Im Berg Auf Gehen Wenn wenig ganz viel wird

Was passiert, wenn man den Alltag für eine Weile hinter sich lässt, wenn all das, was man in den kommenden Tagen brauchen wird, in einen Rucksack passt? Wenn man in den Bergen von einer Unterkunft zur nächsten wandert, ohne dabei in die Zivilisation zurückzukehren? In solch einer Situation bekommen Dinge, denen man sonst kaum Beachtung schenkt, eine große Bedeutung.

Das Buch IM BERG AUF GEHEN erzählt von Alltagsgegenständen und -erfahrungen im Gebirge - und damit verbundenen spirituellen Wegerfahrungen zwischen Himmel und Alltag.

Mit 22 Texten von Bernhard Leifeld, Claudia Nieser, Michael Kloppenburg, Benjamin Eckert, Felix Leifeld, Frank Manegold, Ralf Nolte und Benedikt Fischer. 47 Fotografien von Benjamin Eckert aus dem Karwendel- und Verwallgebirge.

Benjamin Eckert (Hg.)

1. Auflage – 144 Seiten – kartoniert, 12 x 18 cm – ISBN: 978-3-89710-709-0

Über den Herausgeber:

Benjamin Eckert, Jg. 1988, ist Fotograf und reist für sein Leben gern. Während seines Studiums an der Fachhochschule Dortmund (Fotografie B. A.) war er mit der Kamera in Europa, Indien und Brasilien unterwegs. Bergexerzitien führten ihn 2015 zum ersten Mal seit seiner Kindheit wieder in die Berge. Dort entdeckte er das Bergwandern und die Bildgewalt des Hochgebirges für sich. Er lebt und arbeitet als freischaffender Fotodesigner in Dortmund und als Pressereferent beim BDKJ in Paderborn.

Über die Autoren:

Bernhard Leifeld, Jg. 1957, Sozialpädagoge, DAV-Wanderleiter, Leiter von Bergexerzitien und seit der Zeit seines Engagements in der Jugendarbeit mit Gruppen und Rucksack unterwegs im Eggegebirge, Sauerland, in Bayern, … Schweden, Israel und natürlich in den Alpen. »Auf Wegen finden wir uns – an Orten verbinden wir uns«, ist eines seiner Leitmotive, und so ist er auch heute in den Bergen, in der Musik, in der Kirche, mit der Familie … unterwegs.

Dr. Claudia Nieser, Dr. theol., Jg. 1972, Redakteurin in der Presse- und Informationsstelle des Erzbistums Paderborn. Von Kindesbeinen an ist sie in den Bergen unterwegs, seit einer Pyrenäentour mit Zelt und Rucksack 1994 beschäftigt sie sich mit der geistlichen Dimension des Bergwanderns. Sie hat mehrfach an Bergexerzitien teilgenommen und ist Vorstandsmitglied der DAV-Sektion Paderborn.

Felix Leifeld, Jg. 1991, ist Sozialpädagoge und arbeitet als Referent für Jugend und Familie im Dekanat Büren-Delbrück. Er geht schon seit Kindertagen in die Alpen, inzwischen meist Hüttentouren, begleitet nun auch eine Wanderfreizeit für Jugendliche. Er ist gerne draußen in der Natur unterwegs, das Bergwandern ist für ihn dabei ein absolutes Highlight. Sein Anliegen: zu sich selbst finden im Angesicht der vollendeten Natur.

Frank Manegold, Jg. 1963, ist Dipl.-Sozialpädagoge und arbeitet als Dekanatsreferent im Erzbistum Paderborn. Schon seit seinen Jugendtagen ist er begeisterter Bergwanderer. 2006 war er erstmals im Rahmen eines Jugendkirchenprojektes Teil eines Teams bei Bergexerzitien. Seit 2014 ist er ausgebildeter Wanderleiter im DAV und organisiert regelmäßig Bergexerzitien für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritaseinrichtungen und -dienste im Erzbistum Paderborn. In die überwältigende Kulisse der Bergwelt einzutauchen ist für ihn ein besonders geeigneter Weg, Gott nahe zu kommen.

Ralf Nolte, Jg. 1971, ist Dipl.-Religionspädagoge und systemischer Organisationsberater. Beruflich ist er tätig in der Personal- und Organisationsentwicklung des Diözesan-Caritasverbandes Paderborn. Seit seiner Studienzeit ist er privat und beruflich in den Bergen unterwegs. Als Wanderleiter beim Deutschen Alpenverein leitet er Bergexerzitien für Mitarbeitende caritativer Einrichtungen und Dienste. Für ihn sind die Berge der Einstieg in eine andere Welt, die dem Himmel ein Stück näher ist.

Benedikt Fischer, Jg. 1963, ist Domkapitular am Hohen Dom zu Paderborn, Dechant des Dekanates Paderborn, Pfarrer der Innenstadt und weiterer vier Pfarreien Paderborns. Seit 25 Jahren geht er in die Ostalpen, meist auf Hüttentour, manchmal auch auf Gletscher- oder Klettersteigtour. Über 20 Jahre führte er bei kirchlichen Freizeiten auch Jugend- und Erwachsenengruppen durch die Berge. Sein Anliegen: angesichts der Bergwelt die eigene Spiritualität zu vertiefen.

Michael Kloppenburg, Jg. 1958, Sozialpädagoge, Gestaltberater und Leiter von Bergexerzitien. Die Leidenschaft für das Gehen im Hochgebirge ist bei ihm als Jugendlichem bei der Ersteigung des Großen Rettensteins in den Kitzbühler Alpen sowie in Ferienfreizeiten mit Kindern und Jugendlichen in Südtirol geweckt worden. Er hat dabei entdeckt, dass viele Wege zu Gott führen und einer über die Berge geht (frei nach † Bischof Reinhold Stecher aus Innsbruck). Michael Kloppenburg lebt und arbeitet als Referent auf der mittleren Ebene des Erzbistums Paderborn in Meschede im Hochsauerland.

Impressum:

Benjamin Eckert – Beurhausstraße 8 – 44137 Dortmund – Deutschland

hallo@benjamineckert.com

Credits:

© 2017 Benjamin Eckert und Bonifatius GmbH Druck - Buch - Verlag

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.