Loading

Die schöne Müllerin. Gemälde von Ulrike Mětšk. Nach der Musik von Franz Schubert und Gedichten von Wilhelm Müller.

Die schöne Müllerin.

Gemälde von Ulrike Mětšk. Nach der Musik von Franz Schubert und Gedichten von Wilhelm Müller.

Inspiriert durch Literatur und Musik schuf Ulrike Mětšk 2019 den Bilderzyklus „Die schöne Müllerin“. Entstanden sind 20 Werke, in denen die Künstlerin das Motiv des unglücklich verliebten Müllersgesellen aufgreift. Inhaltlich bezieht sich der Bilderzyklus auf eine 25-teilige Gedichtsammlung des deutschen Dichters Johann Ludwig Wilhelm Müller (1794-1827), die im Jahr 1821 veröffentlicht wurde. Zwei Jahre später vertonte der österreichische Komponist Franz Schubert (1797-1828) 20 der insgesamt 25 Texte. Der Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ zählt heute zu den berühmtesten Werken seiner Art.

Der Inhalt ist romantisch: Ein junger Müllersgeselle befindet sich auf Wanderschaft. Er folgt dem Lauf eines Baches, der ihn schließlich zu einer Mühle führt. Dort verliebt er sich in die Tochter seines neuen Meisters. Doch die angestrebte Liebesbeziehung zur schönen und für ihn unerreichbaren Müllerin scheitert. Zwar scheint sie ihm vielleicht zunächst nicht abgeneigt. Doch dann wendet sie sich einem Jäger zu. Aus Verzweiflung darüber ertränkt sich der unglückliche Müller in dem Bach. Die Interpretationen von Ulrike Mětšk sind eine feinsinnige malerische Adaption von Dichtung und Musik, entsprechend dem heutigen Zeitgeist.

Leben und Wirken der Künstlerin Ulrike Mětšk

1947 - Am 2. April 1947 in Potsdam geboren und aufgewachsen

1965 - Abitur

1965 bis 1967 - Studium der Theologie

Ab 1967 - Diverse Gelegenheitsarbeiten

Ab 1971 - Schauspielstudium an der Staatlichen Schauspielschule Berlin und Ausbildung zur Puppenspielerin

1977 bis 2003 - Arbeit am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen als Puppenspielerin

2004 - Gründung der freien Laientheatergruppe KONTAKT

2004 bis 2006 - Entstehung von Theater- und Prosatexten

2006 - Hinwendung zur Malerei

2016 - Entstehung des Bilderzyklus „Die Winterreise“

2017 - Ausstellung des Bilderzyklus „Die Winterreise“ in der Galerie F92, Berlin

2018 - Ausstellung „Die Winterreise“ in der Galerie Budissin, Bautzen

2018/19 - Ausstellung „Die Winterreise“ im Museum Bautzen

2019 - Fertigstellung des Bilderzyklus „Die schöne Müllerin“

2021 - Ausstellung „Die schöne Müllerin“ im Museum Bautzen

Der Bilderzyklus „Die schöne Müllerin“:

Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

1 - Das Wandern

2 - Wohin?

3 - Halt!

4 - Danksagung an den Bach

5 - Am Feierabend

6 - Der Neugierige

7 - Ungeduld

8 - Morgengruß

9 - Des Müllers Blumen

10 - Tränenregen

11 - Mein!

12 - Pause

13 - Mit dem grünen Lautenbande

14 - Der Jäger

15 - Eifersucht und Stolz

16 - Die liebe Farbe

17 - Die böse Farbe

18 - Trockne Blumen

19 - Der Müller und der Bach

20 - Des Baches Wiegenlied

© Museum Bautzen, Fotos: Museum Bautzen 2021.