Loading

Festspiele Wangen 2018

Festspiele Wangen 2018

Volpone. Der Fuchs

nach Ben Jonson

„Volpone. Der Fuchs“ ist eine in Italien angesiedelte Komödie um die Habgier des Menschen. Die Hauptfigur heißt nicht nur Volpone, was im Italienischen Fuchs bedeutet, er verhält sich auch so. Und er verleitet mit seinem Diener Mosca, was für Fliege steht, eine Reihe wohlhabender Männer, ihm kostbare Geschenke zu machen. Volpone und Mosca amüsieren sich über ihre Tricks mindestens so sehr wie sie sich letztlich über die angehäuften Werte freuen.

Jonsons Komödie wurde 1605 erstmals im Globe Theatre in London aufgeführt und ist eins seiner erfolgreichen Werke. Die Geschichte mag alt sein, doch liest sich Manches davon wie eine verhängnisvolle Affäre der Neuzeit. Peter Raffalt, Künstlerischer Leiter auch im Sommer 2018, steht erwiesenermaßen dafür, dass die Geschichte jeden Staub der Renaissance abschüttelt und dem Publikum des 21. Jahrhunderts etwas zu sagen hat.

Heute Abend: Lola Blau

von Georg Kreisler

1938: Die jüdische Schauspielerin Lola Blau fiebert ihrem ersten Theaterengagement entgegen, doch schlagartig wird die lebensfrohe junge Frau von den politischen Verhältnissen aus der Bahn geworfen. Sie muss vor dem Nazi-Terror aus ihrer Heimat fliehen.

In wunderbaren Chansons und kleinen Szenen erzählt Georg Kreisler das imaginäre Schicksal dieser jungen Schauspielerin, die sich in die Schweiz durchschlägt und sich mit diversen Cabaret- und Nachtclubauftritten über Wasser hält, bis sie, auch dort unerwünscht, schließlich nach Amerika auswandert. In New York angekommen, wird sie zum gefeierten Showstar und macht Karriere als Sexsymbol. Dabei sind Einsamkeit, Alkohol und Tabletten ihre ständigen Begleiter. Als sie eines Tages einen Anruf ihrer alten Jugendliebe erhält, entschließt sie sich, in die alte Heimat zurückzukehren. Doch sie muss feststellen, dass sich in den Köpfen der Menschen wenig geändert hat.

Mal ausgelassen und heiter, mal frivol, dann wieder wütend und schließlich melancholisch: in diesem Ein-Frau-Stück schickt Georg Kreisler seine Titelfigur in wunderbaren Liedern und pointierten Dialogen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Der Kontrabass

Wiederaufnahme

von Patrick Süskind

Ein namenloser Orchestermusiker, Beamter auf Lebenszeit, wartet in seinem schallisolierten Zimmer auf den allabendlichen Dienst. Er vertreibt sich die Zeit mit etlichen Flaschen Bier und macht uns glauben, Meister des größten und wichtigsten aller Streichinstrumente zu sein: dem Kontrabass. Doch bald entpuppt sich diese vermeintliche Begeisterung als ausgeprägte Hassliebe zu einem unförmigen und hässlichen Instrument, das im Orchester untergeht und für das es keine Solopartien gibt.

Patrick Süskind, berühmt geworden mit dem Roman „Das Parfüm“, hat mit „Der Kontrabass“ ein weltweit erfolgreiches Theaterstück für einen spielwütigen Schauspieler komponiert.

Aladdin und die Wunderlampe

aus Tausendundeiner Nacht

„Aladdin und die Wunderlampe“ gehört zu den Geschichten aus „Tausendundeiner Nacht“, die Scheherazade dem persischen König erzählt, um am Leben zu bleiben.

Die Geschichte spielt in China, wo der junge Aladdin von einem Zauberer beauftragt wird, eine Öllampe in einer Höhle zu finden. Als Aladdin herausfindet, dass der Zauberer ihn zu betrügen versucht, behält er die Lampe für sich. Er entdeckt, dass in der Lampe ein Dschinn steckt, der die Wünsche des Lampenbesitzers erfüllen muss. Mit Unterstützung des hilfreichen Geistes wird Aladdin reich und mächtig und heiratet die schöne Tochter des Sultans.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Karten gibt es beim Gästeamt Wangen, im Onlineshop von reservix und allen bekannten ReserviX-Vorverkaufsstellen.

Weitere Informationen unter:

Festspiele Wangen e.V. • Spinnereistraße 11 • 88239 Wangen im Allgäu

Created By
Christoph Morlok
Appreciate

Credits:

Christoph Morlok Fotografie Plakate  FormFarbeIdee Carola Linder

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.