einige Beispiele:

  • Brig: Jodler rennen mit Fangeschrei Richtung Genf.
  • Zermatt: Eine Crew der Air Zermatt rennt zum Heli, um dann Richtung Genf zu fliegen.
  • Lötschental: Eine Herde Tschäggättä rennt aus dem Lötschental Richtung Genf.
  • Leukerbad: Badegäste steigen aus dem Thermalbad und folgen dem Fangeschrei Richtung Genf.
  • Crans-Montana: Ein Golfer folgt dem Ruf des Cupfinals in Richtung Genf.
  • ...

Die Walliser Fangemeinschaft wird immer grösser. Und diese Gruppe ist ein kunterbunter Haufen Walliser. Auch hier muss mit Klischées gespielt werden. So könnte dieser kunterbunte Haufen aussehen:

  • Winzer
  • TV-Reporter
  • Staatsrat
  • Polizei
  • Die Kuh Anastacia
  • Spieler vom FC Sitten
  • Courgette
  • Ein Wolf
  • Menschen in einem Aprikosenkostüm
  • Walliser mit einem Raclette-Ofen auf dem Rücken
  • Biker
  • Bergsteiger
  • Roggenbrot-Backer
  • ....

Bei einem Brainstorming würden uns hier bestimmt noch viele lustige Walliser einfallen.

Allez Sion

Zur Schlussszene

Menschenmassen laufen in Cupfinal-Stimmung Richtung Genf. In St-Gingolph stoppt die Fangemeinde vor einem urigen Walliser. Christian Constantin, an der Spitze dieser Fangemeinde, stellt DIE Frage: "Wo geht es denn hier nach Genf?" Der urige Walliser zeigt nur in Richtung Schiff auf dem Genfersee. Die Menschenmassen stürmen das Schiff und fahren damit Richtung Genf. Und weil es auf dem Schiff für die ganzen Menschen zuwenig Platz hat, begleiten kleine Gummiboote, gefüllt mit Walliser Fans, links und rechts das Boot Richtung Genf.

Was noch zu überdenken ist?

Die Idee von diesem Video müsste man in einer kleinen Gruppe noch weiter spinnen. Insbesondere noch eine Kernbotschaft im Sinne von "believe".

Offen bleibt die Frage nach der Realisation: Kann man das Video in so kurzer Zeit noch stemmen? Es braucht auch Effekte, dass die Menschenmasse grösser wirkt? Ist das realisierbar.

Und dann noch die Gretchenfrage: Wer bezahlt wieviel?

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.