Kleiner Hochzeitsratgeber hier darf noch etwas stehen

Herzlichen Dank für eure Buchung und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. Mit diesem Dokument will ich euch einige kurze Tipps für eure Hochzeitsplanung und euren Hochzeitstag geben. Das sind keine Regeln, an die ihr euch halten müsst, aber da ich durch meine Arbeit in den letzten Jahren schon einiges an Erfahrungen habe, möchte ich mein Wissen gern an euch weitergeben.

Die Vorbereitungen - Getting Ready

Wann geht es los?

Habt ihr mich für euren ganzen Hochzeitstag gebucht, starte ich so, dass ich die Aktivitäten Haare/Make-up der Braut und das Anziehen des Kleides fotografieren kann. Auch sollte die Zeit reichen, um die Details wie zum Beispiel das Kleid, die Schuhe und den Schmuck zu fotografieren. Gleichzeitig halte ich natürlich auch die Bräutigam-Aktivitäten fest.

Haare/Make-up

Ich empfehle euch, für Haare und Make-up ebenfalls auf professionelle Dienstleister zurück zu greifen. Nicht nur für das Styling sollte der Tag mit einem rundum Verwöhn-Programm entspannend beginnen.

Location

Perfekt für das Herrichten ist ein helles Hotelzimmer. Solltet ihr euch in eurer privaten Umgebung vorbereiten, sollte der Raum hell und von großen Gegenständen (Bügelbrett, Hometrainer, etc.) bereinigt sein. Im Hotel hat in der Regel die Braut das „schöne und große“ Zimmer. Damit der Bräutigam nicht darauf verzichten muss, fragt an der Rezeption, ob ein unbewohntes Zimmer frei ist und für das Anziehen verwendet werden kann. Sollte diese Möglichkeit nicht zur Verfügung stehen, wohnen vielleicht Freunde oder Familienangehörige auch schon im Hotel.

First Look

Der Moment, in dem Braut und Bräutigam sich das erste Mal am Hochzeitstag sehen, sollte ein ganz besonderer sein. Das erste Mal die Liebste im Brautkleid und wunderschön zurechtgemacht. Man sollte die Möglichkeit haben, diesen Moment zu zweit zu genießen und die ersten Worte miteinander zu wechseln. Ganz in Ruhe und alleine. In der Realität sieht es meist so aus, dass die Braut ins Standesamt oder in die Kirche hereingeführt wird, vorbei an der Hochzeitsgesellschaft der Bräutigam wartet und nach einer, natürlich auch emotionalen, Begrüßung sofort die Trauung beginnt. Habt ihr schonmal darüber nachgedacht diesen First Look nur für euch zu haben? Diese paar Minuten passen ganz sicher in jeden Zeitplan und werden euer ersten Aufeinandertreffen während eures Hochzeitstagen in einen wirklich ganz besonderen Moment fassen. Fotografiert wird hier nur von der Ferne und ganz besonders dezent.

Das Paarshooting

Wann ist die beste Zeit?

Das schönste und bei Fotografen beliebteste Licht für Portraits ist das Morgen- oder das Abendlicht. Sprich, je später am Tag hin zum Sonnenuntergang das Shooting stattfinden kann, desto besser die Qualität des Lichts. Wann das genau ist, hängt natürlich von der Jahreszeit ab.

Sollte es vom Ablauf her nicht möglich sein am Abend zu fotografieren, kann das Shooting natürlich auch zu einer anderen Zeit stattfinden und vielleicht ergibt sich ja die Möglichkeit dem Abendprogramm (z. B. zwischen zwei Gängen beim Essen) für 10 Minuten zu entfliehen.

Bitte berücksichtigt, dass ein Shooting um die Mittagszeit eher im Schatten stattfinden sollte, freie Flächen in der Sonne sind zu dieser Zeit nicht ideal.

Wie lange dauert das Shooting?

Ich hatte bereits Hochzeiten mit Shooting von 15 Minuten bis 3 Stunden. Je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht, bzw. wie das Shooting in euren Tagesablauf passt. Im Durchschnitt dauert ein Brautpaar-Shooting ca. 60 Minuten. Das ist selbstverständlich abhängig davon, ob weite Wege gefahren werden müssen.

Wo sollte das Shooting stattfinden?

Hier benötige ich unter Umständen eure Mithilfe. Je nachdem wo eure Hochzeit stattfindet, könnt ihr euch schon mal nach geeigneten Locations umsehen. Gern könnt ihr mir Fotos schicken, damit ich mir ein Bild machen kann. Wenn ich keine Möglichkeit habe die Gegend selbst vor der Hochzeit zu sehen, dann ist es hilfreich, wenn ihr eine Vorstellung habt, was ihr wollt. Mauern, Tore, Wände oder allein stehende Bäume sind perfekt. Über die Details sprechen wir persönlich.

Gruppenfotos

Ein großes Gruppenfoto aller Gäste fertige ich euch selbstverständlich auch an. Dafür sollte es einen Platz an eurem Tag geben, der eure ganze Gesellschaft aufnehmen kann.

Wichtig für die Klein-Gruppenfotos ist, dass ihr euch vorher überlegt welche Personen-Konstellationen ihr gern haben wollt und, dass ihr jemanden habt, der die Leute gegebenenfalls auch kennt und dort hin bringt, wo wir die Fotos machen.

Was machen wir, wenn es regnet?

Lasst euch nicht von schlechten Vorhersagen die Laune auf euren großen Tag verderben. Das Wetter kann man nicht beeinflussen.

Für das Shooting ist Regen eigentlich kein Problem. Bei den unzähligen Hochzeiten der vergangenen Jahre ist es noch nie vorgekommen, dass ich keine Fotos gemacht habe :-) Organisiert euch zur Sicherheit Regenschirme in weiß oder transparent. Vielleicht gibt es ja auch eine Indoor-Alternative in der Nähe euer Location?

Hochzeitsvideo

Neben den Hochzeitsbildern findet mittlerweile auch die Hochzeitsvideografie von großer Beliebtheit. Den einen großen Tag auch in bewegten Bildern zu sehen, sich an Momente zu erinnern, das Ja-Wort zu hören, lässt viele unserer Kunden nochmal in große Emotionen und Erinnerungen zurück fallen. Wir machen aus dem Standesamt und eurer Feier kein Filmset, oft bemerken die Gäste überhaupt gar nicht, dass noch zusätzlich ein Hochzeitsvideo entsteht.

Genau das ist generell unsere Art vor Ort. Wer als Fotograf oder Videograf den Hochzeitstag beeinflusst, das Programm durcheinander bringt und die Gäste beim Feiern stört, macht etwas falsch. Wir dokumentieren die Ereignisse dezent und natürlich, so wie sie geschehen, mischen uns mal dezent unters Volk, aber werden sicher nicht in Paparazzi-Manier euch oder eure Gäste stören.

Habt bitte auch keine Angst vor dem Shooting. Wir wissen, dass es für euch eine ganz besondere Situation ist. Klar, fotografiert wird man ständig, ob bei Feten, als Selfies mit dem Smartphone, aber ein Paarshooting ist doch etwas anderes. Genau deshalb soll die Zeit für euch so entspannt wie möglich ablaufen. Auch nur dann entstehen schöne ungekünstelte Fotos. Natürlich geben wir euch mal Anweisungen und Anregungen während des Shooting, aber wichtig ist uns, dass ihr eure Natürlichkeit bewahrt und auch ausstrahlt. Schaut am besten vor dem Shooting einfach mal nach schönen Hochzeitsmotiven und übt euch zu bewegen oder euch in den Arm zu nehmen. Wobei ihr darin sicher eh schon als Paar geübt sein solltet ;-)

Inspirationen findet ihr zum Beispiel auf Pinterest.com

Übrigens müsst ihr nicht immer ständig in die Kamera schauen, wenn wir mit dem Finger am Auslöser in eurer Nähe sind. Ganz im Gegenteil. Lasst euch durch uns nicht ablenken oder stören. Die schönsten Fotos entstehen oft aus der Situation heraus, ohne künstliche Pose in die Kamera. Wünschen wir euren Blick, sagen wir euch das natürlich im Vorfeld.

Fotobuch

Auch wenn mittlerweile fast alles digital funktioniert, ihre eure schönsten Hochzeitsmomente über WhatsApp und Co. mit euren Freunden teilen könnt, ist es immer noch etwas besonderes ein Buch in der Hand zu halten. Und Buch ist nicht gleich Buch. Wir haben viele schöne Vorlagen, Papiere und Oberflächen, die ihr euch ansehen und auch anfassen könnt. Ihr werdet selbst merken, dass ihr auf einem Foto, das ihr in der Hand haltet oder in einem Fotobuch, in dem ihr blättert, auf viel mehr Details achtet, als bei Bildern, die ihr auf einem Bildschirm betrachtet.

Andere Dienstleister

Wir haben in den knapp 10 Jahren Hochzeitsfotografie schon viele Locations, Caterer, DJs und andere Dienstleiter kennen gelernt. Sollte euch noch der passende Frisör in der Nähe eurer Traustätte fehlen, fragt uns ruhig, vielleicht können wir Kontakte herstellen.

Einladungen, Speisekarten, Dankeskarten

Gern helfen wir euch auch beim Gestalten der Einladungs- und Dankeskarten, aber auch der Speise- und Getränkekarten. Oft ist auch ein Engagementshooting im Vorfeld ganz sinnvoll.

Stil der Fotos

Wenn man sich im Internet nach Hochzeitsfotos umsieht, findet man viele verschiedene Stile und Arten den besonderen Tag festzuhalten. Ihr habt euch für „Thomas Ritter Fotografie“ entschieden, da euch die Natürlichkeit der Motive und der Stil der Bearbeitung gefallen. Das hoffen und wünschen wir uns jedenfalls und freut uns natürlich. Wir hoffen auch bei eurer Hochzeit auf euer Vertrauen. Selbstverständlich reden wir im Vorfeld über mögliche Motive und eure Wünsche, doch habt bitte Verständnis dafür, dass bestimmte gestellte und gekünstelte Bilder einfach nicht in unser Konzept passen. Ihr habt bis zum Tag der Hochzeit viel geplant organisiert und delegiert. Der Tag selbst ist für euch da. Euer Job ist es zu genießen unserer ist es, zu dokumentieren.

Second Shooter

Auch wenn wir nach vielen Hochzeiten vorausschauen und so gut wie möglich alle wichtigen Ereignisse eurer Hochzeit festhalten wollen, ist es für einen Fotografen oft alleine nicht möglich, tatsächlich alle besonderen Momente einzufangen. Viele Gäste, verschiedene Locations beim Getting Ready und natürlich die verschiedenen Blickwinkel, leider kann ein Fotograf nicht überall sein. Auf vielen Hochzeiten hat es sich bereits super bewährt, dass wir zu zweit vor Ort waren.

Die Photobooth

Eine Photobooth ist eine tolle Möglichkeit anstelle der oft üblichen Kleingruppenbilder schöne Motive von all euren Gästen einzufangen. Wir bauen die Booth erst am Abend auf, da hier die Stimmung natürlich mit am Besten ist. Um Dekoartikel und Accessoires braucht ihr euch auch keine Gedanken zu machen, wir bringen eine ganze Kiste mit. Bei vielen Feiern ist die Photobooth ein Selbstläufer und ständig von gut gelaunten Menschen umringt. Mit der Booth könnt ihr euren Gästen auch bereits vor Ort ein kleines Dankeschön bereiten. Mit der Printfunktion können eure Gäste die entstandenen Schnappschüsse sofort mit nach Hause nehmen und haben ein tolles Andenken an euren schönen Tag.

Die Photobooth sollte natürlich recht zentral am Ort des Geschehens stehen, jedoch beim Tanzen und den normalen Gängen keinem im Wege stehen. Bitte plant etwa eine Fläche von mindestens 3x3m ein. Unbedingt benötigen wir hierfür auch einen Stromanschluss.

Die Trauzeugen

Eure Trauzeugen haben bisher in eurem Leben eine große Rolle gespielt und auch bei einer Hochzeit und im Vorfeld werden sie oft um vertrauliche und organisatorische Aufgaben gebeten und in wichtige Prozesse einbezogen. Sicher gibt es auch einige Dinge, die euch bis zum Hochzeitstag verborgen bleiben. Was wäre eine Hochzeit ohne Überraschungen. Für uns ist natürlich wichtig, dass wir auch über mögliche Einlagen, Shows oder Überraschungen informiert werden. Immer wieder spannend sind Situationen, in denen uns 2 Minuten vor Start ein Feuerwerk angekündigt wird. Um so unspannender bleiben dann leider die Fotos, da ohne Vorbereitung dieses leider nicht optimal einzufangen ist. Oder auch die Hochzeitskutsche, die zwar eine Braut in eine Märchenbraut verwandelt, aber als spontane Überraschung auch mächtig den Zeitplan umwerfen kann. Am besten habt ihr eine Person an eurer Seite, die den Ablauf eurer Hochzeit etwas managet, aber auch mögliche Geheimnisse haben darf und spätestens am Hochzeitstag selbst auch unbedingt den Kontakt zu uns hat.

Ich hoffe es war der eine oder andere hilfreiche Tipp dabei. Für Fragen und Anregungen stehe ich euch gern zur Verfügung.

Ich freue mich schon auf euch!

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.