Loading

Ab in den Schnee! Impressionen von der Wintersportwoche aus Wagrain

Sonntag: Als wir am 9.2.2020 um 12 Uhr nach Wagrain aufbrachen, waren wir alle voller Vorfreude (besonders auf den Schnee) und hochmotiviert ...

Im Bus gab es bereits ein richtig cooles Musikbattle zwischen den Klassen, das uns stimmungsmäßig schon mal perfekt auf die anstehende Woche vorbereitet hat. Nachdem wir im verschneiten Wagrain angekommen waren, bezogen wir unsere Zimmer und checkten die Lage ab.

Nach dem Abendessen ging es gleich mal raus in den Schnee zu einer Fackelwanderung - leider schafft es es aber nur eine brennende Fackel bis zurück zur Unterkunft :-)

Montag: Dank Sturmtief Sabine erwischte uns nach einem sonnigen Vormittag am Nachmittag ein Schnee-Regen-Wind-Mix, der uns aber nicht davon abhielt, die ersten Erfahrungen auf den Skiern zu sammeln. Am Abend hatten wir dann noch einen spannenden Vortrag zum Thema Lawinenkunde vom coolen Maxi.

Lockerer Frühsport zum Warmwerden ...
Erste Schritte auf den Skiern
Und jetzt geht´s rauf auf´n Berg ...
Schifoan bei Wind und Wetter

Dienstag: Nach dem Frühstück ging es für die Ski- und Snowboardfahrerinnen auf die Pisten und für die Alternativgruppe zum Schlittschuhlaufen und Iglu bauen. Am Abend waren wir noch im Schwimmbad. Auch wenn manche schon erste Müdigkeitserscheinungen zeigten, war es doch ganz lustig.

Traumhafte Bedingungen
Die gefährlichsten Stürze gab´s beim Gruppenfoto

Mittwoch: Heute war ein super schönes Wetter, und so ging es gleich wieder auf den Berg rauf. Die Alternativgruppe war mit Herrn Hofer, Frau Hottner und Frau Wildenauer beim Langlaufen.

Am Abend war dann Disco in der Arena angesagt. Nachdem man es mit Tricks und guten Argumenten an den Türstehern H&H vorbei geschafft hatte, sorgte DJ Maxi drinnen mit einer Mischung von Pop und Aprés-Ski-Hits für beste Stimmung.

Donnerstag: Die Alternativgruppe war heute beim Snowtuben. Dabei rutscht man mit einem Reifen durch eine Bahn aus Schnee und Eis und hofft, dass man unversehrt unten ankommt. Sogar manche Lehrer haben sich getraut. Am Abend war die Siegerehrung der besten Zimmer. Hier wurden Sauberkeit, Ordnung und Kreativität bewertet. Anschließend gab es in der Turnhalle noch ein Völkerballturnier. Gewinner war die G7D mit Frau Stockbauer. Die Sportlehrer haben dann in einem spannenden Match gerade noch so ein Unentschieden gegen die Schüler herausgeholt.

Tiefschneefahren schaut leichter aus ...
Schnee, Sonne, Sport und v.a. viel Spaß

Freitag: Bei starkem Schneefall sind wir wieder aus Wagrain abgefahren und freuen uns nun auf daheim. Insgesamt bleibt zu sagen: Es hat uns wirklich sehr gut gefallen!!

Geschrieben von Franzi, Caro, Hannah, Emma, Lina, Maria (G7C/D)