Loading

Zukunftswesen Unterwasserwelt von Alexia Nisen

Ein Unterrichtsprojekt zum Thema "Masken und Kostüme" im Fach "Darstellen und Gestalten" an der Gesamtschule Niederkassel

Das Meer schaut dich an

Es blickt dich an. Das Meer. Das blaue Meer, das unserer Erde den Namen verleiht: der blaue Planet. Es schaut dich an. Doch die Augen sind trüb, kaum zu erkennen. Sie sind verdeckt von einem Plastiknetz, indem sich das Leben verfängt. Der Blick verschwimmt...

"So viel Plastik und Müll, muss das sein?"

Diese Maske ist zugleich Kunstobjekt und Spiegel: Voller Sorge wirft sie als personifizierter Ozean den Blick zurück, sobald ihr Betrachter den Kontakt sucht. Wie eine Wulst wuchert das zerstörte Korallenriff aus Aluminiumfolie die eine Gesichtshälfte zu, während die andere, durch das Netz schon fast unkenntlich geworden, zu gleichen Teilen Fischflossen und Plastikreste zeigt. Ein dunkler Schatten umgibt das Blau des Meeres, wie Teer legt er sich auf das Gesicht und verschließt seine Poren.

Figurendesign: Aluminium, Plastik und Fischernetze überziehen die Gestalten des verschmutzen Ozeans. Zwischendrin meint man, den ein oder anderes Meeresbewohner zu entdecken. Durch das Kostümdesign wird klar: Uns steht die Sache bis zum Hals!
Der Blick verschwimmt - Eine Fotomontage: Statt scharfer Linien sind hier nur verschwommene Umrisse zu erkennen. Dennoch ist deutlich, wo wir uns befinden: Wird dies die Zukunft der Unterwasserwelt sein? Von der Seite schielt das Meer zu uns herüber und sucht Blickkontakt. Was will es uns sagen?

Nachricht aus der Zukunft?!

Meeresrauschen. Meeresrauschen? Hör nochmal genauer hin. Es will uns etwas sagen...