Loading

Newsletter Lehre & Studium Hochschule Fulda - Abteilung DLS - 1. Ausgabe, April/Mai 2021

Inhalt

Workshop- und Schulungstermine

Die Abteilung DLS bietet regelmäßig Workshops und Schulungen zu verschiedensten Themen rund um Lehre und Studium an. Die entsprechenden Termine finden Sie im Folgenden. Individuelle Beratungen zu didaktischen oder technischen Fragestellungen sind ebenfalls möglich. Sprechen Sie uns einfach an oder besuchen Sie uns in unserer offenen Online-Sprechstunde, werktags von 15:00 bis 16:00 Uhr im Webex-Raum des E-Learning-Labors.

Tag des Lernens: 30.06.2021 - 14:00 bis 18:00 Uhr

Save the Date! Nach einem Jahr Corona-Pause freuen wir uns 2021 wieder auf den Tag des Lernens der Hochschule Fulda - dieses Jahr im Online-Format. Die Planungen dazu sind in vollem Gange! Der Tag des Lernens bringt traditionsgemäß Studierende und Lehrende verschiedenster Fachbereiche zusammen, schafft Möglichkeiten, um Ideen zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen. Dabei steht immer ein bestimmtes Thema im Mittelpunkt. In den vergangenen Jahren waren das beispielsweise "Lehren und Lernen digitalisieren: 'schnell – effektiv – einfach?'", "Lernen begleiten - Studienerfolg fördern" und "Gute Lehre sichtbar machen". Mehr zum diesjährigen Tag des Lernens erfahren Sie in Kürze.

Hochschuldidaktik

Der Bereich "Hochschuldidaktik" der Abteilung DLS organisiert in regelmäßigen Abständen hochschulinterne didaktische Weiterbildungsangebote, die exklusiv für Lehrende der HS Fulda angeboten werden. Die Workshops können auf das Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschullehre" angerechnet werden. Für die folgenden Workshops ist eine Anmeldung erforderlich:

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Hans-Martin Pohl: 0661 9640-9554 / ✉ hans-martin.pohl@hs-fulda.de

E-Learning-Labor

Das zentrale E-Learning-Labor bietet für alle Lehrenden Schulungen zur hochschulweiten Lernplattform sowie themenzentrierte Weiterbildungen mit Fokus auf E-Learning an. Für die Termine sind keine vorherigen Anmeldungen notwendig. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Basisschulung "Online-Kursgestaltung" - jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr

Themenzentrierte Weiterbildung - Rund um das Thema "Digital unterstützte Lehre" - dienstags, mittwochs und donnerstags von 15:00 - 16:00 Uhr

April 2021

  • 06.04.2021 - Panopto-Basisschulung: Erstellung von Videos und Einbindung in die Lernplattform
  • 07.04.2021 - Online-Arbeit mit Gruppen in Moodle und Webex
  • 08.04.2021 - Erstellung von Online-Lehrinhalten in Moodle: Texteditor, Textseite, Buch
  • 13.04.2021 - Plagiatskontrolle über Moodle
  • 14.04.2021 - Didaktische Grundlagen für Onlinelehre
  • 15.04.2021 - Online Peer Assessment in Moodle
  • 20.04.2021 - Einsatz von Abstimmungssystemen in der Lehre
  • 21.04.2021 - Online-Arbeit mit Gruppen in Moodle und Webex
  • 22.04.2021 - Lehrevaluation
  • 27.04.2021 - Videos bearbeiten mit Panopto
  • 28.04.2021 - Interaktive Inhalte mit H5P
  • 29.04.2021 - Bewertungsschema in Moodle aufbauen und nutzen

Mai 2021

  • 04.05.2021 - EvaExam (Onlineprüfungen, Onlineübungen und Onlinequizzes)
  • 05.05.2021 - Panopto-Basisschulung: Erstellung von Videos und Einbindung in die Lernplattform
  • 06.05.2021 - Online-Arbeit mit Gruppen in Moodle und Webex
  • 11.05.2021 - Abgabe und Bewertung von Videos über Moodle/Panopto
  • 12.05.2021 - Online Peer Assessment in Moodle
  • 18.05.2021 - Lehrevaluation
  • 19.05.2021 - Online-Lernkontrollen und Multiplechoice-Tests in Moodle
  • 20.05.2021 - Abgaben in Moodle
  • 25.05.2021 - Plagiatskontrolle über Moodle
  • 26.05.2021 - Panopto-Basisschulung: Erstellung von Videos und Einbindung in die Lernplattform
  • 27.05.2021 - Online-Arbeit mit Gruppen in Moodle und Webex

Weitere Termine und mögliche Änderungen werden auf unserer Webseite bekannt gegeben. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Team des E-Learning-Labors: Ann-Christine Hadam: ☏ 0661 9640-9553 / ✉ ann-christine.hadam@verw.hs-fulda.de, Jan Lingelbach: ☏ 0661 9640-9551 / ✉ jan.lingelbach@verw.hs-fulda.de oder Christian Stickel: ☏ 0661 9640-9552 / ✉ christian.stickel@verw.hs-fulda.de oder schreiben Sie uns über unsere zentrale E-Mail-Adresse ✉ elearning@hs-fulda.de

Qualifizierung Tutorienarbeit

Die Qualifizierung Tutorienarbeit bietet Basis- und Erweiterungskurse für Präsenz- und E-Tutor*innen sowie Schulungen für Lehrende. Näheres finden Sie in diesem Newsletter unter "Arbeitsbereich Qualifizierung Tutorienarbeit" oder auf unserer Webseite.

Unsere nächsten Termine im Überblick:

  • 10./11.05.2021 - Netzwerktreffen Tutorienarbeit
  • 25.05.2021 - Auftaktveranstaltung Onlinekurs E-Tutorien

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Debora Rieser: ☏ 0661 9640-9556 / ✉ debora.rieser@verw.hs-fulda.de oder schreiben Sie uns über unsere zentrale E-Mail-Adresse ✉ tuq@hs-fulda.de

Neuigkeiten aus dem Bereich Evaluation

Ergebnisse der Evaluationen zum Online-Semester 2020/21

Vom 25.01. bis 28.02.2021 fand an der HFD wie bereits im Sommersemester 2020 eine hochschulweite Studierenden- und Lehrendenbefragung zum coronabedingten Online-Semester 2020/21 statt, an welcher 1.834 Studierende und 288 Lehrende teilgenommen haben.

Insgesamt ist im Vergleich zum Sommersemester 2020 ein positiver Trend bzgl. der Einstellungen zur Online-Lehre zu verzeichnen. Die Zufriedenheit ist sowohl auf Studierenden- als auch auf Lehrendenseite gestiegen. Technische Hürden konnten abgebaut und Erkenntnisse aus dem Sommersemester umgesetzt werden. Dennoch bestehen weiterhin auch noch einige „Baustellen“: Einem geringen Anteil Studierender ist mangels technischer Grundvoraussetzungen keine uneingeschränkte Teilnahme an der digitalen Lehre möglich. Weiterhin leidet der fachliche Austausch zwischen den Studierenden sowie der Bezug zur beruflichen Praxis unter der Online-Lehre und die Studierenden verlieren zunehmend die Motivation zum Lernen im Rahmen der coronabedingten digitalen Lehre.

Nichtsdestotrotz ist beiderseits eine mehrheitliche Zustimmung dazu vorhanden, dass die digitale Lehre auch unabhängig von der Corona-Pandemie sinnvoll ergänzend zur Präsenzlehre eingesetzt werden könnte. Denkbar wäre hier der vermehrte Einsatz zusätzlicher Lehr-Videos oder interaktiver Online-Tools bzw. durch eine hybride Form der Lehre mehr Flexibilität zu ermöglichen.

Sie möchten gerne mehr erfahren? In unseren "Evaluations-News" finden Sie einen ausführlichen Beitrag zu den Ergebnissen der Evaluationen zum Online-Semester 2020/21.

Weitere aktuelle Evaluations-Ergebnisse

Die aktuellsten Ergebnisse der Studieneingangsbefragung (StEB) vom Wintersemester 2020/21, der Absolvent*innenstudie des Jahrgangs 2018 sowie ein ausführlicher Tabellen- und Grafikband der Evaluationen zum Online-Semester 2020/21 sind auf unserer Intranet-Seite verfügbar.

Ankündigung DZHW-Befragung "Eine für alle"

Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) führt gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie in Zusammenarbeit mit der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz und dem Deutschen Studentenwerk (DSW) die Studierendenbefragung „Eine für alle“ in Deutschland durch. Die bundesweite Studierendenbefragung bündelt verschiedene bisherige Befragungen und umfasst daher ein breites Themenspektrum von der sozialen und wirtschaftlichen Lage über gesundheitliche Beeinträchtigungen der Studierenden, die Herausforderungen und Rahmenbedingungen im (digitalen) Studium bis hin zu Karriereaussichten und gesellschaftlichen Wertvorstellungen.

Nachdem die ursprünglich für das Sommersemester 2020 geplante Studierendenbefragung aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, soll diese nun im Sommersemester 2021 stattfinden. Anfang Mai 2021 werden dafür alle Studierenden der Hochschule Fulda per E-Mail angeschrieben und zur Teilnahme an der Befragung eingeladen. Der Erhebungszeitraum wird dann im September 2021 abgeschlossen. Die Studierendenbefragung soll künftig in einem Rhythmus von vier Jahren wiederholt werden.

Ausführliche Informationen zur DZHW-Befragung finden Sie hier.

Weitere Informationen rund um das Thema "Evaluation" erhalten Sie auf unserer Webseite. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Lisa Kraft: ☏ 0661 9640-9547 / ✉ lisa.kraft@verw.hs-fulda.de und Nadine Merkator ☏ 0661 9640-9546 / ✉ nadine.merkator@verw.hs-fulda.de oder schreiben Sie uns über unsere zentrale E-Mail-Adresse ✉ evaluation@verw.hs-fulda.de

Arbeitsbereich "Qualifizierung Tutorienarbeit"

Tutorienarbeit hat an der Hochschule Fulda eine lange Tradition. Die hierfür nötige Qualifizierung der Tutor*innen war über viele Jahre ein Angebot der Fachbereiche und seit 2012 ist es ein zentrales Angebot der Abteilung DLS.

Die Tutor*innenqualifizierung (TUQ) kann als erste Stufe der hochschuldidaktischen Ausbildung angesehen werden und ist angelehnt an die Zertifikate für Lehrkompetenzen. Das Qualifizierungsprogramm für Tutor*innen zeichnet sich vor allem durch seinen niederschwelligen Zugang aus. So richtet sich die Qualifizierung an alle Studierenden der Hochschule, unabhängig von der Tätigkeit als Tutor*in.

Die Angebotspalette der Qualifizierung umfasst Angebote im Bereich Orientierungstutorien, Präsenztutorien sowie auch Onlinetutorien bzw. E-Tutorien. Die zum Einsatz kommenden Methoden werden in den Workshops nicht nur angesprochen, sondern finden gleichzeitig eine direkte Anwendung. So werden die Teilnehmenden dazu ermutigt, das Erlernte unmittelbar in der Schulung umzusetzen. Auf diese Weise gelingt sowohl die Verknüpfung von Erarbeitung und Vermittlung von Inhalten (didaktischer Doppeldecker) als auch das Sammeln eigener Erfahrungen seitens der Studierenden. Während der Workshops wird nach zwei thematischen Einheiten oder nach zwei Methoden eine Metareflexion durchgeführt. Bei dieser wird beleuchtet, welche Intention mit der Nutzung der Methode bezweckt wurde und wie diese im Tutorium eingesetzt werden kann.

Die Abteilung Dienstleistungen Lehre und Studium bietet sowohl für Lehrende als auch für studentische Tutor*innen ein breites Angebot an hochschuldidaktischen Beratungen an. Gerne können Sie sich mit Fragen zum Einsatz und zur Qualifizierung von Tutor*innen an uns wenden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Debora Rieser: ☏ 0661 9640-9556 / ✉ debora.rieser@verw.hs-fulda.de oder schreiben Sie uns über unsere zentrale E-Mail-Adresse ✉ tuq@hs-fulda.de

Ausschnitt aus dem Video "Qualifizierung Tutorienarbeit" für Studierende:

Das Video in voller Länge finden Sie hier.

Aus dem Methodenkoffer

Jede Lehrperson hat didaktische Methoden, die sie bevorzugt in der Lehre einsetzt. Mit diesen ist man vertraut, hat bisher die besten Erfahrungen gemacht und kennt sie aus dem "Effeff". Damit auch andere von diesen Erfahrungen profitieren können, stellen wir in der Rubrik "Aus dem Methodenkoffer" in jeder Ausgabe eine didaktische Methode genauer vor, erläutern die Durchführung und gehen auf die Einsatzmöglichkeiten ein. Vielleicht fällt Ihnen auch eine Situation in Ihrer Lehre ein, in der die ein oder andere vorgestellte Methode Ihre Lehre noch weiter bereichern könnte.

Das Expert*innengespräch

Das Expert*innengespräch ist eine Methode aus der qualitativen Sozialforschung, die sich aber auch gut in der Lehre einsetzen lässt.

Wie geht's?

Eine Expert*in eines Fachgebiets stellt sich den Fragen der Studierenden. Dabei steht nicht die Person im Mittelpunkt, sondern das durch die Person vertretene Fach. Hilfreich bei der Umsetzung sind vorher gemeinsam erarbeitete Leitfragen. Diese können auch wiederholt auf andere Expert*innen angewendet werden und machen die Antworten besser vergleichbar.

Wo wird es eingesetzt?

Gut geeignet ist das Expert*innengespräch in der Phase der Informationsvermittlung: Die Studierenden erhalten fundierte Information aus erster Hand. Es kann daher gut den Lehrendenvortrag oder das Lesen eines Textes ersetzen bzw. ergänzen. Kommt die Experte*in aus der Praxis ist es auch in der Phase des Transfers nutzbar.

Gibt's Variationen?

Laden Sie Expert*innen aus dem beruflichen Umfeld oder anderen Fachbereichen ein. Oder lassen Sie Ihre Studierenden im Laufe des Semesters zu Expert*innen in einem Gebiet werden. So erarbeiten sich Ihre Studierenden den Lerninhalt selbst.

Weitere Anregungen zu didaktischen Methoden finden Sie in unserem Methodenkoffer.

Über den Tellerrand

Junges Forum für Medien und Hochschulentwicklung 2021

Dieses Jahr findet am 9. und 10. Juni 2021 das Junge Forum für Medien und Hochschulentwicklung an der FernUniversität in Hagen statt. Die Tagung widmet sich dem Thema: „Digitalisierung als Katalysator für Diversität an Hochschulen et vice versa”.

Es sollen Vorhaben aus unterschiedlichen Bildungsbereichen vorgestellt werden, die Diversität auf allen Ebenen (individuell, interpersonal und institutionell) in den Blick nehmen, in jeder Hinsicht grenzüberschreitende Diskurse ermöglichen sowie neue Potenziale von und mit Bildungstechnologien realisieren.

Als ein Forum des Austausches (auch zu noch unfertigen Vorhaben, Ideen, Projekten) richtet sich das JFMH an Forschende, Lehrende und Praktiker*innen sowie alle weiteren Interessierten aus dem Feld der Hochschulforschung, Hochschuldidaktik, Mediendidaktik, Medienpädagogik und E-Learning aus und an Schulen, Hochschulen, (Aus-/Weiter-) Bildungsanbietern und allen weiteren Lernorten.

Zuständigkeiten bei DLS

  • Abteilungsleitung: Hans-Martin Pohl: ☏ 0661 9640-9554 / ✉ hans-martin.pohl@hs-fulda.de
  • Assistenz / Fragen zu Terminen und Anmeldungen: Sabine Rudolph: ☏ 0661 9640-9541 / ✉ sabine.rudolph@verw.hs-fulda.de
  • Akkreditierung: Marcus Fessler: ☏ 0661 9640-9544 / ✉ marcus.fessler@verw.hs-fulda.de
  • E-Learning-Labor: Ann-Christine Hadam: ☏ 0661 9640-9553 / ✉ ann-christine.hadam@verw.hs-fulda.de und Jan Lingelbach: ☏ 0661 9640-9551 / ✉ jan.lingelbach@verw.hs-fulda.de und Christian Stickel: ☏ 0661 9640-9552 / ✉ christian.stickel@verw.hs-fulda.de oder zentral: ✉ elearning@hs-fulda.de
  • Evaluation: Lisa Kraft: ☏ 0661 9640-9547 / ✉ lisa.kraft@verw.hs-fulda.de und Nadine Merkator: ☏ 0661 9640-9546 / ✉ nadine.merkator@verw.hs-fulda.de oder zentral: ✉ evaluation@verw.hs-fulda.de
  • Hochschuldidaktik: Hans-Martin Pohl: ☏ 0661 9640-9554 / ✉ hans-martin.pohl@hs-fulda.de
  • Qualifizierung Tutorienarbeit: Debora Rieser: ☏ 0661 9640-9556 / ✉ debora.rieser@verw.hs-fulda.de oder zentral: ✉ tuq@hs-fulda.de
  • Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium: Petra Panenka: ☏ 0661 9640-9530 / ✉ petra.panenka@verw.hs-fulda.de
  • Scannerklausuren und Plagiatsprüfung: Michaela Ludolph: ☏ 0661 9640-9555 / ✉ michaela.ludolph@verw.hs-fulda.de
  • Schreibwerkstatt: Amata Schneider-Ludorff: ☏ 0661 9640-4597 / ✉ amata.schneider-ludorff@verw.hs-fulda.de oder zentral: ✉ schreibwerkstatt@hs-fulda.de
  • Selbstlernförderung: Debora Rieser: ☏ 0661 9640-9557 / ✉ debora.rieser@verw.hs-fulda.de oder zentral: ✉ lernen@hs-fulda.de

Der nächste Newsletter erscheint im Juni 2021.