Loading

Saison 2018/19 Eine Reise durch das klingende Grossbritannien

DER ENGLISCHE SOUND

Man kann seine Abschieds-Saison auf ganz verschiedene Arten planen: Douglas Bostock hat sich für seine letzte von 18 Saisons dafür entschieden, eine prominente musikalische Visitenkarte seiner Heimat abzugeben. Nicht weniger als vier Schweizer Erstaufführungen stehen bis Mai 2019 auf dem Programm.

Das Publikum hierzulande kennt Edward Elgars "Pomp and Circumstances", seine Streicherserenade und sein Cellokonzert, Gustav Holsts "Planeten"; die Musik Henry Purcells und Benjamin Brittens ist noch einigermassen präsent in unseren Konzertsälen, Ralph Vaughan Williams und William Walton haben wir auch schon mal irgendwo gehört. Aber Hand aufs Herz: Wer kennt Hubert Parry, Alun Hoddinot, Gerald Finzi und Frank Bridge?

Chefdirigent Douglas Bostock

Mit dem 1. ABO-KONZERT “England ahoy!” ist Douglas Bostock mit seinen Musikerinnen und Musikern des argoviaphil und dem Publikum ein erstes Mal tief in den englischen Sound eingetaucht. Doch was ist eigentlich der englische Sound?

Es gibt viel zu Entdecken. Kommen Sie mit uns auf eine spannende musikalische Reise!

Created By
argovia philharmonic
Appreciate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.