UNANTASTBAR #hah2016

Tour Dairy - Hand aufs Herz Tour 2016 Part 2

Day 1 - Aarburg (CH) - Musigburg

Die Karawane rollt!

Tourauftakt, normalerweise geprägt von Nervosität, hektischem Treiben und teilweise panikartigen Aktionen, ob nicht doch was wichtiges vergessen wurde.

Die letzten Tage standen nicht nur im Zeichen intensiver Proben. Strenge Regularien zwingen einem dazu, jedes Kabel und jedes Equipment Teil zu wiegen und die Seriennummer parat zu haben. Was für ein Aufwand …

Bis zum Schluss mussten wir zittern, das es die Ausrüstung über die Grenze schafft. 4 Stunden brauchte unsere Fahrer Carsten an der Grenze und durfte alleine DREI MAL! den kompletten LKW ausladen.

Danke Schweizer Zoll!

Zurück zum sicher interessanteren Zeitgeschehen. Es war trotz dieser Ungewissheit mit dem Equipment und dem damit verbundenen zeitlichen Verzug eine sehr gelöste Stimmung. Was sicher auch den dem inzwischen hervorragend zusammen gewachsenen Team liegt. Jeder weiß was er zu tun hat, jeder weiß wo sein Einsatz benötigt wird.

Ronald hatte seine Laden und seine lokale Crew ebenfalls wie immer im Griff und somit konnte der Verzug entsprechend kompensiert werden.

Die Musigburg war bereits seit ein paar Wochen ausverkauft, somit konnte auch hier sichergestellt werden, das es heiß werden würde. Wie sehr, konnte ja keiner ahnen…

Mit an Board ist Mike unser neuer Tour- und Live Fotograf. Er hat sich schnell ins Team integriert und lieferte schon Vormittags grandiose Schnappschüsse ab.

Fehlte nur noch der Main Support TOXIGEN und der Special Guest des Abends HANGAR X. Beide schafften es ohne Probleme über die Grenze und um 20:00 Uhr konnte der Spaß beginnen.

Hangar X heizte dem schon sehr gut gefüllten Saal ordentlich ein und lieferte eine fehlerfreie und sichere Bühenshow. Den Schweizern hat es gefallen und sie waren gut angewärmt für das was noch folgen sollte.

Dankbarer Change Over also für die Jungs von Toxigen. Sie machten nahtlos da weiter, wo die vier Österreicher vorher aufgehört haben. Trotz der inzwischen tropischen Subtemparaturen. So können die Franken gerne weiter machen.

Blieb für unsere Jungs nur eine Option, aus der Sicht des Publikums - Abriss! Und dieses kurze, prägende Wort beschreibt den Abend sehr zielsicher. Die Venue zum Bersten gefüllt, der Schweiss tropfte von der Decke. Die Band ganz in Schwarz. Explosionsartig entlud sich das schaffend der Band in 26!!! Songs.

Fett!!! Zerstört und völlig fertig (auf beiden Seiten) verklangen die letzten Töne. Danach wurde das Schlachtfeld geräumt und die Wunden geleckt.

Mensch Schweiz, da müssen wir trotz der Strapazen mit der Einreise ja wiederkommen. Eure glücklichen Gesichter sind dazu Ansporn genug.

Die Setlist der Schweizer:

1. Intro

2. Ihr könnt mich alle mal

3. Kämpft mit uns

4. Knast der Liebe

5. Aus dem Nebel

6. Bis nichts mehr bleibt

7. Gerader Weg

8. Es kommt die Zeit

9. Ich bin bei dir

10. Noch einmal - Scheißegal

11. Dein Stein

12. Solange unser Herz noch schlägt

13. Moment

14. Gefangen

15. Dein Leben, deine Regeln, dein Gesetz

16. Wir sind eins

17. Wo bist du hin?

18. Auf dich, auf mich

19. Hoch das Glas

20. Du alleine bestimmst

21. Für immer

22. Gegen den Strom

Zugaben:

1. Das Stadion brennt

2. Ich gehöre mir

3. Für immer mein

4. Zusammen

5. Fackel im Sturm

Text: Patrick Christ

Foto/Video: Mike Heider

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.