Naturphänomen: Grüner Sonnenuntergang By Morecast

Eines der schönsten Wetterphänomene ist sehr selten und wird häufig übersehen: das grüne Leuchten kurz nach Sonnenuntergang oder direkt vor Sonnenaufgang. Allerdings ist das seltene Lichtspiel nur bei klaren Sichtverhältnissen zu beobachten. Die Experten der kostenlosen Wetterapp Morecast erklären, was sich hinter dem physikalischen Phänomen verbirgt, das Autoren schon zu Weltliteratur inspirierte.

Sonnenuntergänge sind wahre Natur-Verwandlungskünstler: Mal verschwindet der Himmelskörper ganz unbemerkt hinter den Wolken, mal taucht er den gesamten Horizont in beeindruckende Farben. Das Spektakel variiert je nach Beschaffenheit der Atmosphäre, da diese die Sonnenstrahlen bricht und streut. Wer bei optimalen Wetterbedingungen ganz genau hinschaut, wird Zeuge des grünen Strahls, auch „grüner Blitz“ oder „grünes Leuchten“ genannt. Dabei erscheint das letzte sichtbare Stück der Sonne für wenige Sekunden in strahlendem Grün.

Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Green_flash_9-18-06.jpg

„Keine Magie, sondern reine Physik“

Wie das grüne Leuchten zustande kommt, erklärt Josef Lukas, Meteorologe der Wetterapp Morecast: „Das weiße Licht der Sonne wird in der Erdatmosphäre gebrochen. Es teilt sich – ähnlich wie beim Regenbogen, je nach Wellenlänge in verschiedene Farben, die sogenannten Spektralfarben. Beim Sonnenuntergang verschwindet zunächst das rote und gelbe Licht. Blaues und grünes Licht bleibt übrig, da es stärker gebrochen wird. Das blaue Licht ist jedoch meist zu schwach, um mit bloßem Auge gesehen zu werden. „Es bleiben die kurzwelligen, grünen Lichtstrahlen, die etwa eine Sekunde lang hell aufleuchten, bevor das Sonnenlicht vollständig hinter dem Horizont verschwindet“, so Josef Lukas.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Green_flash

Nur bei optimalen Bedingungen sichtbar

So beeindruckend das grüne Leuchten ist, so selten kann man es beobachten, da es nur bei optimalen Wetterbedingungen zu sehen ist. Viele Staub- oder Wasserteilchen in der Luft etwa brechen die Strahlen der Sonne, bevor sie sich am Horizont ausbreiten und das Auge des Menschen erreichen können. Wichtig ist auch, dass die Sonne hinter dem mathematischen Horizont verschwindet und nicht etwa hinter Bergen, Häusern oder Bäumen. Am häufigsten wird das Phänomen deshalb am Meer beobachtet. Hier ist es natürlich auch beim Sonnenaufgang zu sehen.

Grünes Leuchten als Liebesorakel

Die Seltenheit und Schönheit des grünen Leuchtens inspirierte auch den französischen Autor Jules Vernes. „Ein Grün, das kein Maler auf seine Palette bekommen kann“, so beschrieb er das Lichtphänomen im Jahr 1882. Er benannte sogar seinen einzigen Liebesroman „Das grüne Leuchten“ (Originaltitel:„Le rayon vert“, im Deutschen erschien das Buch auch unter dem Titel "Der grüne Strahl") danach, in dem er die Liebesgeschichte der jungen Schottin Helena erzählt. Sie weigert sich zu heiraten, bevor sie nicht das grüne Leuchten gesehen hat. Denn wer dieses erlebt, kann sich in Liebesdingen nicht mehr irren, so lautet die Legende. Schließlich beobachtet sie auf einer kleinen Insel einen Sonnenuntergang, der von Klarheit nicht zu übertreffen ist. Im entscheidenden Moment, als das grüne Leuchten erscheint, richtet sie ihren Blick auf den jungen Maler Oliver Sinclair - und erkennt in ihm ihren Ehemann. Ihr Fazit: Grünes Licht für die Liebe!

Quelle: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51QAlWMWZGL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg

Über MORECAST

MORECAST ist eine Marke von UBIMET, einem international führenden Wetterdienst mit Hauptsitz in Wien, Österreich. Die Wetter-App bietet Nutzern hochpräzise Wetterinformationen in Echtzeit für die ganze Welt. Alle Daten sind im Detail für die nächsten 24 Stunden, drei, sieben und bis zu 14 Tage einsehbar. MORECAST ist inklusive aller Premiumfeatures über App-Stores für Android und iPhone sowie über www.morecast.com zum Download verfügbar.

MORECAST in sozialen Netzwerken:

Pressekontakt:

Josef Lukas, Medienmeteorologe

Tel: +43 1 2631122 331

E-Mail: jlukas@ubimet.com

Julia Reinert, fischerAppelt

Tel: +49 89 747466 213

E-Mail: morecast@fischerappelt.de

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.