Loading

VWO 4 K 4 L 3

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Bügeleisen • Szene • Beil • Fotografin • Plakaten • Arbeit • Speisen • Bilder • Frühstücksei • Essen

Essen – mal ganz anders fotografiert

Die spanische 1. _____ Tessa Dóniga hat sich auf Bilder von Lebensmitteln und zubereiteten 2. _____ spezialisiert. Allerdings gestaltet sie ihre Fotos anders als gewöhnlich: Sie hat viele verrückte Ideen, wie man 3. _____ besonders in Szene setzen kann. Und das macht sie so erfolgreich.

SPRECHER: Nimmt man „Breakfast“ wörtlich, dann kann das Sonntagsfrühstück schon mal als Schlacht mit 4. _____ und Säge enden – so geschehen in der Fotoserie „Break fast“, was übersetzt so viel wie „schnell zerbrechen“ bedeutet. Es sind die 5. _____ der spanischen Fotografin Tessa Dóniga, die Nahrungsmittel und Alltagsgegenstände zweckentfremdet in 6. _____ setzt.

TESSA DÓNIGA (Fotografin): Ich würde meine 7. _____ mit drei Worten beschreiben: eigenwillig, detailliert und absurd.

SPRECHER: Heraus kommen surreale Kompositionen wie ein 8. _____ das mit scharfer Munition beschossen wird, oder Pancakes, die anstatt in der Pfanne mit dem 9. _____ gebraten werden. Als Kreativdirektorin fotografiert Tessa Dóniga heute für eine Shopping-Mall in Madrid. Vier Motive sollen auf 10. _____ und in Social-Media-Kanälen auf die Modegeschäfte und die gastronomische Auswahl aufmerksam machen.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Markenzeichen

2. … Leidenschaft

3. … Social-Media-Kanal

4. … Beil

5. … Kreativdirektor

6. … Werbespot

7. … Hotdog

8. … Model

9. … Fotoserie

10. … Schlacht

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Stattdessen (werden) _____ das Eigelb zum Nagellack umfunktioniert.

2. Das perfekte Ei für das Foto (sein) _____ eines, das glänzt, eine schöne Farbe hat und nicht angebrannt ist.

3. Während das Model für das zweite Foto gestylt (werden) _____ , ist Tessa Dóniga bereits unterwegs.

4. Es (sein) _____ die Bilder der spanischen Fotografin Tessa Dóniga, die Nahrungsmittel und Alltagsgegenstände zweckentfremdet in Szene setzt.

5. Die spanische Fotografin Tessa Dóniga (haben) _____ sich auf Bilder von Lebensmitteln und zubereiteten Speisen spezialisiert.

6. Die Eier (haben) _____ ich. Hoffentlich fallen sie mir unterwegs nicht runter.

7. Jeder (haben) _____ heutzutage ein Smartphone und macht Fotos.

8. Spiegeleier sind empfindlich, da sie schnell trocken (werden) _____ .

9. Alles (müssen) _____ frisch und perfekt aussehen.

10. Nimmt man „Breakfast“ wörtlich, dann (können) _____ das Sonntagsfrühstück schon mal als Schlacht mit Beil und Säge enden.

AUFGABE 4

Ergänze:

sich abheben • Nagellack • heutzutage • Fülle • kurzerhand • Glanz • chirurgisch • Präzision • provokant • Improvisationstalent

1. die große Menge; die Tatsache, dass etwas voll von etwas ist = _____ 2. die Genauigkeit; die Tatsache, dass etwas sehr genau gemacht wird = _____ 3. hier: sich deutlich unterscheiden = _____

4. eine Lichtreflektion auf einem Gegenstand = _____

5. so, dass jemand bewusst etwas tut oder sagt, was andere Menschen ärgert = _____

6. jetzt; in dieser Zeit = _____

7. ohne viel zu überlegen; ohne Bedenken = _____

8. hier: die Fähigkeit, etwas mit einfachen Hilfsmitteln und ohne große Vorbereitung herzustellen = _____

9. eine Farbe, mit der man sich die Fingernägel anmalt = _____

10. hier: so, dass man etwas so genau und vorsichtig macht wie bei einer Operation = _____

AUFGABE 5

Ergänze:

Konto • Kasse • Nähe • Fehler • Gehalt • Rabatt • Kunde • Monat • Kleidung • Geschäft

Herr Geizig denkt oft über sein 1. _____ nach. Es ist zu wenig, meint er. Er muss jeden 2. _____ mit 800 Euro auskommen . Das schafft er nicht, wenn er auch noch Klamotten kaufen will. Er hat ein 3. _____ in der 4. _____ gefunden, wo er preisgünstig einkaufen kann. Er kauft sich nur 5. _____ , die er sich leisten kann. An der 6. _____ fragt er immer, ob es 7. _____ gibt. Wenn er zu Hause ist, findet er manchmal kleine 8. _____ in der Kleidung und will sie dann im Laden umtauschen . Er hat kein Geld auf seinem 9. _____ , trotzdem bezahlt er immer mit Karte. Er kommt sehr oft einkaufen und der Laden ist mit ihm als 10. _____ ganz zufrieden.

AUFGABE 6

Ergänze im Präsens:

Klamotten kaufen

(D = Daniel, M = Melanie, V = Verkäuferin)

D: Melanie, (1. wollen) _____ wir mal in dieses Geschäft reingehen und Klamotten kaufen? Es (2. geben) _____ dort vieles im Sonderangebot. Das (3. haben) _____ Jonas mir gesagt.

M: Ja, super! Die (4. haben) _____ ab und zu auch Kleidung von bekannten Marken.

D: Ich (5. schauen) _____ mich mal kurz bei den Hosen um!

M: Alles klar, ich (6. sein) _____ bei den Pullis. Danach (7. kommen) _____ ich zu dir.

V: Guten Tag, womit (8. können) _____ ich Ihnen helfen?

D: Ich (9. haben) _____ eine tolle Hose gefunden, die ich mal anprobieren (10. möchten) _____ .

AUFGABE 7

Ergänze:

gibt • ist • finden • gefällt • fragen • bringe • würden • bin • passt • habe

V: Die 1. _____ Sie da drüben! Und? Wie 2. _____ es Ihnen?

D: Ich 3. _____ die Hose anprobiert, aber sie 4. _____ zu eng. 5. _____ Sie mir die Hose bitte eine Nummer größer bringen? 6. _____ es diese Hose auch noch in anderen Farben?

V: Selbstverständlich. Die Hose gibt es auch noch in beige. Ich 7. _____ sie Ihnen sofort. Und?

D: Ja, diese Größe 8. _____ mir besser. Ich 9. _____ davon überzeugt, dass diese Farbe mir auch ganz gut steht. Melanie, guck mal! Diese Hose ist wirklich der Hammer!

M: Oh ja, klasse! Aber warte … da beim Knie gibt es ein kleines Loch … 10. _____ wir mal an der Kasse nach, ob sie die Hose reduziert verkaufen? Ich frage gleich mal die Verkäuferin.

AUFGABE 8

Der, die oder das:

1. _____ Geld

2. _____ Betrag

3. _____ Hose

4. _____ Glück

5. _____ Pulli

6. _____ Marke

7. _____ Sommerschlussverkauf

8. _____ Karte

9. _____ Rabatt

10. _____ Kassenzettel

AUFGABE 9

Übersetze N-D:

1. Wie können wir unsere Kunden am besten begeleiden = _____ ?

2. Die Kunden einer Firma sollen blijvend = _____ betreut werden.

3. Es tut mir leid, ich habe das wirklich nicht opzettelijk = _____ gemacht.

4. Es ist eine gute beslissing = _____ , dich um diese Stelle zu bewerben.

5. Für den Antrag benötigen wir noch weitere documenten = _____ .

6. Weißt du schon, wann deine Schwestern verhuizen = _____ werden?

7. Er kam zu der inzicht = _____ , dass sie Recht hatte.

8. Tobi arbeitet immer sehr genau und ist absolut betrouwbaar = _____ .

9. Wir möchten Sie gerne über Ihre finanzielle Situation adviseren = _____ .

10. Sie ist nicht bekwaam = _____ , diesen Job zu machen.

AUFGABE 10

Übersetze D-N:

1. Dirk kann sich einen Urlaub im Moment nicht leisten = _____ .

2. Ich möchte gerne diese Hose umtauschen = _____ .

3. Im Winterschlussverkauf werden die Jacken mit 50% Rabatt = _____ verkauft.

4. Dieser Fernseher ist hier preisgünstig = _____ . Im Internet war er viel teurer.

5. Hat der Kunde bereits das Geld auf das Konto = _____ überwiesen?

6. Manche Leute verschwenden = _____ Wasser, andere Geld.

7. Das Gehalt = _____ des Arztes beträgt etwa 10.000 Euro im Monat.

8. Findest du, dass ein Second-Hand-Geschäft = _____ kommerziell ist?

9. Diese Klamotten = _____ sehen ganz schick aus, oder?

10. „Brauchen Sie einen Kassenzettel = _____ ?“ fragte die Kassiererin.

AUFGABE 11

Ein of eine:

1. _____ Anruf

2. _____ Marke

3. _____ Second-Hand-Laden

4. _____ Bestellbedingung

5. _____ Sonderangebot

6. _____ Kasse

7. _____ Konto

8. _____ Firma

9. _____ Kassenzettel

10. _____ Woche

AUFGABE 12

Ergänze:

WWF warnt vor größtem Artensterben

Der WWF warnt vor d_1_ "größten Artensterben (o) seit Verschwinden d_2_ Dinosaurier (mv)". D_3_ Umweltstiftung (v) verweist auf d_4_ Rote Liste (v) d_5_ Weltnaturschutzunion (v) IUCN, auf d_6_ (v) mittlerweile mehr als 30.000 Tiere als bedroht gelten, davon 6400 als vom Aussterben bedroht.

WWF-Vorstand Eberhard Brandes sieht ein_7_ Zusammenhang (m) zwischen Klimaerwärmung und Artensterben. "D_8_ Erderhitzung (v) verändert Ökosysteme in dramatischem Tempo. Viele Tiere und Pflanzen können sich nicht schnell genug anpassen." Als Beispiel für d_9_ Artensterben (o) nennt die Organisation d_10_ Eisbären (mv).

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik