Das Auf und Ab Wilde Wogen

Kampf mit den Wellen

Der heutige Tag kündigte sich ähnlich wie gestern an: dunkel und zugezogen. Wir machten uns auf den Weg, voller Spannung, was uns dieser Tag bringt. Plötzlich kamen schwarze Gewitter-Wolken auf. Respektvoll sahen wir ihnen entgegen. Würden sie uns zur Umkehr zwingen? Doch der Sturm zog an uns vorbei. Schon bald sahen wir riesige Vogel-Schwärme und dann waren sie wieder da: die schwarzen Rückenflossen der klugen Schwertwale. Sie trieben einen Fischschwarm an die Oberfläche und auf einmal waren wir mittendrin. Um uns herum wimmelte es von Fischen und Schwertwalen. Plötzlich schrie einer von uns: „Ein Blauwal, ein Blauwal!“

Doch was wir sahen, war kein Blauwal, sondern der ebenso beeindruckende Buckel eines riesigen Buckelwales.

Der Buckelwal: beeindruckender Riese

Unser Kapitän Harry kämpfte die ganze Zeit tapfer mit großen Wellen und wir kämpften mit Seekrankheit und Übelkeit. Das Boot schaukelte auf und ab, hin und her und warf sich von einer Seite auf die andere. Plötzlich schwappte eine riesige Welle über unser Heck. Das kam so unerwartet, dass wir uns nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Mit nassen Schuhen und Hosen trotzten wir den Wellen und der Kälte und konnten sehr viele schöne Fotos machen.

Um uns herum waren mehrere Touristen-Schiffe, die auch die Wale besuchten

Morgen geht es leider schon nach Hause. Die Zeit hier in Norwegen war sehr aufregend und abenteuerlich. Es war sehr beeindruckend, die wunderschöne mit Schnee bedeckte Landschaft zu sehen, die Kraft der Natur auf dem Meer zu erleben und die wunderschönen Wale zu sehen. Danke für alle Gebete! Gott hat uns hier eine außergewöhnliche Zeit geschenkt, die wir nie vergessen werden!

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.