Loading

Achtamkeit auf Sardinien April 2020 1 Woche mit MBSR Trainingseinheiten

Nach der erfolgreich durchgeführten Rundreise im Frühling 2019 machen wir uns ein weiteres Mal mit Freude auf, uns in Achtsamkeit zu üben und gleichzeitig die Kraft der wunderbaren Insel Sardinien zu erleben.

Achtsamkeit

“Achtsamkeit bedeutet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst, im gegenwärtigen Augenblick und ohne zu urteilen. Diese Art der Aufmerksamkeit steigert das Gewahrsein und fördert die Klarheit sowie die Fähigkeit, die Realität des gegenwärtigen Augenblicks zu akzeptieren.

Sie macht uns die Tatsache bewusst, dass unser Leben aus einer Folge von Augenblicken besteht. Wenn wir in vielen dieser Augenblicke nicht völlig gegenwärtig sind, so übersehen wir nicht nur das, was in unserem Leben am wertvollsten ist, sondern wir erkennen auch nicht den Reichtum und die Tiefe unserer Möglichkeiten zu wachsen und uns zu verändern…

Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen.” Jon Kabat-Zinn, Im Alltag Ruhe finden “

Wir nehmen uns eine Woche Zeit um uns uns selbst zu widmen und so wach, gelassen, empathisch und offen den täglichen Herausforderungen in unserem Leben entgegenzutreten.

Mit Hilfe der formalen Übungen des MBSR (Mind based stress reduction) Programms von Jon Kabat-Zinn stellen wir die Verbindung zu uns selbst wieder her oder vertiefen wir sie.

(Body Scan, Sitzmeditation und sanfte Körperübungen). Wir geben uns Zeit diese Übungen in der Natur zu erleben (wenn es das Wetter erlaubt) und unsere 5 Sinne wieder zu entdecken oder zu schärfen.

Dieses Wissen teile ich als zertifizierte Achtsamkeitslehrerin gerne mit Euch.

Zusätzlich zu dieser Thematik werden wir von einem Reiseleiter an spezielle Orte der Insel geführt, wo er uns sein immenses Wissen über Land und Menschen, seine Geduld und seinen unverkennbaren Humor zur Verfügung stellen wird.

Es wird folglich Blöcke des Übens, Reise-Erlebniszeiten und Freizeiten geben.

Unser Programm

Samstag 25.04.2020

Tages Programm Pick-up am Flughafen Olbia 10:00 Uhr | Fahrt ans Belvedere Porto Cervo u. Porto Rotondo | Mittagessen | Weiterfahrt an den Strand von Budoni (Body-scan) | Fahrt nach Dorgali zur Unterkunft | Check-In | Abendessen | Versuch 5 min Stille

Sonntag 26.04.2020

Die fünf Sinne – wir machen uns auf den Weg nach dem Frühstück

Achtsamkeits Programm: Unsere 5 Sinne | in einer einfachen Übung entdecken wir unsere Sinne neu und bewusst | Es folgt ein erster Bodyscan: Bevor wir uns auf die Reise machen, reisen wir durch unseren Körper. Was nehmen wir wahr?

Fahrt ins Tal von Lanaittu | Besuch der Wasertempelanlage (ältester Springbrunnen Europas) Sos Carros, Grotte Corbeddu, Sa Oche e Bentu | Weiterfahrt an die Quelle Su Gologone | Achtsamkeits Programm am Flussbett des Cedrino.

La Valle Lanaittu

Die Zeit steht hier seit tausenden von Jahren still. Die Stille, die majestätischen Felsen, das kräftige Grün und die unberührte Natur, machen dieses Tal einzigartig. Meditationen sind hier fast überflüssig aber trotzdem ein Erlebnis.

Aufstieg zur Höhle Corbeddu

Die Höhle wurde bekannt, weil sich der sardische Robin Hood hier oft versteckt hat. Sehr wichtig in der Höhle sind die Forschungen der Strattigrafien durch den Geologen Sondar in den 60 er Jahren. Diese geben Aufschluss über 300.000 Jahre Geschichte Sardiniens

Das mächtige Bergmassiv des Monte Corrasi

Der Monte Corrasi ist ein 1600m Berg aus Dolomit Kalkstein. Er trohnt von Norden her über dem Eingang des Gennagentu Gebirges, dem grössten Naturschutzgebiet Sardiniens

Sedda Sos Carros

Dieses Brunnenheilligtum ist ein mysteriöses Bauwerk. Es hat ein hydraulisches System wie bei einem Heron Springbrunnen, der aber erst 1300 Jahre später gebaut wurde.

Spade Votive
Bronzetto Arcere
Bronzetto mit dem ältesten Holzblasinstrument Europas
Spade Votive

Su Gologone

Eine tiefe Karstquelle (erforscht 135m) unterhalb des Supramonte Massivs. Hier enspring der Fluss Cedrino.

Theorie-Input MBSR-Grundlagen am Flussbett – wenn möglich alles zusammen 2.5 Stunden 

Abendessen mit integrierter Achtsamkeitsübung | Vorspeise in Stille 15-20 Minuten. Nach dem Gelernten setzen wir um. Wie ist es, achtsam zu essen?

Montag 27.04.2020

Nach dem Frühstück | Wie und was sehen wir? | Was macht unser Gehirn mit dem Gesehenen.

Ausflug nach Mamoiada zum Maskenmuseum

Der heidnische sardische Karneval hat sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem der Völker rund um den mediterranen Bereich. Vieles hat das Christentum versucht zu zerstören, in vielen Teilen Europas jedoch erfolglos.

Maskenschnitzer von Ottana

Antike Traditionen werden in den Bergen des Gennargentu sehr gepflegt und weiter gegeben. Die kunstvollen Masken werden mit einfachsten Werkzeugen hergestellt und eingefärbt.

Wine Tasting bei der Cantina di Orgosolo

Cannonau ist der bekannteste Wein von Sardinien. Die Kunst des Weines ist auf dieser Insel schon seit 3700 Jahren zuhause. Die besten Cannonau´s die Sardinien zu bieten hat, werdet ihr hier kosten.

Murales

Besuch von Orgosolo und Einführung in die Geschichte der Murales. An den Wänden findet der Besucher ein Geschichtsbuch von vielen

Achtsamkeits-Programm beim Christus oder am Strand (Einführung/Theorie) plus Sitzmeditation mit dem Fokus auf den Atem und Sehmeditation (von Nah zu Fern zu Nah zum Ganzen). Im ganzen ca. 2.5 Stunden

Rückfahrt über die Marmorwerke an der Küste von Orosei | Abendessen

Dienstag 28.04.2020

Beim Frühstück | Wie hören wir? Hören wir auf uns? Gelebte Selbstfürsorge | Check-out | Fahrt Richtung Cagliari | Unterwegs; Thermalbad im Fluss von Fordongianus | Weiterfahrt | Besuch des Klangsteingartens von San Sperate | Sitzmeditation mit Fokus auf Geräusche/Klänge 30 Min

1 Teil: Hören wir auf uns? Theorie-Input zum Thema Stress und Selbstfürsorge

Römische Thermalquelle Fordongiuanus

2. Teil: Hören wir auf uns? Theorie-Input zum Thema Stress und Selbstfürsorge | Meditation 30 min

3. Teil: Wie mir Achtsamkeit hilft, auf mich zu hören. Reflexion über Selbstfürsorge, Möglichkeiten im Alltag | Ankunft an der Unterkunft in Cagliari | Einchecken

Abendessen | Halbzeit-Check-Zusammenfassung und Ausblick auf die kommenden drei Tage

Mittwoch 29.04.2020

Ertasten wir unsere Welt. Wie wählen wir? Was machen unsere Gedanken mit uns | Wir haben die Wahl | Frühstück

Achtsamkeits- PROGRAMM Tasten, Theorie-Input am Capo Pecora: Von der Freiheit zu Wählen, vom Raum zwischen Reiz und Reaktion, dazu sanfte Bewegungsübungen “ Übung aller 5 Sinne" | Abendessen | 1 Gang in Stille

Pan di Zucchero | Der Zuckerhut

Von Südwesten her erreichen wir das grosse Tor, der Eingang zur Costa Verde. Am Rundweg von Nebida geniessen wir ein traumhaftes Panorama über den Zuckerhut.

Capo Pecora

In diesem vom Wind gepeitschten Ambiente setzen wir uns unter einen der uralten Olivenbäume, um unsere Übungen zu beginnen.

Ein perfektes Plätzchen um zu fokussieren. Das unendliche Blau hilft uns dabei.

Scivu | Costa Verde

Ein unvergessliches Farbenspiel erwartet dich hier. Es ist aber auch der richtige Platz um den Gehörsinn zu schärfen.

Riesige Sanddünen

Dünen soweit das Auge reicht. Die Höchste erreicht fast 90 m. Der Duft von Sand, Salz und Blüten dieser einmaligen Landschaft helfen uns unseren Geruchssinn zu schärfen.

Bevor wir den Rückweg antreten, gehen nochmal alles durch.

Donnerstag 30.04.2020

Riechen | Können wir uns riechen? | Wie kommunizieren wir? | Frühstück

Achtsamkeits Input: Achtsame Kommunikation | Was ist Kommunikation | Wo kommunizieren wir und wer und was kommuniziert mit uns | Was bedeutet es, zu spüren | Ist es schlimm nicht zu spüren | Unser Wertesystem

Der Molentargius und die Salinen

Heute wird gelaufen. Wir gehen ins Naturschutzgebiet von Cagliari und besuchen dort die Flamingos

Flamingos

In Cagliari nennt man die Vögel nicht Flamingos, sondern die roten Leute. Die Vögel sind das ganze Jahr hier zuhause.

Achtsamkeits Programm Reflexion” was nehme ich auf? | Was führe ich mir zu? | Pick-up am Strand gegen 16:00 Uhr | Stadtführung in Cagliari mit anschliessendem Abendessen

Abendessen

Heute gehen wir ausgiebig Fisch essen. Wir schauen, das es nicht zu spät wird, weil wir müssen am Morgen früh los

Freitag 01.05.2020

Schmeckt es uns? | Wir öffnen uns für alles was da ist | Können wir so allfällige Masken fallen lassen und uns akzeptieren, wie wir sind? | Frühstück

Tages Programm | Volksfest mit Umzug | Besuch der Nuraghe Piscu | Besuch bei den Wildpferden | Abendessen mit sardischer Käseplatte, Wurstspezialitäten oder geräucherte Fischplatte und Wein

Sant’Efisio

An diesem Morgen werdet ihr die ganze Pracht der sardischen Trachten kennenlernen. Die Damen und Herren und die verschiedenen Orden feiern mit grossem Stolz den wichtigsten Märtyrer von Südsardinien.

Bevor der Heillige eintrifft, wird vor dem schönen Rathaus ein riesiger Teppich mit Rosenblättern von den Blumendamen ausgelegt. Der Umzug dauert einige Stunden und ist das absolute Highlight in Cagliari.

Wir werden natürlich Karten auf der Tribune vor dem Rathaus haben.

Unzählige Pferde und Festochsen sind feierlich geschmückt zu dieser einzigartigen Feierlichkeit.

Die Cavalleria di Sant’Efisio

Die Reiterinnen und Reiter kündigen das Eintreffen des Heiligen an

Nach dem Fest

Es geht wieder auf Tour. Wir fahren in die Marmilla und besuchen unterwegs eine Nuraghe aus der Bronzezeit

Dieses Bauwerk stammt aus der Zeit 1500-1300 Jahre vor Christus

Die Giara

Unser nächstes Ziel ist die Giara die Gesturi. Ein erloschener Vulkan mit fantastischer Natur und unvergesslichen Panoramen

Wildpferde

Hier oben leben circa 600 Wildpferde auf einer Fläche von 54 Quadratkilometern.

Korkeichen

Der ganze Berg ist bewachsen mit der grossen Macchia und unzähligen Korkeichen

Die Hengste

Wenn es um die Stuten geht, keilen sich die Hengste im Frühjahr gewaltig. Ein grandioses Spektakel.

Die sardisch-korsische Bergziege

Auf dem Plateau leben tausende Ziegen, einige hundert Schaafe, Rinder und Schweine.

Die Marmilla

Zurück geht es dann durch die sanften Hügellandschaften in Richtung Cagliari

Samstag 02.05.2020

Was bleibt, was lassen wir zurück und was nehmen wir mit Nachhause | Frühstück

Pick-up | Transfer zum Flughafen | Verabschiedung

Täglich für alle

- Morgenstille oder sanfte Bewegung vor dem Frühstück – je nach Unterkunft draussen oder am Frühstückstisch

- Auch neben den Theorie-Inputs – wenn es grad passend ist – 5 minütige Kurzübungen

- Für die Teilnehmer werden Handy-Zeiten abgemacht – wer will, kann sein Handy tagsüber abgeben.

- Genuss und Humor; wider des tierischen Ernstes

- Möglichkeit „Talk with the teacher“: Einzelgespräche mit mir bei Bedarf (vor oder nach dem Nachtessen)

- Auch die Reisebegleitung braucht täglich eine Pause und 10-15 Minuten Austausch (Wann wir das machen, hängt vom Programm ab, müssen wir jedoch deklarieren)

- Mein Wunsch: Samstag bis Mittwoch gewünschte Bettruhe zwischen 22-23.00 (nicht lachen – du wirst mir dankbar sein)

- Donnerstag und Freitagabend: Wir feiern das Leben.

- Mein Wunsch: Alkohol erst abends

- Mitnehmen: dem Wetter entsprechende bequeme Kleidung.

Created By
Dirk Kastner
Appreciate

Credits:

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Chantal, Li und Dirk für die klasse Zusammenarbeit 😀😀😀