Schwarzes Gold am Bodden Ein Krimi von Burkhard Wetekam

Hier beginnt die Geschichte:

Im Hafen der Kleinstadt Barth.

Früh morgens fährt der Journalist Tom Brauer mit seinem Boot auf den Bodden raus.

Auf dem stillen Gewässer treibt ein altes Zeesboot - darin liegt ein toter Junge, etwa zehn Jahre alt.

"Nie war ihm der Weg durch den Zingster Strom so quälend lang vorgekommen wie an diesem Ostermontagmorgen. Als die Mole des Zingster Hafens in Sicht kam, zitterte alles an ihm, von den Knien über die Finger bis zur Stimme. Er steuerte auf den Steg vor dem Hauptgebäude zu, neben die BODDENMÖWE, einem Ausflugsschiff, das gerade für die erste Ausfahrt bereit gemacht wurde."

Ein totes Kind finden - das ist ein Einschnitt in Toms Leben. Erst zögert er, dann mischt er sich in die Ermittlungen ein – und bekommt Schwierigkeiten mit der Polizei.

Tom erhält ein heimlich aufgenommenes Video, auf dem der Vater des Mordopfers seinen Sohn schlägt. Ist der Bauunternehmer etwa selbst für den Tod des Jungen verantwortlich? Oder will jemand diesen Eindruck erwecken? Welche Verbindung hat er zu dem Unternehmen, das in der Nähe von Barth Erdöl fördern will?

Und dann ist da noch der altertümliche Schmuck, der neben der Leiche im Boot lag.

Eine merkwürdige Drohung erreicht das Ölbohrunternehmen.

Vineta wehrt sich. Hört auf, nach Öl zu bohren. Wollt ihr noch mehr tote Kinder?

Allmählich verdichten sich die Spuren - aber immer neue Fragen tauchen auf.

Welche Idee kommt Toms Freundin Clara, als sie nach einem Ausflug zum Darßwald in der Ostsee badet?

Wer ist die Frau auf dem Dach des Hotels Speicher?

Warum muss das Wildschwein sterben?

Wo führt das hin, wenn die Barther Polizeichefin im Abendkleid ermittelt?

Als Tom die Zusammenhänge versteht, ist es fast zu spät. Ein Showdown auf der Ostsee bleibt ihm nicht erspart.

Mit dem mächtigen Gedanken an seinen eigenen Tod konnte er nichts anfangen. Und doch war er irgendwie da, eine Art Ballon, der über ihm schwebte. Vielleicht würde es ihm gelingen, zu sterben, ohne dass der Ballon ihn berührte.

Der Ballon wird ein Rätsel bleiben - Antworten auf alle anderen Fragen finden sich hier:

Hinstorff Verlag Rostock 2016
Er zermalmte einen Keks geräuschvoll zwischen seinen Kieferknochen. »Aber wie gesagt, ihr wisst von nichts. Ist das klar?«

Credits:

Foto Credits: Hinstorff Verlag; forum.linvoyage.com - "IMG_1652bs"; Photocase; BVEG; Wo st 01 (CCBYSA 3.0); btr (CCBYSA 2.5); Gun Powder Ma (CCBYSA 3.0); Superbass (CCBYSA 3.0); Polizei Bayern; Burkhard Wetekam

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.